Suchen & Finden

 

Internationales Frauenfrühstück
30.10.2019 - Keine Gewalt gegen Frauen: So lautet das Thema des Internationalen Frauenfrühstücks am Freitag, 29. November, 9.30 bis 11.30 Uhr in Meckenheim.
Was hat Wohnen mit Menschenrechten zu tun?
29.10.2019 - Einladung zur Podiumsdiskussion: Was heißt angemessenes Wohnen? Wie sind die Mindestbedingungen definiert? Wir sprechen mit Expertinnen und Experten am Montag, 9. Dezember, 19 bis 21 Uhr im Ratssaal in Bornheim
Lotsenpunkt in Asbach
29.10.2019 - Auch in der Verbandsgemeinde Asbach wird es einen Lotsenpunkt geben, allerdings mit flexiblen Sprechzeiten an unterschiedlichen Orten.
Frühstückstreff für pflegende Angehörige
29.10.2019 - Atempause, Austausch und Expertenwissen zu Kaffee und Brötchen am 9.November 2019 in Meckenheim.
CariTasse - Offenes Elterncafé
23.08.2019 - Ab dem 10. September 2019: Ein gemütlicher Austausch für Familien aus dem Stadtgebiet, ganz gleich welcher Herkunft, Weltanschauung oder Religionszugehörigkeit.
Puppentheater gegen Vorurteile
22.08.2019 - Die wahre Geschichte über eine abenteuerliche Reise von Bagdad nach Deutschland und einer Freundschaft ohne Grenzen: Zweisprachiges Theaterstück des jüdischen Puppentheaters "Bubales" für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren in Siegburg.

Puppentheater gegen Vorurteile

22. August 2019; Dörte Staudt

Unterhaltsam und unbeschwert einerseits und wichtige Themen behandelnd andererseits: Was sich das Jüdische Puppentheater „Bubales“ für sein Programm vorgenommen hat, ist keine leichte Gratwanderung. Doch kam die Geschichte von Isaak und dem Elefanten  Abul Abbas bunt und voller Humor daher, obwohl es doch um um so ernste Inhalte wie kulturelle Unterschiede, um Gemeinsamkeiten, um Hoffnung und eine Chance auf Zukunft geht. Seit 2012 reist das jüdische Theaterensemble mit seiner mobilen Bühne im deutschsprachigen Raum umher, zum ersten Mal aber wenden die Schauspieler um Projektleiterin Shlomit Tulgan sich in einer  Kooperation mit syrischen Künstlern mit einem zweisprachigen Stück an arabische und vor allem geflüchtete Familien. Deren Fluchterfahrung wird hier ebenso gespiegelt wie die Vorurteile gegen das „Andere“.

"Bubales" gastierte auf Einladung der Caritas-Kampagne "'Vielfalt. viel wert." und des Katholischen Vereins für soziale Dienste (SKM) in Siegburg. Dank der finanziellen Unterstützung der Szloma-Albam-Stiftung zur Förderung jüdischer Frauen in Kunst und Wissenschaft  war die Aufführung im Marienheim kostenlos.

 

Zurück