Suchen & Finden

 

Die Welt hat viele Gesichter – Starke Menschen
23.04.2019 - Einladung zur Ausstellung vom 29. April bis 10. Mai in Meckenheim sowie zur Dialogveranstaltung "Auf eine Tasse Kaffee".
Palmzweiglein für Ambulante Pflegestation
17.04.2019 - Diakon Klaus Ersfeld und Angelika Campe von der kfd Troisdorf brachten einen ganzen Korb voller geweihte Palmzweige für Menschen, für die der Weg in den Gottesdienst beschwerlich geworden ist.
Kreisdechant Hans-Josef Lahr segnete neue Fahrzeuge
17.04.2019 - „Verkehrsmittel“, so Kreisdechant Hans-Josef Lahr, „tragen dazu bei, dass der Mensch in einer veränderten Form seinen Schöpfungsauftrag erfüllen kann.
Mildtätigkeit an historischen Beispielen
17.04.2019 - Caritasverband Rhein-Sieg lud Unterstützerinnen und Unterstützer zur Führung in das Stadtmuseum Siegburg ein
Gesprächsführung in der Praxis
02.04.2019 - ...und was sage ich vor allem am Telefon? Fortbildung für Menschen, die sich ehrenamtlich zum Beispiel in Lotsenpunkten engagieren.
Potentiale entdecken-Kraftquellen erschließen
02.04.2019 - Workshop: Ressourcenorientierte Methoden kennenlernen und ausprobieren

Im Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit finden SIe aktuelle Meldungen, Pressefotos und spezielle Themen des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V.. | mehr...

Unser Spendenkonto

Caritasverband Rhein-Sieg e.V

Institut Kreissparkasse Köln
IBAN DE52370502990001047562
BIC COKSDE33

 

Mit einer Spende helfen' | mehr...

Institutionelles Schutzkonzept

zur Prävention von und Intervention bei (sexualisierter) Gewalt an schutz-oder hilfebedürftigen Menschen in unseren Einrichtung und Diensten

Das Wohl der sich uns anvertrauenden und anvertrauten Menschen war und ist uns als Träger von Diensten und Einrichtungen ein elementares Anliegen. In Zusammenarbeit mit den Caritasverbänden des Erzbistums Köln haben wir ein trägerübergreifendes Institutionelles Schutzkonzeptes entwickelt. Dieses Schutzkonzept schreibt Maßnahmen zur Prävention von und Intervention bei (sexualisierter) Gewalt an sich uns anvertrauenden und anvertrauten schutz- oder hilfebedürftigen Menschen verbindlich fest. Es ist unser Ziel, unsere „Kultur der Achtsamkeit“, die die körperliche und psychische Unversehrtheit unserer Bewohner*innen, Kund*innen, Klient*innen sowie der Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellt, stetig weiterzuentwickeln.

Hier geht es zum Download des ausführlichen Konzeptes

 

Ansprechpersonen für alle Fälle von Vermutung, Verdacht oder Kenntnis eines Vorfalls von (sexualisierter) Gewalt, die von haupt- oder ehrenamtlich Mitarbeitenden in unseren Einrichtungen oder Diensten ausgeht, sind: 

Die beauftragten Personen des Erzbistums: 

  • Hildegard Arz (Dipl.-Psychologin, Supervisorin), Tel.: 01520 1642-234
  • Jürgen Dohmen (Rechtsanwalt), Tel.: 01520 1642-126
  • Dr. rer. med. Emil G. Naumann (Dipl.-Psych., Dipl.-Päd.), Tel.:  01520 1642-394 


https://www.erzbistum-koeln.de/rat_und_hilfe/sexueller_missbrauch/

 

Die zuständige Person des Caritasverbandes Rhein-Sieg:

Ansprechpartnerin für alle Fragen zum Thema Prävention von (sexualisierter) Gewalt ist: