DIÖZESAN-CARITASVERBAND  ONLINE-BERATUNGEN  EHRENAMT  CARITAS VOR ORT     

Begegnungszentrum Alleinerziehender (BZA) in Kerpen

Das Begegnungszentrum Alleinerziehender (BZA) in Kerpen bietet ledigen, getrennt lebenden, geschiedenen und verwitweten sowie sorge- und nicht sorgeberechtigten Müttern und Vätern Beratung und Unterstützung an.

 

Aufgabenschwerpunkte

Begleiteter Umgang
Mit dem Angebot des Begleiteten Umgang bietet das BZA Eltern Unterstützung bei der Ausübung der Umgangsregelung. Die Besuchskontakte werden in der Regel durch ehrenamtliche MitarbeiterInnen unter fachlicher Anleitung begleitet. Es stehen eigene Räume (Spielzimmer, Küche, Gartennutzung mit Spielgeräten) zur Verfügung. Neben der Begleitung finden nach Bedarf Beratungsgespräche mit den Elternteilen sowie Gespräche mit den Kindern durch das Fachpersonal statt.

Beratungsgespräche mit Einzelnen
Wir bieten Beratungsgespräche zu allen psychosozialen und ökonomischen Aspekten bei Trennung/Scheidung und spezifischer Fragen Alleinerziehender.

Offener Treff für Alleinerziehende
Der Offene Treff bietet die Möglichkeit, Menschen in ähnlichen Situationen zu begegnen. Die Betroffenen erfahren hier das Gefühl der Solidarität und der gegenseitigen Unterstützung. Ebenso werden Informationen ausgetauscht und neue Kontakte geknüpft.

Kindergruppen (Scheidungskinder)
Dieses Angebot bietet Kindern Anregung und Unterstützung, deren Eltern sich getrennt haben. Sie können mit fachlicher Betreuung nach Wegen suchen, die Trennung ihrer Eltern zu bewältigen.

 

Kontakt

SKM für den Rhein-Erft-Kreis e. V.

Begegnungszentrum Alleinerziehender (BZA)

Stiftsplatz 4
50171 Kerpen
Tel.: 0 22 37 / 929 1331
Fax: 0 22 37 / 929 1357
bza@skm-rek.de

Ansprechpartnerin: Ruth Klas

Flyer BZA zum Download


SKM

SKM AKTUELL

Zurück zu den Wurzeln
Aus SKFM wird SKM
Änderung dient der Namensklarheit. Alle Beratungs- und Unterstützungsangebote bleiben erhalten

Aktuelle Entwicklungen in der Verbandslandschaft bedingen zunehmend die Notwendigkeit zur Reflexion des Vereinsprofils und die Förderung einer bewussten Wahrnehmung in der Öffentlichkeit.

Da es im Rhein-Erft-Kreis bereits einen eigenständigen Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) gibt und es häufig zu Verwechslungen zum SKFM kam, übernimmt der SKFM für den Rhein-Erft-Kreis e. V. zum 21. August 2018 wieder seinen ursprünglichen Namen „Sozialdienst Katholischer Männer für den Rhein-Erft-Kreis e. V. (SKM)“.

Mehr lesen...

 
Zum Seitenanfang Seite weiterempfehlen Druckversion Kontakt  Barrierefrei Datenschutz  Impressum