Suchen & Finden

 

Die Krankheit ist gegangen, das Malen geblieben
20.05.2019 - Ausstellung mit Bildern von Beate Meier und Arbeiten der Gruppe "Malen und Entspannen" für an Krebs erkrankte Menschen und ihre Angehörigen.
Die Welt hat viele Gesichter – Starke Menschen
23.04.2019 - Einladung zur Ausstellung vom 29. April bis 10. Mai in Meckenheim sowie zur Dialogveranstaltung "Auf eine Tasse Kaffee".
Palmzweiglein für Ambulante Pflegestation
17.04.2019 - Diakon Klaus Ersfeld und Angelika Campe von der kfd Troisdorf brachten einen ganzen Korb voller geweihte Palmzweige für Menschen, für die der Weg in den Gottesdienst beschwerlich geworden ist.
Kreisdechant Hans-Josef Lahr segnete neue Fahrzeuge
17.04.2019 - „Verkehrsmittel“, so Kreisdechant Hans-Josef Lahr, „tragen dazu bei, dass der Mensch in einer veränderten Form seinen Schöpfungsauftrag erfüllen kann.
Mildtätigkeit an historischen Beispielen
17.04.2019 - Caritasverband Rhein-Sieg lud Unterstützerinnen und Unterstützer zur Führung in das Stadtmuseum Siegburg ein
Gesprächsführung in der Praxis
02.04.2019 - ...und was sage ich vor allem am Telefon? Fortbildung für Menschen, die sich ehrenamtlich zum Beispiel in Lotsenpunkten engagieren.

Im Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit finden SIe aktuelle Meldungen, Pressefotos und spezielle Themen des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V.. | mehr...

Unser Spendenkonto

Caritasverband Rhein-Sieg e.V

Institut Kreissparkasse Köln
IBAN DE52370502990001047562
BIC COKSDE33

 

Mit einer Spende helfen' | mehr...

Blickwechsel ? Mittendrin statt Rechtsaußen

Blickwechsel – Mittendrin statt Rechtsaußen hieß der Workshop, der an insgesamt drei Tagen in den drei 10. Klassen der Franziskusschule in Bornheim stattfand.Rund 60 Schülerinnen und Schüler erfuhren während der interaktiven Übungen, was Vorurteile, Diskriminierung und Ausgrenzung sind und wie man dem entgegenwirken kann. 

Nachdem das Projekt schon in den Jahren zuvor zwei Mal erfolgreich stattgefunden hatte, übernahm in diesem Jahr 2017 die Projektstelle "vielfalt.viel wert" die Aufgaben. "Schließlich", so die "Vielfalterin" Jacqueline Wulf, "sind "interkulturelle Themen und der Kampf gegen Vorurteile und Ausgrenzung das A und O der Vielfalt-Kampagne". 

Ausgeführt wurde das Seminar von drei professionellen Trainerinnen, die sich auf Antidiskriminierungsarbeit und interkulturelle Themen spezialisiert haben. Finanziert wurde der Workshop vom Caritasverband Rhein-Sieg,  dem Jugendmigrationsdienst Rhein-Sieg, dem  Förderverein der Franziskusschule, der Bürgerstiftung Bornheim, vom Kommunale Integrationszentrum des  Rhein-Sieg-Kreises sowie von der  Stadt Bornheim.  Wir danken allen Förderern herzlich.