Suchen & Finden

 

Die Krankheit ist gegangen, das Malen geblieben
20.05.2019 - Ausstellung mit Bildern von Beate Meier und Arbeiten der Gruppe "Malen und Entspannen" für an Krebs erkrankte Menschen und ihre Angehörigen.
Palmzweiglein für Ambulante Pflegestation
17.04.2019 - Diakon Klaus Ersfeld und Angelika Campe von der kfd Troisdorf brachten einen ganzen Korb voller geweihte Palmzweige für Menschen, für die der Weg in den Gottesdienst beschwerlich geworden ist.
Kreisdechant Hans-Josef Lahr segnete neue Fahrzeuge
17.04.2019 - „Verkehrsmittel“, so Kreisdechant Hans-Josef Lahr, „tragen dazu bei, dass der Mensch in einer veränderten Form seinen Schöpfungsauftrag erfüllen kann.
Mildtätigkeit an historischen Beispielen
17.04.2019 - Caritasverband Rhein-Sieg lud Unterstützerinnen und Unterstützer zur Führung in das Stadtmuseum Siegburg ein
Gesprächsführung in der Praxis
02.04.2019 - ...und was sage ich vor allem am Telefon? Fortbildung für Menschen, die sich ehrenamtlich zum Beispiel in Lotsenpunkten engagieren.
Potentiale entdecken-Kraftquellen erschließen
02.04.2019 - Workshop: Ressourcenorientierte Methoden kennenlernen und ausprobieren

Im Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit finden SIe aktuelle Meldungen, Pressefotos und spezielle Themen des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V.. | mehr...

Unser Spendenkonto

Caritasverband Rhein-Sieg e.V

Institut Kreissparkasse Köln
IBAN DE52370502990001047562
BIC COKSDE33

 

Mit einer Spende helfen' | mehr...

Chance for kids / Kinder suchtkranker Eltern (KisE)

Wenn Eltern suchtkrank sind, befinden sie sich in einer schwierigen Lebensphase, von der ihre Kinder automatisch mitbetroffen sind. Kinder brauchen in dieser Zeit Aufklärung und Unterstützung. Denn der Suchtmittelkonsum ihrer Eltern kann bei ihnen Unsicherheit auslösen. Einige Kinder entwickeln vielleicht Schuldgefühle. Andere übernehmen – gemessen an ihrem Alter - zu viel Verantwortung. Den meisten Eltern ist das nicht bewusst.

Unser Anliegen ist es deshalb, die gesamte Familie bei der Bewältigung ihrer Krise zu unterstützen, um die Belastung der Kinder so gering wie möglich zu halten und ihre Entwicklung möglichst unbeeindruckt von der Situation der Eltern zu fördern und zu stärken.

Mit dem Projekt KisE /  Chance for kids  bietet die Caritas Suchtkrankenhilfe

(teilweise in Kooperation mit der Diakonie Suchthilfe) Familien Unterstützung an. 

.

Wir besprechen mit den Eltern, wie sich ein Suchtmittelkonsum auf die Familie auswirkt. Gemeinsam erarbeiten wir, wie Eltern ihren Kindern die Situation altersgerecht erklären können. 

Wir suchen mit den Eltern neue Wege, um den Kindern Ängste zu nehmen und mehr Geborgenheit und Sicherheit zu vermitteln.

Es ist unser Ziel, Eltern mehr Selbstbewusstsein bei der Fürsorge und Erziehung ihrer Kinder zu vermitteln.

Im Rahmen eines Elterncafés bieten wir außerdem Raum zu einem zwanglosen Austausch mit anderen Eltern und damit die Erfahrung von Solidarität und Normalität.

 

Wir bieten Einzelgespräche und Gruppenangebote für die betroffenen Kinder an.
Es geht darum,

  • die Kinder altersgerecht über den Suchtmittelkonsum der Eltern und über die Folgen aufzuklären
  • Kindern Schuldgefühle von den Schultern zu nehmen und ihnen Selbstwertgefühl zu vermitteln
  • ihnen Gelegenheit zu geben, Gefühle zu äußern
  • Kindern einen Raum zu bieten, in dem sie ohne Verantwortung Kind sein dürfen
  • die Erfahrung zu ermöglichen: „ich bin nicht allein mit diesem Thema“
  • einen Notfallplan für Krisenzeiten zu entwickeln. 

Wir arbeiten mit den Familien als Ganzes

In Familiengesprächen reflektieren wir die Alltagssituation von Eltern und Kindern und suchen nach Möglichkeiten zur Stabilisierung.

Eine Ideensammlung, die Planung und sogar gemeinsame Umsetzung von Aktivitäten hilft Eltern und Kindern, eine weniger beschwerte gemeinsame Zeit zu erleben und deren wohltuende Wirkung zu erfahren. 

 

Wir freuen uns, wenn Sie uns anrufen!

Die Angebote von KisE / Chance for kids sind kostenfrei!

Vereinbaren Sie gerne eine persönliche Beratung.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

 

Anna Clasen

Suchtkrankenhilfe Rheinbach

Pfarrgasse 6

53359 Rheinbach

Telefon: 0 22 26 . 1 24 04

Telefax. 0 22 26 . 91 57 60

anna.clasen@caritas-rheinsieg.de

 

Susanne Busch

Suchtkrankenhilfe Siegburg

Wilhelmstraße 155-157

53721 Siegburg

Telefon: 0 22 41 . 12 09 - 302

Telefax: 0 22 41 . 12 09 - 195

susanne.busch@caritas-rheinsieg.de

Laden Sie sich unser Faltblatt herunter! 

 

Mehr Information über "chance for kids" finden Sie auch auf der Website "chance for kids" des Diözesancaritasverbandes Köln.