„Selbstwert ist Mehrwert“: Auf dem Weg zur Gesellschaft der Vielfalt

Projektstandorte: Frechen und Kerpen

Projektlaufzeit: 01.07.2018 – 30.06.2020

 

Interkulturelle Öffnung des Sozialraumes & Empowerment

Vielfalt ist eine der größtmöglichen Stärken einer Gesellschaft. Dieses Projekt zielt auf Teilhabe und Inklusion an und in der Gesellschaft ab und richtet sich insbesondere an Drittstaatsangehörige und deren Angehörige mit rechtmäßigem oder absehbar rechtmäßigem Aufenthalt in Deutschland.

 

Wir möchten die Menschen vor Ort - unabhängig ihrer Herkunft und seit wann sie in Deutschland leben - dazu ermutigen, den sozialen und kulturellen Raum, der sie im Alltag umgibt, aktiv mitzugestalten und besser kennenzulernen. Angesichts negativer Stimmungen gegenüber Menschen mit Migrationshintergrund geht es zudem auch darum, dass die sogenannte Mehrheitsgesellschaft Geflüchtete und Eingewanderte als Akteure mit Fähigkeiten - und nicht primär als Hilfebedürftige - wahrnimmt.

 

Dazu werden im Projekt niedrigschwellige kulturelle Angebote von und mit Drittstaatsangehörigen und Ehrenamtlichen entwickelt und durchgeführt. Unter dem Stichwort Kulturreisen bringt dieses Projekt bewusst Menschen zusammen, die in Deutschland am selben Ort leben und aus verschiedenen Herkunftsländern stammen. Jeder und jede bringt ganz persönliche Fähigkeiten, Erfahrungen und Ressourcen mit: Landestypische Rezepte, Lieder, Feiertage, Feste, Rituale, Geschichten, Filme, Bilder und vieles mehr. Die für sie Heimat bedeuten und im Alltag gelebt und in den Familien weitergegeben werden. Diese Vielfalt zu teilen und als Mehrwert zu erleben, sich selbst und andere als Akteur*innen mit wichtigen und wertvollen Fähigkeiten wahrzunehmen, ist ein zentrales Ziel des Projektes.

 

Für Interessierte: Wenn Sie Fragen haben, mitmachen oder sich ehrenamtlich einbringen möchten, kommen Sie einfach auf uns zu. Wir freuen uns auf Ihre Ideen und geben gerne Auskunft.

 

Kontakt und Informationen

Annette Grundmann (Projektkoordination)

 

An St. Severin 13

50226 Frechen

 

Tel.: 0177 - 841 83 02
E-Mail: grundmann@skf-erftkreis.de

 

Das Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) kofinanziert.