Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

KuKuNa 2021
17.03.2020 - Der Caritasverband Wuppertal/Solingen sucht für sein KuKuNa-Atelier am Internationalen Begegnungszentrum in der Hünefeldstraße Kulturschaffende, die im Jahr 2021 Workshops anbieten möchten. KuKuNa steht für Kunst, Kultur und Natur und versteht sich als Kunst-Sozial-Raum, in dem sich Menschen unabhängig von Alter und Herkunft durch Aktivitäten in den Bereichen Kunst, Kultur und Natur begegnen. Gesucht werden Künstler/-innen, Schauspieler/-innen, Tänzer/-innen und auch experimentelle Kulturschaffende, die im KuKuNa-Atelier Workshops und in den Sparten bildende und darstellende Kunst, Tanz, Literatur, Urbane und Garten- Kunst, aber auch experimentelle und interdisziplinäre Kunstformen durchführen möchten. Da noch nicht absehbar ist, in welcher Form die Workshops im nächsten Jahr durchgeführt werden können, sind die Interessenten gebeten, in ihrem Konzept auch entsprechend eine mögliche Übertragung in einen Onlineworkshop zu beachten oder ein tragbares Hygienekonzept auszuarbeiten. Weitere Informationen und eine Konzeptvorlage findet man auf: www.kukuna-wuppertal.de. Die Konzeptvorschläge können bis Freitag, den 21.08.2020 eingereicht werden. Fragen an: Manuela Richard, manuela.richard@caritas-wsg.de; Tel. 0202 2805232

Veranstaltungen

Musik & Poetry-Ensemble
20.10.2020 - Am Dienstag, den 20.10.2020 findet im Internationalen Begegnungszentrum in der Hünefeldstraße 54a um 19.00 Uhr eine Veranstaltung in Kooperation mit den Kulturtechnikern statt. Zwei Musik & Poetry-Ensembles aus Deutschland und der Slowakei begegnen sich auf einer imaginären Sprachreise durch Europa, dem internationalen Lingo und dem zeitgeistigen Weltsprech des geschriebenen und gesprochenen Wortes auf der Spur. Ralf Thenior und Dalimir Stano finden sich in einem imaginären 24-Stunden-Café wieder und spielen sich selbst: zwei hochverdiente Literaten auf der Suche nach der deutsch-slowakischen Kommunikation und gelegentlich dem Alkohol zusprechend. Bewirtet werden sie von einem aufgekratzten Kellner, der sich in absurden Lingodialogen auch einer illustren osteuropäischen Dame zuwenden muss.  Aufgrund der Hygieneauflagen sind bei der Veranstaltung maximal 30 Gäste zugelassen. Wir bitten Sie deswegen Plätze zu reservieren unter: Intzentrum@caritas-wsg.de
Russischer Filmclub
21.10.2020 - Am Mittwoch, den 21.10.2020 findet ab 18.00 Uhr im Saal des Internationalen Begegnungszentrums in der Hünefeldstraße 54a eine Veranstaltung des russischen Filmclubs zu Alexej Serebrjakow statt. An dem Abend wird das darstellerische Schaffensbild von Alexey Serebrjakow gezeigt. Der Eintritt kostet 3,00 €. Aufgrund der Hygieneauflagen sind bei der Veranstaltung maximal 30 Gäste zugelassen. Wir bitten Sie deswegen, unter der E-Mailadresse für die Veranstaltung kostenfrei einen Platz zu reservieren: Intzentrum@caritas-wsg.de
Armut und Ernte
24.10.2020 - Am Samstag, den 24.10.2020 findet ab 19.00 Uhr im Saal des Internationalen Begegnungszentrums in der Hünefeldstraße 54a eine Veranstaltung des Vereins Pegah Wuppertal e. V. statt. Am 16.10. war der Welternährungstag und zugleich der Internationale Tag für die Beseitigung der Armut. Aus diesem Anlass wird über die Zugehörigkeit des Menschen zur Natur aus dem Blickwinkel verschiedener Kulturen gesprochen. Neben aktuellen Berichten (Dokumentationen) werden auch selbst komponierte Lyrik und Musik aufgeführt. Aufgrund der Hygieneauflagen sind bei der Veranstaltung maximal 30 Gäste zugelassen. Wir bitten Sie deswegen, sich unter der folgenden Handynummer für die Veranstaltung kostenfrei einen Platz zu reservieren: 0152 31090114

Fallmanagement Sucht

Ziel: Die Wiedereingliederung

Die Caritas beteiligt sich am externen Sucht-Fallmanagement im Auftrag des Jobcenters, das in Kooperation mit dem Freundes- und Förderkreis Suchtkrankenhilfe und der Fachklinik Langenberg im Beratungszentrum in der Hünefeldstraße 10a in Unterbarmen angeboten wird.

 

Der Auftrag des Sucht-Fallmanagements besteht in der Verbesserung bzw. Stabilisierung der allgemeinen Lebenssituation hilfebedürftiger, suchtkranker Menschen und Personen, die von einer Abhängigkeit bedroht sind. Das Fallmanagement beinhaltet die auf jeden Einzelnen ausgerichtete Unterstützung zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen und zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt durch die Behebung von Vermittlungshemmnissen.

 

Zielgruppe sind erwerbsfähige Hilfebedürftige, die Arbeitslosengeld II beziehen und deren Eingliederung ins Erwerbsleben durch Suchtmittelmissbrauch oder Suchtmittelabhängigkeit beeinträchtigt wird.

 

Dabei steht das gesamte existierende Hilfesystem von der Selbsthilfegruppe über Beratungsangebote und ambulante Therapien bis zu stationären Behandlungen zur Verfügung.

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch und Freitag: 08:00 -14:00 Uhr

Doonnerstag: 08:00-16:00 Uhr

Erfolgreiche Re-Zertifizierung

Seit dem 02.10.2013 ist der Caritasverband Wuppertal/Solingen als Träger von Maßnahmen der Arbeitsförderung nach dem SGB III zugelassen.

Ausschlaggebend für die Zertifizierung ist das im April 2012 in Kraft getretene „Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen am Arbeitsmarkt“. Dieses Gesetz verpflichtet Träger von Maßnahmen der Arbeitsförderung, ihre Eignung durch eine Zertifizierung nachzuweisen. Die Grundlage bildet hierbei die AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung). Nachgewiesen werden sollen die Leistungsfähigkeit, die Zuverlässigkeit, der Einsatz von qualifiziertem Personal und ein System zur Sicherung der Qualität im Verband.

Im September 2018 konnte, im Rahmen eines zweitägigen Externen Audits, die AZAV-Re-Zulassung erfolgreich abgeschlossen werden. Diese Zulassung ist für 5 Jahre gültig. Der Caritasverband ist somit berechtigt, seine erfolgreichen Maßnahmen der Arbeitsförderung (32 Arbeitsgelegenheiten, 40 Plätze mit AGH-Betreuung, 11 Qualifizierungsbausteine und 3 Arbeitsmarktprojekte) fortzuführen.

Kontakt und Ansprechpartner

Fallmanagement Sucht - Beratungszentrum
Hünefeldstraße 10a
42285 Wuppertal

 

Ihre Ansprechpartner/in:

 

Fax 0202 / 9 76 85 - 30

Ihr Weg zum Fall-Management Sucht