Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Bogenschießen für trauernde Männer
14.08.2019 - Die Caritas-Hospizdienste bieten trauernden Männern ein kostenloses regeneratives Bogenschießen an. Die drei aufeinander aufbauenden Module finden am 6., 13. und 27. September jeweils von 17.00 bis 19.30 Uhr auf dem Hof Kotthausen in Beyenburg statt. Bei diesem Bogenschießen stehen das Erleben, die Selbsterfahrung und die persönliche Entwicklung im Vordergrund. Es dient damit als Lebenshilfe und Möglichkeit zur Verbesserung der Lebensqualität. Anmeldungen bei Burkhard Uhling-Preuß, Tel. 0202 389036310, hospizdienste@caritas-wsg.de
Musik für die Götter
13.08.2019 - Musik für die Götter ist eine interreligiöse Konzertreihe mit dem Souls & Spirits Orchestra. Im Fokus steht der interreligiöse Dialog, in dem Lieder für Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Hindu, die weltweit verbreiteten Naturvölker und Atheisten gespielt werden.
Freiwillig in den Knast...
31.07.2019 - Die Caritas und der Katholische Gefängnisverein für das Bergische Land bieten einen Kurs für Menschen an, die für sich ein ehrenamtliches Engagement in der Straffälligenhilfe in Betracht ziehen. Der Kurs beginnt am 25.09.2019, 19.00 Uhr, im Internationalen Begegnungszentrum des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen, Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal, unter dem Thema „Freiwillig in den Knast – Verrückt oder was? Bedeutung und Möglichkeit ehrenamtlicher Mitarbeit“. Bis Mitte November geht es dann dann unter anderem um den Gefängnisalltag, um Strukturen der Haftanstalten, Aspekte gesellschaftlicher Bedingungen und Hintergründe von Kriminalität und um den Umgang mit den Gefangenen als Ehrenamtlicher. Zum Kurs gehören auch der Besuch einer Justizvollzugsanstalt. Infos und Anmeldungen bei Renate Szymczyk: Tel. 0202/2805214, renate.szymczyk@caritas-wsg.de.
Letzte Hilfe-Kurs
26.07.2019 - Das Lebensende und das Sterben machen Menschen oft hilflos. Obwohl die meisten sich wünschen zuhause zu sterben, stirbt der größte Teil der Bevölkerung in Krankenhäusern und Pflegeheimen. Der Caritasverband bietet nun erstmals mit seinem eigens dafür zertifizierten Hospiz-Mitarbeiter Burkhard Uhling-Preuß einen Kurs aus dem Projekt „Letzte Hilfe“ in Solingen an. In diesem Kurs lernen die Teilnehmer Basiswissen und einfache Handgriffe, um Mitmenschen gut gerüstet am Ende des Lebens beistehen zu können. Der nächste Letzte Hilfe-Kurs findet am 26. August, 18.00 Uhr, im Caritashaus, Kolpingstraße 13, 42103 Wuppertal, statt. Informationen und Anmeldungen Infos und Anmeldung unter Tel. 0202 389036310.

Veranstaltungen

Konzert
30.08.2019 - Am Freitag, den 30.08.2019 findet ab 19.00 Uhr im KuKuNa-Atelier in der Hünefeldstraße ein Konzert mit dem Hamburger Schlagzeuger Sven Kacireks und dem kenianischen Sänger Olith Rathego statt. Sie präsentiert das gerade fertiggestellte Album „Odd Okoddo“. Ein feinfühliger Mix aus kenianischer Folkmusic, Afro-Pop, flirrenden und eindringlichen Electronics. Vor und nach der Livemusik wird DJ Charles Petersohn Tracks aus der „electric garden“ Plattenkiste auflegen.
Konzert
01.09.2019 - Am Sonntag, den 01.09.2019 findet um 17.00 Uhr im Saal des Internationalen Begegnungszentrums in der Hünefeldstraße 54a das Konzert der Band Chameleon statt. Die Band bietet eine tiefschwarze Soulmusik und knackige Grooves. Das Konzert findet im Rahmen der Kulturmeile in Unterbarmen statt. Der Eintritt ist frei.
Diskussionsforum für Gehörlose
07.09.2019 - Am Samstag, den 07.09.2019 findet ab 14.00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum in der Hünefeldstraße ein Diskussionsforum für Gehörlose statt. Das Thema des Nachmittags sind Übergewicht und Adipositas. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts "Brücken schlagen" statt, das von der Aktion Mensch gefördert wird. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Heiligabend in der Historischen Stadthalle Wuppertal

Für einsame und alleinstehende Menschen

Es ist gute Traditon: Am 24. Dezember eines jeden Jahres wird die Historische Stadthalle auf dem Johannisberg in Wuppertal zur "guten Stube" von rund 600 Menschen, die hier den Heiligen Abend in besinnlicher und fröhlicher Atmosphäre gemeinsam feiern.

Und das ist auch im Jahr 2018 wieder so!

 

Auf dieser Seite werden wir bis zum Heiligabend wichtige Informationen für die Gäste und für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen, veröffentlichen.

 

Termine:

Vortreffen für Ehrenamtliche

(Obligatorisch für alle, die am Abend tätig sein wollen)

Dienstag, 27.11.2018, 19 Uhr,

im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal
An diesem Abend werden bereits konkret die Aufgaben verteilt und die Tischbetreuungen zugeordnet.

 

Vorbereiten der Stadthalle am 24.12.2018
Auch hier werden ab 09.00 Uhr ehrenamtliche Helfer benötigt.
KEINE Anmeldung erforderlich!

 

Nachtreffen für Ehrenamtliche

Austausch und Zusammenfassung 2018

22.01.2019, 19 Uhr,

im Katholischen Stadthaus, Laurentiusstraße 7, 42103 Wuppertal

 

Kontakt für Ehrenamtliche:

Rebekka Mertens, Tel. 0151 227 162 90 

 

Vorverkauf

Eintrittskarten ab dem 06.12.2018

für 3,-- Euro bei: 

Caritasverband Wuppertal/Solingen, "Schaufenster", Laurentiusstraße 7, Elberfeld

Diakonie Wuppertal, Hofkamp 63 (Kreisverkehr Neuenteich), Elberfeld

Diakonietreff „Fambiente“, Bahnstraße 9, Vohwinkel

Diakoniezentrum Barmen, Sternstraße 40, Barmen

Barmer City-Kirche, Zwingli-Straße, Barmen

 

Autofahrer gesucht

Die Organisatoren der Heiligabendfeier  hoffen, dass sich das "Wunder von Wuppertal" auch im Jahr 2018 wiederholt. Nach dem Ende der Feier werden wieder Autofahrer gebeten, sich um 23.00 Uhr an der Stadthalle auf dem Johannisberg einzufinden und von dort die Gäste der Feier nach Hause zu fahren. Keine Anmeldung erforderlich. Die Organisation und Zuteilung der Gäste nach Stadtteilen geschieht auf dem Stadthallenparkplatz, der an diesem Abend offen steht.

 

Wichtig!

Schwerstbehinderte Gäste, die nicht mit einem normalen  Pkw oder Kleintransporter (z. B. einem VW-Bus) gefahren werden können, müssen selbst dafür Sorge tragen, dass sie nach der Feier von einem Fahrdienst abgeholt werden.

Finanzierung über Spenden

Die Heiligabendfeier für einsame und alleinstehende Menschen wird im Wesentlichen über Spenden finanziert. Dafür wirbt auch in diesem Jahr die Aktion "Platz gemacht".

Schenken auch Sie einem Wuppertal einen festlichen Heiligabend in geselliger Runde!

 

Spendenkonto
Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V.
Stadtsparkasse Wuppertal
IBAN DE15 3305 0000 0000 9188 88, BIC WUPSDE33XXX
Stichwort „Heiligabendfeier“


online-Spenden über die Startseite dieses Internetauftritts.

 

Kontakt und Ansprechpartner

Verantwortlich 2018

Caritasverband Wuppertal/Solingen

Rebekka Mertens

Tel. 0212 23134912 (Solinger Vorwahl)

rebekka.mertens@caritas-wsg.de

 

Informationen bei der Diakonie Wuppertal:

Diakonie Wuppertal
Veronika Wimmer
Tel. 0202 97444121

vwimmer@diakonie-wuppertal.de