Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Zum Welthospiztag
09.10.2019 - Die Christliche Hospiz-Stiftung fährt im Oktober eine große, von Sponsoren unterstützte Kampagne in Wuppertal. Damit wirbt sie um Spenden und ehrenamtliches Engagement. Am 13. Oktober findet zudem um 10.15 Uhr in der Neuen Kirche an der Sophienstraße in Elberfeld ein ökumenischer Gottesdienst zum Welthospiztag statt.
Musik für die Götter
13.08.2019 - Musik für die Götter ist eine interreligiöse Konzertreihe mit dem Souls & Spirits Orchestra. Im Fokus steht der interreligiöse Dialog, in dem Lieder für Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Hindu, die weltweit verbreiteten Naturvölker und Atheisten gespielt werden.

Veranstaltungen

Puppentheater
24.09.2019 - Am Dienstag, den 24.09.2019 wird um 17.00 Uhr das Puppentheater "Isaak und der Elefant Abul Abbas" im Internationalen Begegnungszentrum aufgeführt. Die Stück erzählt die wahre Geschichte des jüdischen Handelsmannes Isaak, der das Geschenk des Kalifen Harun ar-Raschid an Karl den Großen von Bagdad nach Aachen bringen soll. Das Geschenk ist der weiße Elefant Abul Abbas. Das Stück erzählt die wundersame Freundschaft zwischen den beiden und wird in den Sprachen Arabisch und Deutsch aufgeführt. Der Eintritt ist frei.
Russischer Filmclub
23.10.2019 - Am Mittwoch, den 23.10.2019 findet um 18.00 Uhr der Russische Filmclub im Internationalen Begegnungszentrum statt. Es gibt einen neuen Spielfilm aus Russland - eine spannende Überraschung! Der Eintritt kostet 3,00 EUR.
Filmvorführung
26.10.2019 - Am Samstag, den 26.10.2019 findet um 19.00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum eine Filmvorführung zum Welternährungstag statt. Darüber hinaus feiern nicht nur die Iraner um diese Zeit ihr Erntedankfest "Mehregan", bei dem über die Zugehörigkeit des Menschen zur Natur aus dem Blickwinkel verschiedener Kulturen, gesprochen wird. Aktuelle Berichte (Dokumentationen) sollen zum Gespräch anregen. Begleitet wird die Veranstaltung von selbst verfasster Lyrik und Musik.

Beratung und Begleitung für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe

fotolia © Durluby
fotolia © Durluby

In Kooperation mit dem Kath. Gefängnisverein

Die Caritas berät und betreut Ehrenamtliche, die sich in der Justizvollzugsanstalt Wuppertal bereits engagieren oder in der Zukunft engagieren wollen.

Die Caitas arbeitet dabei in enger Kooperation mit dem Katholischen Gefängnisverein für das Bergische Land.

 

Freiwillig in den Knast - Verrückt oder was?

Die Caritasverbände Wuppertal/Solingen und Remscheid und der Katholische Gefängnisverein für das Bergische Land bieten jährlich eine Kursreihe für Menschen an, die für sich ein ehrenamtliches Engagement in der Straffälligenhilfe in Betracht ziehen.

 
Unter der Überschrift „Freiwillig in den Knast – Verrückt oder was? Bedeutung und Möglichkeit ehrenamtlicher Mitarbeit“ beginnen die Schulungen am 25.09.2019, 19.00 Uhr, im Internationalen Begegnungszentrum des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen, Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal.
Bei sieben Folgeterminen bis Mitte November (jeweils ca. 2 Stunden) geht es dann unter anderem um den Gefängnisalltag, um Strukturen der Haftanstalten, Aspekte gesellschaftlicher Bedingungen und Hintergründe von Kriminalität und um den Umgang mit den Gefangenen als Ehrenamtlicher. Zum Kurs gehört auch der Besuch einer Justizvollzugsanstalt und Gespräche mit Inhaftierten.
Interessenten können sich mit Renate Szymczyk, Koordinatorin des Ehrenamtes im Katholischen Gefängnisverein für das Bergische Land beim Caritasverband Wuppertal/Solingen, in Verbindung setzen: Tel. 0202/2805214, renate.szymczyk@caritas-wsg.de.

 

Schulungstermine und -themen s. "Download".

Kontakt und Ansprechpartner

Beratung und Begleitung für Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe
Hünefeldstraße 54a
42285 Wuppertal

 

Tel. 0202 / 2 80 52 14
Fax 0202 / 2 80 52 10
E-Mail: renate.szymczyk@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:
Renate Szymczyk

Ihr Weg zu uns: