Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Mit dem Thema Alkohol auf der Nordbahntrasse
13.05.2019 - Alkohol gehört nicht an den Arbeitsplatz! Darauf machen die Wuppertaler Einrichtungen und Initiativen der Suchthilfe, Suchtselbsthilfe, Jugendhilfe und Suchtprävention im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Alkohol am 23. Mai auf der Nordbahntrasse im Bereich Loher Bahnhof mit Mitmachaktionen, Infoständen und Gesprächspartnern zum persönlichen Austausch aufmerksam. Dazu sind zwischen 14.00 und 18.00 Uhr Radfahrer, Skater und Fußgänger eingeladen. Sie können unter anderem mit der „Rauschbrille“ der Polizei ausprobieren, wie sicher oder unsicher man mit 2 Promille ist.
Schülerrallye durch die Suchthilfe
09.05.2019 - Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser“ sind die Schülerinnen und Schüler der achten und neunten Klassen der Albert-Schweitzer-Realschule und der Realschule Vogelsang am 22. Mai zu einer „Rallye durch die Suchthilfe Solingens“ eingeladen.
Letzte Hilfe-Kurs
09.05.2019 - Das Lebensende und das Sterben machen Menschen oft hilflos. Obwohl die meisten sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Der Caritasverband bietet nun erstmals mit seinem eigens dafür zertifizierten Hospiz-Mitarbeiter Burkhard Uhling-Preuß einen Kurs aus dem Projekt „Letzte Hilfe“ in Solingen an. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer Basiswissen und einfache Handgriffe, um Mitmenschen gut gerüstet am Ende des Lebens beistehen zu können. Der Letzte Hilfe-Kurs findet am Montag, 27. Mai, 18.00 bis 21.00 Uhr, im Familienhilfezentrum der Caritas, Neuenhofer Straße 127, 42657 Solingen statt. Infos und Anmeldung unter Tel. 0202 389036310.
Anmeldestart für die Stadtranderholung
28.02.2019 - Seit dem 05.03.2019 können Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren für die Wuppertaler Stadtrandcamps in den großen Schulferien angemeldet werden. Die Camps auf dem Hedtberg in Langerfeld und auf der Bundeshöhe können wochenweise gebucht werden. Die Kinder werden von 8.00 bis 16.30 Uhr betreut und verpflegt. Die Kosten liegen einschließlich verschiedener Ausflüge bei 65 Euro/Woche. Buchungen ab 9.00 Uhr im Caritashaus, Kolpingstraße 13, 42103 Wuppertal.
Anmeldestart für Caritas-Kinderferien
28.01.2019 - Ab dem 04.02.2019 können Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren in der Kolpingstraße 13 für Ferienfreizeiten des Caritasverbandes angemeldet werden. Die 14-tägigen Angebote reichen von Reiterferien am Niederrhein für Mädchen bis zu pädagogisch betreuten Camps an der deutschen See. Die Teilnehmerkosten können durch einkommensabhängige Zuschüsse verringert werden. Genauere Informationen zu den Angeboten, den Kosten und den Teilnahmebedingungen findet man im Internet unter www.caritas-wsg.de.

Veranstaltungen

Club Ibero
19.05.2019 - Am Sonntag, den 19.05.2019 findet im Internationalen Begegnungszentrum ab 17.00 Uhr eine Erzählung mit Bildprojektion über Andalusien statt. Sevilla, Córdoba und Granada stehen im Mittelpunkt des Vortrags. Heute umgeben die Altstädte moderne Gebäude, nur wenig erinnert noch an die alte Zeit. Wer sich aber Zeit nimmt, wird noch einiges von den christlichen-jüdischen-maurischen Kulturen und der einstigen Lebenswelt entdecken.
Familientag
01.06.2019 - Am Samstag, den 01.06.2019 findet ab 14.00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum der Familientag der beiden Projekte "Brücken schlagen" und "Gemeinsam Zeichen setzen" statt. Er dient als Austauschforum zwischen hörenden und gehörlosen Familien. Der Eintritt ist frei.
Else geht aus VI
02.06.2019 - Von Sonntag, den 02.06.2019 bis Samstag, den 22.06.2019 findet im Katholischen Stadthaus eine Ausstellung zum 150-jährigen Else Lasker-Schüler-Jubiläum des BBK Bergisch Land e.V. statt. Die Ausstellung eröffnet am 02.06.2019 um 11.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Aktion Neue Nachbarn in Wuppertal

Wir unterstützen unsere neuen Nachbarn in Wuppertal

Die Aktion Neue Nachbarn in Wuppertal bietet

  • Vernetzung von katholischen Gemeinden, Ehrenamtlichen und Flüchtlingen
  • Orientierung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe
  • Unterstützung beim Aufbau und der Durchführung von Aktionen
  • Qualifizierungsangebote und Informationen für Engagierte
  • Vermittlung finanzieller Fördermöglichkeiten

Die Aktion Neue Nachbarn wurde im November 2014 von Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki ins Leben gerufen, um die in der Flüchtlingshilfe engagierten katholischen Kirchengemeinden, einzelne Aktive und Gruppen zu unterstützen.
Viele Ehrenamtliche in Wuppertal haben ein gemeinsames Ziel: Den Flüchtlingen eine gute Integration in unserer Stadt zu ermöglichen und sie nachhaltig in ihrer Nachbarschaft einzubinden.
Die Aktion Neue Nachbarn unterstützt mit ihrem Netzwerk in Wuppertal alle, die dieses Anliegen teilen und zum Gelingen beitragen wollen.

 

Zur Aktion Neue Nachbarn im Erzbistum Köln: www.aktion-neue-nachbarn.de

AKTUELLES VON DER ANN IN WUPPERTAL

Bewerbungstraining für geflüchtete Frauen

Neu ab 26.03.2019: Bewerbungstraining für geflüchtete Frauen mit individueller Beratung
Handzettel mit Details

Infos rund um den deutschen Kaufvertrag

Neu: "Der deutsche Kaufvertrag - Was muss ich wissen?" Informationen für Migranten und Flüchtlinge, dienstags, 12.30 Uhr, m Internationalen Begegnungszentrum.

Handzettel mit Details

Aktuelles in Wuppertal

TEEsalon: Treffpunkt für Flüchtlinge und Ehrenamtliche
An verschiedenen Standorten in Wuppertal.  Übersicht hier

Online-Infos und Austauschforen für Flüchtlinge

Eine "Blogger-Gruppe" hat auf  www.abigee.com hilfreiche Tipps für das Zurechtfinden in Wuppertal zusammengestellt.
Außerdem ist eine spezielle facebook-Seite entstanden: https://www.facebook.com/Wuppertal.Hilfe/?fref=ts

 

Orientalische Christen

Auf dem Blog der-oelbaum.de begleitet die katholische Citykirche Wuppertal die Entwicklung einer Gemeinde orientalischer Chrsten in der Kirche St. Petrus. Einige Gemeindemitglieder engagieren sich mittlerweile ehrenamtlich bei der Aktion Neue Nachbarn. So entsteht Kontakt und Austausch.

 

Montags, 09:30 - 11:00 Uhr Uhr: Sprechstunde "Kostenlose Sprachkurse"

Antje Wiegand und Khaled Shehade
Antje Wiegand und Khaled Shehade

Ehrenamt hat ein Gesicht

Interkultureller Kochkurs - ein Projekt als gemeinsamer Nenner für beide Ehrenamtler: Antje Wiegand und Khaled Shehade.

Durch den verstärkten Zuzug von Flüchtlingen nach Wuppertal ergab sich ein erhöhter Bedarf an frühzeitigen Integrationsmaßnahmen. Im Rahmen der Aktion Neue Nachbarn hat Antje Wiegand ein interkulturelles Kochkursprojekt für und mit Flüchtlingen initiiert. Unter der ehrenamtlichen Anleitung von Frau Kirschbaum wurden an vier Terminen unterschiedliche internationale Gerichte und Rezepte angesehen, gekocht und probiert.  Ziel des Projekts war es, auf der Grundlage des gemeinsamen Kochens einen Raum für interkulturelle Kommunikation und Begegnung zu schaffen. Außerdem sollte den Teilnehmern die Möglichkeit geboten werden, sich untereinander zu vernetzen und nachhaltige Kontakte zu knüpfen. Das spielerische Kennenlernen und Einüben einzelner deutscher Wörter und Sätze galt als ein weiteres Ziel für den Kochkurs. Nicht zuletzt war der Kochkurs auch als Teil einer aktiven Freizeitgestaltung zu betrachten, machte Spaß machen, bot Abwechslung und vermittelte Lust auf gesunde und schmackhafte Ernährung .

Anekdoten aus dem Ehrenamt

Deutsche Sprache, schwierige Sprache? Es kommt darauf an... Anja Hüten erinnert sich an folgende Begebenheit:

"Ein syrischer Junge, der keine Deutschförderung in der Grundschule bekam, wurde von seiner Mutter öfter zur Deutschwerkstatt gebracht, wo er einer Ehrenamtlerin immer Kinderbücher vorlas.Eins handelte von Baustellen; danach war sein absolutes Lieblingswort „Planierraupe".

Auch Sie möchten sich engagieren?

 

Aktuelle Termine für Erstgespräche finden Sie in der Interessensbekundung.

Füllen Sie bitte die Interessensbekundung nach Möglichkeit am Computer aus. Felder mit einem *Sternchen müssen unbedingt ausgefüllt werden. Bitte senden Sie uns dann Ihre Interessensbekundung mit Unterschrift und Datum zu. Vielen Dank!

 

In Wuppertal suchen wir derzeit noch Ehrenamtliche für die Tätigkeitsbereiche, die wir in den nachstehenden Aufgabenprofilen näher beschrieben haben:

Wenn Sie Ihre Aufgabe hier nicht finden, wenden Sie sich bitte direkt an uns. Auch in anderen Bereichen suchen wir regelmäßig ehrenamtliche Unterstützung.

 

DIE AKTION NEUE NACHBARN WUPPERTAL IN AKTION

Domwallfahrt 2018

40 Neu- und Alt-Wuppertaler machten sich Ende September auf den Weg zur Domwallfahrt nach Köln. I Mehr...

Ein Ausflug zur Kluterthöhle

Ganz viel Natur und eine unterirdische Attraktion standen auf dem Programm eines Ausflugs nach Ennepetal. I Mehr...

Bei der Freiwilligen Feuerwehr

Die Aktion Neue Nachbarn war zu Besuch bei der FF in Nächstebreck. Hier durften die Besucher die spannende Arbeit der Freiwilligen hautnah erleben. I Mehr...

Vom Brückenpark nach Schloss Burg

Alt- und Neu-Wuppertaler haben einen fantastischen Tag zwischen dem Brückenpark unter der Müngstener Brücke und Schloss Burg verbracht. I Mehr...

Graffiti

Farbenfroh und ausdrucksstark sind die Arbeiten, die im Mai bei einem einwöchtigen Graffiti-Workshop in Kooperation von Aktion Neue Nachbarn und dem Katholischen Bildungswerk in Wuppertal entstanden sind.  Eine Gruppe junger Wuppertaler/-innen hat teilgenommen. Darunter junge Ehrenamtliche der ANN sowie Geflüchtete aus Wuppertal. I Mehr...

Picknick auf der Hardt

Die Gruppe „Freizeit“ der Aktion Neue Nachbarn startete am Sonntag,  09.04.2017, bei schönstem Wetter mit einem Picknick auf der Hardt  ein neues Angebot.  Die Idee ist, dass einmal monatlich eine Freizeitaktivität angeboten wird, zu der alle Flüchtlinge, aber auch ehrenamtliche Begleitungen eingeladen sind.

Wupperputz

Flüchtlinge und Ehrenamtliche der Aktion Neue Nachbarn haben sich beim diesjährigen Wupperputz gemeinsam durch Gestrüpp und jede Menge Müll gekämpft. I Mehr...

Offener Flüchtlingstreff

Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr kommen im Kolpingsaal, der Kolpingsfamilie Wuppertal-Barmen, Ehrenamtlichen und Geflüchtete zusammen. I Mehr...

Ein ehrenamtlicher Pate berichtet

Ein Ehrenamtlicher aus der katholischen Kirchengemeinde St. Suitbertus kümmert sich um eine syrische Familie und berichtet von seinen Erfahrungen. I Mehr...

Kontakt zu den ANN-Koordinatorinnen:

v.l.: Renate Szymczyk, Hannah Niel
v.l.: Renate Szymczyk, Hannah Niel

Renate Szymczyk
Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal

Tel. 0202 2805214, Fax 0202 2805210
E-Mail: renate.szymczyk@caritas-wsg.de

 

Hannah Niel

Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal

Tel. 0202 2805221, Fax 0202 2805210
E-Mail: hannah.niel@caritas-wsg.de

 


Sie können unsere Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen:

Kath. Gemeindeverband im Stadtdekanat Wuppertal
IBAN: DE34 3305 0000 0000 9680 16
BIC: WUPSDE33XXX
Verwendungszweck: Flüchtlingshilfe Wuppertal

Die Aktion Neue Nachbarn in den Medien

 

Kontakt

Aktion Neue Nachbarn Wuppertal

 

Renate Szymczyk
Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

Te. 0202 2805214
Fax 0202 2805210
E-Mail: renate.szymczyk@caritas-wsg.de

 

Hannah Niel

Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

Te. 0202 2805221
Fax 0202 2805210

E-Mail: hannah.niel@caritas-wsg.de