Suchen & Finden

 

Frühstückstreff für pflegende Angehörige
22.06.2018 - Kleine Atempause sowie Austausch mit anderen Pflegenden bietet ein samstägliches Treffen im Niederkasseler Haus Elisabeth.
Fortbildungen für Ehrenamtliche
09.07.2018 - Kompetente Nähe, gesunde Distanz und was Ehrenamtliche sonst noch brauchen, um das freiwillige Engagement mit Freude ausüben zu können.
Frauen in der Geschichte
03.07.2018 - Frida Kahlo: Nachdenken über eine starke Künstlerin
50 Jahre für die Menschen unterwegs
11.05.2018 - Caritasverband Rhein-Sieg e.V. feierte mit geladenen Gästen Geburtstag
Haus Hildegard: Bewährtes Zuhause in neuem Gebäude
19.04.2018 - Wohnhaus für Menschen mit geistiger Behinderung in Rheidt wird neben historischem Altbau neu errichtet
Zauberwerk
04.04.2018 - Unter Anleitung einer Schneiderin beginnt das Upcycling-Projekt "Zauberwerk" an der Nähmaschine: Aus Sweaties werden Rucksäcke, aus Küchenhandtüchern Kosemetikbeutel...

Zauberwerk

4. April 2018; Dörte Staudt

„Upcycling“, das ist ein modernes Wort für eine uralte Idee. In der Nachkriegsnot ribbelten unsere Großeltern Herrenpullover auf und strickten aus der gebrauchten Wolle Kindermützchen oder werkelten aus Soldatenhelmen Kochsiebe. Heute ist es oft nicht der Mangel, der die neue Begeisterung für das Upcycling erklärt. Es ist der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit, nach einem Gegengewicht zur Wegwerf- und Überflussgesellschaft. Dazu kommt die pure Freude an der Kreativität, die aus jedem Werkstück ein Unikat macht.Mit „Zauberwerk“ wollen Jacqueline Wulf, „vielfalt. viel wert.“-Mitarbeiterin im Caritasverband, der katholische Verein für soziale Dienste (SKM) sowie das Katholische Familienbildungswerk gemeinsam noch eine weitere Facette hinzufügen: Sie wollen einen Raum schaffen, in dem Integration ganz beiläufig und selbstverständlich geschehen kann. Die Organisatorinnen haben dazu möglichst viele zugewanderte Menschen, zum Beispiel aus der nahen Flüchtlingsunterkunft in der Siegburger Nordstadt mit ihrer Einladung versucht zu erreichen. Genauso aber sind alle Anwohnerinnen und Anwohner im Quartier rund um die Annokirche herzlich eingeladen, mitzumachen.

„Zauberwerk“ beginnt an Nähmaschinen und unter Anleitung der erfahrenen Schneiderin Anastasiya Yablonsky an jedem Donnerstag von 15 bis 18 Uhr im Marienheim in der Siegburger Bambergstraße 39. Ein Ausbau zur Arbeit mit anderen Werkstoffen ist angedacht.

Hier geht es zum Flyer 

Zurück