Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Abend der Begegnung
12.07.2018 - Dienstag, 09.10.2018, Ev. Stadtkirche Solingen-Ohligs. „Zuhause in Solingen. Judentum, Christentum und Islam im Gespräch für unsere Stadt“. Drei Glaubensgemeinschaften im Trialog. Mit Rabea Müller, Günther B. Ginzel, Superintendentin Dr. Ilka Werner. Musik: Maria Basel und Charles Petersohn. Moderation: Christoph Fleischmann. Veranstalter: Die Integrationsagenturen des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen und des des Diakonischen Werkes des Ev. Kirchenkreises Solingen
Nachschub für den Babyladen
08.02.2018 - 1004 Frauen und Männer haben im Jahr 2017 Rat und Hilfe bei der Schwangeren-Beratungstelle esperanza der Wuppertaler Caritas bekommen. 705 Frauen erhielten eine finanzielle Unterstützung aus der Bundestiftung Mutter und Kind, 256 Frauen Sachspenden aus dem esperanza-Babyladen. Dessen Regale müssen wegen der großen Nachfrage neu aufgefüllt werden. Benötigt werden Erstausstattungsgegenstände und Babybekleidung bis Größe 74. Gut erhaltene Sachen können bei esperanza, Kasinostraße 26, 42103 Wuppertal abgegeben werden. Telefonische Terminvereinbarung unter 389034030.
Mit dem Handy in die Vergangenheit
15.11.2017 - Für ihrem Widerstand gegen den Nationalsozialismus haben Caritasdirektor Hans Carls und seine Sekretärin Maria Husemann mit Verhaftung und Gefangenschaft in verschiedenen Konzentrationslagern bezahlen müssen. Am Caritashaus in der Kolpingstraße 13 gelangt man jetzt über zwei QR-Code-Plaketten mit dem Smartphone in ihre Geschichte.
Suchtrisiken im Alter
23.10.2017 - Bei den über 60-Jährigen in Deutschland konsumieren gut 15 Prozent (Männer über 26 %) Alkohol in riskanten Mengen. Der Caritasverband startet deshalb ein neues Beratungskonzept.
Heiligabendfeier
11.10.2017 - Ab sofort alle aktuellen Informationen zur Heiligabendfeier 2017 für einsame und alleinstehende Menschen auf dieser Homepage unter: Gemeindecaritas/Heiligabendfeier.

Veranstaltungen

Kunstabend - Begegnung aller Generationen
11.07.2018 - Ein Treffen von Kindern, Eltern und Großeltern unter dem Motto "Begegnung aller Generationen mit Poesie und Musik aus aller Welt" beginnt um 18:00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum.

Heiligabend in der Historischen Stadthalle Wuppertal

Für einsame und alleinstehende Menschen

Es ist gute Traditon: Am 24. Dezember eines jeden Jahres wird die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg in Wuppertal zur "guten Stube" von rund 600 Menschen, die hier den Heiligen Abend in besinnlicher und fröhlicher Atmosphäre gemeinsam feiern.

Und das ist auch im Jahr 2017 wieder so!

 

Auf dieser Seite werden wir bis zum Heiligabend wichtige Informationen für die Gäste und für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen, veröffentlichen.

 

Termine:

Vortreffen für Ehrenamtliche

(Pflichtveranstaltung für diejenigen, die am Abend tätig sein wollen)

Dienstag, 28.11.2017, 19 Uhr,

im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

 

Vorbereiten der Stadthalle am 24.12.2017
Auch hier werden ab 09.00 Uhr ehrenamtliche Helfer benötigt.
KEINE Anmeldung erforderlich!

 

Vorverkauf

Eintrittskarten ab dem 06.12.2017

für 3,-- Euro bei: 

Caritasverband Wuppertal/Solingen, "Schaufenster", Laurentiusstr. 7, Elberfeld

Diakonie Wuppertal, Deewerthstraße 117, Elberfeld

Diakonietreff „Fambiente“, Bahnstraße 9, Vohwinkel

Diakoniezentrum Barmen, Sternstraße 40, Barmen

Barmer City-Kirche, Zwingli-Straße, Barmen

Die Eintrittskarten können als Busfahrscheine genutzt werden (kostenlose Nutzung von Bus und Schwebebahn für die Fahrt zur Stadthalle am Hl. Abend, ab 16 Uhr).

 

Nachtreffen für Ehrenamtliche

Austausch und Zusammenfassung 2017

23.01.2018, 19 Uhr,

im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

 

Autofahrer gesucht

Die Organisatoren der Heiligabendfeier  hoffen, dass sich das "Wunder von Wuppertal" auch im Jahr 2017 wiederholt. Nach dem Ende der Feier werden wieder Autofahrer gebeten, sich um 23.00 Uhr an der Stadthalle auf dem Johannisberg einzufinden und von dort die Gäste der Feier nach Hause zu fahren. Keine Anmeldung erforderlich. Die Organisation und Zuteilung der Gäste nach Stadtteilen geschieht auf dem Stadthallenparkplatz, der an diesem Abend offen steht.

Finanzierung über Spenden

Die Heiligabendfeier für einsame und alleinstehende Menschen wird im Wesentlichen über Spenden finanziert. Dafür wirbt auch in diesem Jahr die Aktion "Platz gemacht".

Schenken auch Sie einem Wuppertal einen festlichen Heiligabend in geselliger Runde!

 

Spendenkonto
Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V.
Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN DE15 3305 0000 0000 9188 88, BIC WUPSDE33XXX
Stichwort „Heiligabendfeier“


online-Spenden über die Startseite dieses Internetauftritts.

 

Kontakt und Ansprechpartner

Verantwortlich 2017

Diakonie Wuppertal
Veronika Wimmer
Tel. 0202 97444121

vwimmer@diakonie-wuppertal.de

 

Informationen beim Caritasverband

Malgorzata Duzynski

Kolpingstraße 13, 42103 Wuppertal

Tel. 0202 3890317

malgorzata.duzynski@caritas-wsg.de