Caritas-Seniorenzentren: Ein neues Zuhause im Alter

Fotolia_4670378_M_hp

Menschen, die ein eigenständiges Leben zu Hause auch mit familiärer oder professioneller Hilfe nicht mehr bewältigen können, finden in neun Caritas-Seniorenzentren ein neues zu Hause. Sie werden in die Gemeinschaft aufgenommen und erfahren umfassende Betreuung. Nicht selten verbessert sich durch die ganzheitliche Pflege, Gespräche, Therapie- und Freizeitangebote der Allgemeinzustand der Bewohner.

Um das Einleben bestmöglich zu gestalten, kann man bereits vor der Aufnahme die Einrichtungen besuchen. Gerne kommen Caritas-Mitarbeiter auch zu Interessierten nach Hause. Hier ist Gelegenheit, die Lebensgeschichte des zukünftigen Bewohners zu erzählen, um so gezielt auf seine Wünsche und Bedürfnisse eingehen zu können.

Fragen zu den Pflegekosten? Hier gibt es Antworten.

 

Besondere Einrichtungen für Menschen mit Demenzerkrankung

Für Menschen, die an Demenz erkrankt sind, gibt es im Caritasverband besondere Einrichtungen, in denen Bewohner eine fachkundige, geduldige und liebevolle Betreuung erfahren und in einem Umfeld leben, in dem sie so sein dürfen wie sie sind. Folgende Caritas-Seniorenzentren kümmern sich speziell unter anderem um Demenzerkrankte:

Jedes der neun Caritas-Häuser besitzt eine ganz eigene Atmosphäre und bietet besondere Angebote. Nähere Informationen gibt es auf den jeweiligen Seiten der Seniorenzentren.

Alle Caritas-Einrichtungen sind bereits durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) geprüft worden und haben eine Pflegebenotung erhalten. Angaben zur Benotung finden sich auf den Seiten im Downloadbereich.

Die weiteren Seniorenzentren des Caritasverbandes Rhein-Erft:

Bei Fragen zu Leistungen, zur Anmeldung oder für einen unverbindlichen Besichtigungstermin, können sich Interessierte jederzeit an die jeweilige Einrichtung wenden.

Caritas-Seniorenzentrum St. Nikolaus in Pulheim Brauweiler Caritas-Seniorenresidenz Christinapark Seniorenzentrum Pulheim Caritas Seniorenzentrum Stiftung Hambloch Caritas Alten- und Pflegeheim St. Martinus Caritas-Alten- und Pflegeheim St. Josef-Haus Caritas-Altenzentrum Sebastianusstift Caritas-Seniorenzentrum Anna-Haus Caritas-Seniorenzentrum St. Ursula

Kontakt

180205_Stefan Diederichs, Fachbereichsleitung Stationäre Altenhilfe-1v (c) Barbara Petri

Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis

Leiter Fachbereich Stationäre Pflege

Stefan Diederichs
Reifferscheidstr. 2-4
50354 Hürth

Medizinprodukte-Sicherheit

In unseren Caritas-Seniorenzentren werden selbstverständlich Medizinprodukte vorgehalten und angewendet (z.B. Pflegebetten, Messgeräte, Medizinische Verbrauchsmaterialien etc.).

Aus diesem Grund gelten für die Einrichtungen die Bestimmungen des Medizinprodukterechts, insbesondere die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV).

Die Verordnung (MPBetreibV § 6) verpflichtet die jeweilige Einrichtung zur Beauftragung einer sachkundigen Person für die Medizinproduktesicherheit.

Der Beauftragte für Medizinproduktesicherheit für alle Caritas-Seniorenzentren ist unser technischer Leiter

Herr Michael Atorf

Email-Kontakt gemäß MPBetreibV § 6 Abs. 4:

MP-Beauftragter@caritas-rhein-erft.de

Ihr Weg zu uns

Hilfe bei der Pflege

Aktuelles // News

„Es geht hier um Menschen“

13. November 2018 12:12
Hürth - 86 Mitarbeiter haben in der Zeit zwischen dem 1. Mai und dem 30. September 2018 beim Caritasverband Rhein-Erft ihren Dienst angetreten. ...
Weiter lesen

Suchterkrankung: Hilfe per Telefon und Chat

9. November 2018 13:16
Rhein-Erft-Kreis - Der Missbrauch von Alkohol- und Medikamenten kann viele Ursachen haben. ...
Weiter lesen

Kommunikationshürden auf kreative Weise überwinden

8. November 2018 11:23
Erftstadt - Gerade Kindern von psychisch- und suchterkrankten Eltern fällt es oft schwer, offen über ihre Gefühle zu sprechen. ...
Weiter lesen

Helfen auf Station