Länger im Alter zuhause leben: Info-Aktion per Telefon und Chat

06.03.19 10:00
Kaspar Mueller-Brinkmann
190225_de_Haas_Riem_hp (c) Caritasverband Rhein-Erft e. V.

Mittwoch, 13. März 2019, 15 bis 17 Uhr

Rhein-Erft-Kreis – Immer mehr Menschen wünschen sich, im Alter möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung leben zu können. Wie groß die Bandbreite an häuslichen und pflegerischen Hilfen inzwischen ist, wissen jedoch die wenigstens. Bei der Info-Aktion „Sie fragen – wir antworten“ stellen Experten des Caritasverbandes mögliche Leistungen und Hilfen vor. Am Mittwoch, 13. März 2019, 15 bis 17 Uhr, können sich Interessierte per Telefon und Chat rund um das Thema beraten lassen.

„Pflegebedürftigkeit bedeutet für Betroffene nicht automatisch den Umzug in ein Seniorenzentrum“, betont Mario de Haas, Leiter der Ambulanten Pflege des Caritasverbandes. Die Hilfsangebote seien inzwischen zahlreich wie nie – Speisen direkt an die Haustür, Hilfe per Notrufknopf, Unterstützung bei Hausarbeit, Gängen in die Stadt und der Pflege sowie ausführliche Beratungen seien nur ein Teil der möglichen Unterstützung. De Haas und Tamara Riem, Leiterin der Caritas-Sozialstation Erftstadt, laden alle Interessierten ein, ihre Fragen zu stellen.

Die Telefonnummer lautet 02233 7990 9909. Der Chat auf der Facebook-Seite des Caritasverbandes ist unter facebook.com/Caritas.RheinErft erreichbar.

 

Infobox:

Info-Aktion „Sie fragen – wir antworten“

zum Thema „Länger im Alter zuhause leben“

Mittwoch, 13. März 2019, 15 bis 17 Uhr

Telefon: 02233 7990 9909

oder per Chat und PN auf:

facebook.com/Caritas.RheinErft

 

+++++++++++

 

Der Caritasverband Rhein-Erft-Kreis e. V. ist Träger von rund 70 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Neun Seniorenzentren betreibt der Verband im Kreisgebiet. Mit über 1.600 Mitarbeitenden gehört er zu den größten Arbeitgebern im Rhein-Erft-Kreis. Hinzu kommen rund 1.000 Ehrenamtler. Damit ist der Caritasverband zugleich der größte Wohlfahrtsverband im Rhein-Erft-Kreis.

 

Bildzeile:

Stehen bei der Info-Aktion zum Thema „Länger im Alter zuhause leben“ als Experten bereit: Mario de Haas, Leiter der Ambulanten Pflege, und Tamara Riem, Leiterin der Sozialstation Erftstadt (beide Caritas).

 

Foto: Caritasverband Rhein-Erft e. V./Abdruck honorarfrei

Downloads Presse

Wir bei Facebook

Pressekontakt

Kaspar-Müller-Bringmann

Caritasverband
für den Rhein-Erft-Kreis e.V.
Pressestelle

Kaspar Müller-Bringmann
Pressesprecher

Reifferscheidstr. 2-4
50354 Hürth

Telefon: +49 (2233) 7990 9900
Telefax: +49 (2233) 7990 9901

E-Mail
presse@caritas-rhein-erft.de