Ambulante Erziehungshilfen (c) Barbara Bechtloff

Ambulante Erziehungshilfen der Familienhilfe Frechen

Manchmal sind die Probleme in einer Familie so groß, dass ihre Mitglieder nicht mehr in der Lage sind, sie selbst zu lösen – sei es, weil sich ein Kind in der Schule auffällig verhält, sei es, weil sich Vater und Mutter trennen, sei es, weil es in der Familie häufig zu heftigen Streitereien kommt oder sei es, dass das Kindeswohl gefährdet ist. Wir begleiten Familien in schwierigen Phasen. Wir kommen zu Ihnen nach Hause und beraten mit ihnen zusammen, wie Sie Ihre eigenen Ressourcen stärken und Lösungswege beschreiten können, die zu Ihnen passen. 

Für wen

Wir sind Ansprechpartner für Familien, Alleinerziehende, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in schwierigen Situationen, so z. B. bei Erziehungsproblemen, bei Familien- und Partnerschaftskonflikten, bei Konflikten zwischen Eltern und Kind oder in akuten Krisen wie Trennung, Scheidung, Überforderung, psychischen Erkrankungen etc.

Wie wir arbeiten

Wir sind Sozialpädagogen, Sozialarbeiter und Pädagogen mit langer Berufserfahrung und mit systemischer Zusatzqualifikation. Als Außenstehende haben wir einen anderen Blick auf eingefahrene Muster und geben Ihnen Anstöße für Veränderungen. Bei Bedarf kommen wir in die Familie und suchen mit Ihnen zusammen nach Lösungswegen. Wir arbeiten systemisch, d. h. wir betrachten und stärken alle Mitglieder im Familiensystem. Wir handeln dabei nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“, weil die Lösungen, die aus Ihnen selbst kommen, die nachhaltigsten sind.

Die Ambulante Erziehungshilfe wird über den Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) des Jugendamtes beantragt und durch die Stadt Frechen finanziert. Sie ist für die Antragsteller kostenlos. In der Regel wird sie für ein Jahr bewilligt und findet überwiegend zu Hause statt.

Material zum Download

Ihr Kontakt zu uns

Uta Göbel

Uta Göbel

Ambulante Erziehungshilfen

Hasenweide 13
50226 Frechen

Familienhilfe Frechen

Im Vordergrund unserer Hilfen steht die Familie in all ihren Ausprägungen: Wir informieren und beraten Schwangere und Familien mit Baby genauso wie Familien mit älteren Kindern oder junge Erwachsene. Unsere Abteilungen heißen Frühe Hilfen, Ambulante Erziehungshilfen und Tagesgruppe. Wir arbeiten als Verbund aus mehreren Trägern: dem Caritasverband, dem PariSozial, dem Lazarus Hilfswerk und dem Sozialdienst Katholischer Männer. Unsere Angebote sind freiwillig, kostenlos und unterliegen der Schweigepflicht.

Der Trägerverbund wird koordiniert von Irene Lengsholz, PariSozial, Franz-Hennes-Str. 61, 50226 Frechen, Tel. 02234 4350791, irene.lengsholz@paritaet-nrw.org.

Für Anfragen zu den Ambulanten Erziehungshilfen wenden Sie sich bitte direkt an sie.