Suchen & Finden

 

Internationales Frauenfrühstück
30.10.2019 - Keine Gewalt gegen Frauen: So lautet das Thema des Internationalen Frauenfrühstücks am Freitag, 29. November, 9.30 bis 11.30 Uhr in Meckenheim.
Was hat Wohnen mit Menschenrechten zu tun?
29.10.2019 - Einladung zur Podiumsdiskussion: Was heißt angemessenes Wohnen? Wie sind die Mindestbedingungen definiert? Wir sprechen mit Expertinnen und Experten am Montag, 9. Dezember, 19 bis 21 Uhr im Ratssaal in Bornheim
Lotsenpunkt in Asbach
29.10.2019 - Auch in der Verbandsgemeinde Asbach wird es einen Lotsenpunkt geben, allerdings mit flexiblen Sprechzeiten an unterschiedlichen Orten.
Frühstückstreff für pflegende Angehörige
29.10.2019 - Atempause, Austausch und Expertenwissen zu Kaffee und Brötchen am 9.November 2019 in Meckenheim.
CariTasse - Offenes Elterncafé
23.08.2019 - Ab dem 10. September 2019: Ein gemütlicher Austausch für Familien aus dem Stadtgebiet, ganz gleich welcher Herkunft, Weltanschauung oder Religionszugehörigkeit.
Puppentheater gegen Vorurteile
22.08.2019 - Die wahre Geschichte über eine abenteuerliche Reise von Bagdad nach Deutschland und einer Freundschaft ohne Grenzen: Zweisprachiges Theaterstück des jüdischen Puppentheaters "Bubales" für Erwachsene und Kinder ab sechs Jahren in Siegburg.

Was hat Wohnen mit Menschenrechten zu tun?

29. Oktober 2019; Dörte Staudt

Das Recht auf Wohnen ist sowohl in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte als auch im UN-Sozialpakt fest verankert. 

Dieses Recht umfasst zum einen hinreichende Verfügbarkeit und den Schutz angemessenen Wohnraums und zum anderen einen diskriminierungsfreien und bezahlbaren Zugang. 

Das Recht hat nicht nur universellen Charakter sondern fordert auch Mindeststandards. Doch was heißt angemessenes Wohnen? Wie sind die Mindestbedingungen definiert?

Die rechtlichen Vorgaben machen „Wohnen“ zudem zu einer politischen Aufgabe: Welche Herausforderungen bestehen für die kommunale (Sozial)politik und welche Strategieentwicklungen und Lösungsansätze gibt es? 

Wie können Menschenrechte bei der Wohnungspolitik mit bedacht werden?!

Darüber diskutieren wir aus dem Caritasverband Rhein-Sieg e.V. mit Ihnen und mit 

  • Jens Dieckmann, Rechtsanwalt (Bonn),  Fachkommission Asyl, Amnesty International Deutschland 
  • Michaela Hofmann,  Referentin für Allgemeine Sozialberatung, Armutsfragen, Frauenhäuser u. Gewaltschutz, DiCV Köln
  • Michael Schleicher, ehemaliger Wohnamtsleiter Köln

 
Moderation: Dr. Jan Üblacker, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung, Dortmund 

Montag, 9.Dezember 2019, 19 bis 21 Uhr, Ratssaal im Rathaus Bornheim, Rathausstraße 2, 53332 Bornheim 
Eintritt frei 

 

Zurück