Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospizkurs in Solingen
21.11.12019 - Im Vorfeld eines weiteren Hospizkurses im Erwachsenenbereich in Solingen findet am 20. Januar 2020, 18.00 Uhr, im Caritas-Familienhilfezentrum in der Neuenhofer Straße 127 ein Informationsabend für Interessierte statt. Der Kurs selbst startet Anfang Februar und führt über 120 Stunden bis im Juni zur Befähigung als Hospizbegleiter/-in.
Offener Brief an Stadtdirektor Slawig zur Finanzierung der Spielerberatung
23.10.2019 - In der strittigen Frage um die Finanzierung der Spielerberatung, die in Wuppertal von der einzigen Spielerfachstelle beim Caritasverband durchgeführt wird, hat Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg einen offenen Brief an Stadtdirektor und Kämmerer Dr. Johannes Slawig gerichtet.

Veranstaltungen

Vortrag
25.01.2020 - Am Samstag, den 25.01.2020 wird um 16.00 Uhr im Saal des Internationalen Begegnungszentrums von Klava Leibova ein Vortrag über den russischen Dichter und Übersetzer Nikolay Sabolotskiy gehalten. Der Eintritt ist frei.
Lesung
25.01.2020 - Am Samstag, den 25.01.2020 lesen ab 16.00 Uhr in der Cafeteria des Internationalen Begegnungszentrums russische Autoren aus ihren Werken. Der Eintritt ist frei.
Diskussionsforum für Gehörlose
01.02.2020 - Am Samstag, den 01.02.2020 findet um 12.30 Uhr das Diskussionsforum für Gehörlose im Internationalen Begegnungszentrum statt. Es wird das Thema der Medikamentenaufbewahrung und der Medikamentenentsorgung angesprochen. Außerdem hält Stefanie Schmidt einen Vortrag zu der App „AVA – Untertitel für das Leben“. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Projekte für Gehörlose statt, die von der Aktion Mensch gefördert werden. Der Eintritt ist frei.

Glücksspielsucht

fotolia © frank_90
fotolia © frank_90

 

Spielsucht/Glückspielsucht zeigt sich im Wesentlichen dadurch, dass ein immer größeres Risiko im Spiel eingegangen wird und die Kontrolle über das Spielverhalten verloren geht.

Betroffene verbringen immer mehr Zeit beim Glücksspiel. Andere Interessen und zwischenmenschliche Beziehungen werden vernachlässigt.

Die Spielsüchtigen erleiden oft erheblichen finanziellen Schaden bis zu hoher Verschuldung.

 

Für Frauen und Männer, die ein Problem mit dem Glücksspiel haben, und für Personen, die Angehörige oder Freunde haben, die ein süchtiges Spielverhalten zeigen, bietet die Suchtberatung der Caritas

  • Einzel-, Paar- und Familiengespräche
  • eine Beratungsgruppe
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
  • Vermittlung in stationäre Therapie

Termine in Wuppertal

Unsere Spielergruppen finden statt:

  • dienstags von 19.30 bis 21.00 Uhr (wöchentlich)
  • Teilnahme nach vorherigem Einzelgespräch

Selbsthilfegruppe "Anonyme Spieler Wuppertal"

  • montags von 19.00 bis 21.00 Uhr
  • Auer Schulstraße 1
  • Telefon: 0202 730195

Termine in Solingen

Unsere Spielergruppe findet statt:

  • donnerstags von 17.00 bis 18.30 Uhr (wöchentlich)
  • Teilnahme nach vorherigem Einzelgespräch

Aktionstag Glücksspielsucht 2017

Wenn die Mitarbeiter/-innen der Suchtberatung öffentlich auf die Problematik des pathologischen Glücksspiels aufmerksam machen, ist das Interesse stets groß. Denn diese Sucht geht quer durch alle sozialen Schichten.

Sowohl in Wuppertal als auch in Solingen nutzte die Caritas auch im Jahr 2017 den bundesweiten Aktionstag Glückspielsucht, um mit interessierten Passanten ins Gespräch zu kommen und das Beratungsangebot der Caritas-Fachstelle bekannt zu machen.

Kontakt und Ansprechpartner

Suchthilfe Glücksspielsucht Wuppertal
Kasinostraße 26
42103 Wuppertal


Tel. 0202 / 389034010
Fax 0202 / 76902974
E-Mail: suchtberatung.wuppertal@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartner/innen:

  • Claudia Stratmann-Pickartz, Tel. 0202 / 389034013
  • Christiane Krause, Tel. 0202 / 389034014

 


Suchthilfe Glücksspielsucht Solingen
Ahrstraße 9
42697 Solingen


Tel. 0212 / 23134930
Fax 0202 /23134928

E-Mail: suchtberatung.solingen@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartner/innen:

  • Natalie Becker, Tel. 0212 / 23134933
  • Natalya Sohns, Tel. 0212 / 23134932

Ihr Weg zu uns: