Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospizkurs in Solingen
21.11.12019 - Im Vorfeld eines weiteren Hospizkurses im Erwachsenenbereich in Solingen findet am 20. Januar 2020, 18.00 Uhr, im Caritas-Familienhilfezentrum in der Neuenhofer Straße 127 ein Informationsabend für Interessierte statt. Der Kurs selbst startet Anfang Februar und führt über 120 Stunden bis im Juni zur Befähigung als Hospizbegleiter/-in.
Konzert mit HuRaban am 7. Dezember
04.12.2019 - Eigene Songs und Coverversionen bringt die Gruppe HuRaban aus Polen am Samstag, 7.12., zu einem Konzert in das Internationale Begegnungszentrum der Caritas mit. Die Musik stammt aus dem Folk-Repertoire ukrainischer und jüdischer Musik, sowie aus dem Rockgenre und dem Balkan. Die Arrangements bieten atemberaubende Überraschungen. Mit Fabiana Raban (Kontrabass, Viola, Darbuka, Kamancha, Trommeln), Monika Zapasnik (Stimme, Percussion) und Hanna Wlodarczyk (Gitarre, Songwriterin, Arrangeurin). Der Eintritt ist frei. Das Konzert beginnt um 18 Uhr in der Hünefeldstraße 54a.
Offener Brief an Stadtdirektor Slawig zur Finanzierung der Spielerberatung
23.10.2019 - In der strittigen Frage um die Finanzierung der Spielerberatung, die in Wuppertal von der einzigen Spielerfachstelle beim Caritasverband durchgeführt wird, hat Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg einen offenen Brief an Stadtdirektor und Kämmerer Dr. Johannes Slawig gerichtet.

Veranstaltungen

Russischer Filmclub
11.12.2019 - Am Mittwoch, den 11.12.2019 findet um 18.00 Uhr der Russische Filmclub im Internationalen Begegnungszentrum statt. Es gibt ein festliches Programm zum Jahresende. Der Eintritt kostet 3,00 EUR.
Musen, Musik und Museen
12.12.2019 - Am Donnerstag, den 12.12.2019 findet um 18.00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum eine Veranstaltung der Musen, Musik und Museen statt. Ein festlich-musikalischer Vorweihnachtsabend mit verschiedenen Überraschungen. Alle Musen sind heute zu Gast! Der Eintritt ist frei.
Film
10.01.2020 - Am Freitag, den 10.01.2020 wird im KuKuNa-Atelier um 20.00 Uhr der Film "Verflechtungen" gezeigt. Ein wunderbarer Film zum Träumen und Abtauchen. Ein Ausgleich, um der Hektik und dem Stress des Alltags zu entkommen. Der Eintritt ist frei.

Beratung und Begleitung für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe

fotolia © Durluby
fotolia © Durluby

In Kooperation mit dem Kath. Gefängnisverein

Die Caritas berät und betreut Ehrenamtliche, die sich in der Justizvollzugsanstalt Wuppertal bereits engagieren oder in der Zukunft engagieren wollen.

Die Caitas arbeitet dabei in enger Kooperation mit dem Katholischen Gefängnisverein für das Bergische Land.

 

Freiwillig in den Knast - Verrückt oder was?

Die Caritasverbände Wuppertal/Solingen und Remscheid und der Katholische Gefängnisverein für das Bergische Land bieten jährlich eine Kursreihe für Menschen an, die für sich ein ehrenamtliches Engagement in der Straffälligenhilfe in Betracht ziehen.

 
Unter der Überschrift „Freiwillig in den Knast – Verrückt oder was? Bedeutung und Möglichkeit ehrenamtlicher Mitarbeit“ beginnen die Schulungen am 25.09.2019, 19.00 Uhr, im Internationalen Begegnungszentrum des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen, Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal.
Bei sieben Folgeterminen bis Mitte November (jeweils ca. 2 Stunden) geht es dann unter anderem um den Gefängnisalltag, um Strukturen der Haftanstalten, Aspekte gesellschaftlicher Bedingungen und Hintergründe von Kriminalität und um den Umgang mit den Gefangenen als Ehrenamtlicher. Zum Kurs gehört auch der Besuch einer Justizvollzugsanstalt und Gespräche mit Inhaftierten.
Interessenten können sich mit Renate Szymczyk, Koordinatorin des Ehrenamtes im Katholischen Gefängnisverein für das Bergische Land beim Caritasverband Wuppertal/Solingen, in Verbindung setzen: Tel. 0202/2805214, renate.szymczyk@caritas-wsg.de.

 

Schulungstermine und -themen s. "Download".

Kontakt und Ansprechpartner

Beratung und Begleitung für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe
Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

 

Tel. 0202 / 2 80 52 14
Fax 0202 / 2 80 52 10
E-Mail: renate.szymczyk@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Renate Szymczyk

Ihr Weg zu uns: