Suchen & Finden

 

Frühstückstreff für pflegende Angehörige
19.08.2019 - Atempause, Austausch und Expertenwissen zu Kaffee und Brötchen am 7. September in Meckenheim.
Qigong im Park
13.08.2019 - „Sanfte Körperbewegung begleitet von fließender Atmung und gerichteter Aufmerksamkeit“, so beschreiben die Qigong-Lehrerin Sabine Renner und ihr ebenfalls ausgebildeter Mann Dieter Renner die Qigong-Übungen, die sie in Meckenheim, Rheinbach und Swisttal-Odendorf anbieten.
Auf Glasscherben laufen
13.08.2019 - Zirkusnachmittag im CariNest - Konzentrationsübung einmal anders.
Qualifizierung im Ehrenamt und in der Flüchtlingsarbeit
13.08.2019 - Vielfältig, kurzweilig, kostenlos und an zahlreichen Standorten: Das ist das neue Fortbildungsprogramm für Freiwillige.
Blaulicht mit Dr. Tom
22.07.2019 - Die Notfallnummer als Fingerspiel: Mit Dr.Tom und dem ASB lernten Vorschulkinder aus dem Carinest blitzschnell die wichtigste Telefonverbindung.
Praxisintegrierte Ausbildung: Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger
19.07.2019 - Der Familienunterstützende Dienst sucht angehende Heilerziehungspflegerinnen und -pfleger, die ihren Werdegang mit einer praxisintegrierten Ausbildung beginnen möchten.

Frühstückstreff für Pflegende Angehörige in Niederkassel

28. Mai 2019; Dörte Staudt

Wann? Samstag, 15. Juni 2019, 10 bis 12 Uhr
Wo?     Haus Elisabeth Altenheim GmbH,
              Niederkassel, Rathausstraße 11

_________________________________________________________________________

 NIEDERKASSEL.  „Jedes fremde Gesicht ist ein Feind.“ Die Mutter, seit zwei Jahren an Demenz erkrankt,  lässt niemanden an sich heran, mit Ausnahme der Tochter. Eine hohe Anforderung an diese Tochter, die ihre Erfahrungen aber mit anderen Pflegenden teilen kann. Aber es gibt auch schöne Berichte, von nachbarschaftlicher Hilfe, von Nähe und Dankbarkeit. All dies sind Beispiele von Gesprächsbeiträgen am Frühstückstisch, den der Caritasverband für pflegende Angehörige vier Mal im Jahr in der Haus Elisabeth Altenheim GmbH in Niederkassel deckt. Gemeinsam mit Claudia Gabriel, Fachdienst Gemeindecaritas, steht die Leiterin der Caritas-Tagespflege Niederkassel dann für Fragen zur Verfügung. Und auf Wunsch werden Menschen, die Pflege benötigen, während dieser zwei Stunden von ihrer Einrichtung gut betreut. Die Expertinnen wissen um die Belastung, die Angehörige in solchen Fällen tragen.

„Ich pflege meinen Mann schon seit sieben Jahren“, so ein Teilnehmerin des Frühstücks, „aber ich habe mich irgendwann entschlossen, das nicht mehr alleine zu tun.“ Ihr Ehemann besucht deshalb an drei Tagen in der Woche die Tagespflege. Während dieser Zeit macht sie selbst Sport, geht bummeln, tankt auf. Andere Frühstücksgäste haben beste Erfahrung mit einer Auszeit dank der Möglichkeit der Kurzzeitpflege oder ehrenamtlicher Unterstützung gemacht. Einhellig ist die Meinung am Tisch: „Man muss sich nicht schämen, Hilfsangebote anzunehmen.“

 

Das nächste Treffen findet am Samstag, 15. Juni, 10 bis 12 Uhr, in der Haus Elisabeth Altenheim GmbH statt. Ein Fahrdienst ist möglich. Anmeldung bis eine Woche vorher unter 02208 . 9491900 oder per E-Mail an anna.plutte@caritas-rheinsieg.

Zurück