Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Rund ums Ehrenamt
22.06.2018 - Der Seelsorgebereich Solingen-West bewirbt mit einer Veranstaltung am 05. Juli das Ehrenamt in der Gemeinde. Der Abend dient der Information über die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen des sozialen Engagements. Auch Rebekka Mertens, Fachberaterin Gemeindecaritas beim Caritasverband Wuppertal/Solingen, informiert über Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagaments in der sozialen Arbeit. Beginn 19.30 Uhr, Pfarrheim Wald, Adolf-Kolping-Str. 47, 42719 Solingen.
Talentprobe für Kinder
18.06.2018 - Zum Weltkindertag im September lädt die Caritas gemeinsam mit dem Zauberer und Musiker Donatus Weinert alle Kinder bis 12 Jahre, die in Wuppertal leben, zur Internationalen Talentprobe ein. Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Andreas Mucke übernommen. Singen, rappen, tanzen, zaubern, jonglieren, Theater spielen… alles, was man auf einer Bühne vor einem Publikum präsentieren kann, ist dabei gefragt. Bewerber können bis zum 4. August ein maximal 30 Sekunden langes Video an das Internationale Begegnungszentrum, Stichwort „Talentprobe“, Hünefeldstraße 54a, 42285 Wuppertal, int.zentrum@caritas-wsg.de, einsenden. Alle Infos zur Talentprobe und ihren Spielregeln auf dieser Homepage unter Integration/Talentprobe
Faires Frühstück mit Torwand
18.06.2018 - Der Katholikenrat Solingen und der Caritasverband Wuppertal/Solingen laden am Samstag, 30. Juni, von 10.00 bis 13.00 Uhr, zum Fairen Familienfrühstück auf den Platz neben der St. Clemens-Kirche in der Stadtmitte ein. Es werden Produkte angeboten, die regional sind, biologisch und/oder fair gehandelt. Ein Frühstück kostet 3 Euro. Für Kinder wird es zudem Spielangebote geben. Und während der Fußball-WM darf dabei natürlich auch eine Torwand nicht fehlen.
Kinderfreizeit im Spessart
25.05.2018 - Vom 21. Juli bis 4. August können sechs- bis neunjährige Wuppertaler Jungen und Mädchen an einer pädagogisch begleiteten Ferienfreizeit im Spessart teilnehmen. Das Schullandheim Wegscheide liegt umgeben von großen Spielwiesen und Sportmöglichkeiten mitten in der Natur und ist Basis für tolle Unternehmungen. Informationen auch zu Möglichkeiten der Bezuschussung: Tel. 0202 3890317.
Ein Nachmittag mit Vivaldi
25.05.2018 - Das Caritas-Zentrum in der Ahrstraße 9 in Ohligs lädt zu einem Nachmittag mit Antonio Vivaldi ein. Am Samstag, 23. Juni, 16 bis 18 Uhr, stehen >Die vier Jahreszeite< als bekanntestes Vivaldi-Werk und typisches Beispiel für die Epoche des frühen 18. Jahrhunderts im Mittelpunkt einer musikalisch untermalten Bildpräsentation. Referent Wendel Orner begeitet mit einem Vortrag durch die musikalische Zeitreise und gibt interessante Hintergrundinformationen zum Leben und Wirken Vivaldis. Die Verstaltung ist für die Besucher kostenfrei. Um Anmeldungen wird gebeten unter Tel. 0212 231349-22/-17.

Veranstaltungen

Kunstabend für Erwachsene und Kinder
28.06.2018 - Ein Rückblick in die Kunstgeschichte, Musik, Gesang und Tanz beginnt um 18:00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum mit der Kunsthistorikerin Anna Altmann.
Abschlussveranstaltung des Projekts "Mamica"
30.06.2018 - Seit drei Jahren unterstützt das Projekt "Mamica" die Förderung der gesellschaftlichen und sozialen Integration von schwangeren Roma-Frauen und junger Roma-Müttern mit ihren Kindern. Nun findet um 15:00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum die Abschlussveranstaltung des Projekts statt. Musikalisch untermauert wird ein gemeinsames Fest für Groß und Klein gefeiert.
Electric Garden
07.07.2018 - Das KuKuNa-Gelände wird dieses Jahr ab 18:00 Uhr zum dritten Mal zu einem electric garden. Die DJs Ingwer Rogers und Charles Petersohn schaffen eine einzigartige Sommeratmosphäre mit elektronischer Club- und Tanzmusik. Zusätzlich unterstützen die beiden jungen Wuppertaler Musiker Jolle und Golow das DJ Set.

KuKuNa - Kunst, Kultur, Natur

Kreativer Raum für Begegnungen

Der Caritasverband Wuppertal/Solingen hat sein neues KuKuNa-ATELIER neben dem Internationalen Begegnungszentrum in der Hünefeldstraße eröffnet. KuKuNa steht für Kunst, Kultur, Natur und versteht sich als Kunst-Sozial-Raum, in dem sich Menschen unabhängig von Alter und Herkunft durch Aktivitäten in den Bereichen Kunst, Kultur und Natur begegnen.

 

Das Konzept:

Ziel ist es, alle Bevölkerungsgruppen durch zeitgenössische Kunstformate anzusprechen und die aktive Teilhabe an künstlerischen Prozessen zu fördern.

Das Modellprojekt verbindet künstlerische Qualität und soziale Zielsetzungen und schafft einen Raum, der ein authentisches und selbstbestimmtes Miteinander über künstlerische Erlebnisse ermöglicht.

Das KuKuNa-Atelier macht über Kunst erlebbar, dass kulturelle Vielfalt die Gesellschaft nachhaltig bereichert.

Um möglichst vielen Menschen den Zugang zu künstlerischen Prozessen und kultureller Teilhabe zu gewähren, ist die Teilnahme an allen Angeboten kostenlos.

 

Der Raum:

Das KuKuNa-Atelier liegt im Stadtteil Unterbarmen und befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Schwebebahnhaltestelle „Völklinger Straße“. Das Gebäude beinhaltet einen ca. 100qm großen Raum, der für alle Maßnahmen im Innenbereich genutzt werden kann. Außen bieten der anliegende Garten von etwa 200qm eine weitere Fläche zum kreativen Experimentieren. Durch die stufenlosen Zugänge ist das Gebäude und Gelände barrierefrei zu betreten.

 

Das Programm:

Neben einzelnen interkulturellen Veranstaltungen, wie Konzerten und Lesungen werden im KuKuNa-Atelier überwiegend Workshops angeboten.

Die Workshops wechseln im monatlichen Rhythmus, sodass der Raum alleinig der teilnehmenden Gruppe zur Verfügung steht. Die Workshops richten sich an alle Menschen, die am kreativen Schaffen ein Interesse haben. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen und Workshops kostenfrei, eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.

 

vielfalt.vielwert. ist ein diözesanes Vernetzungs-Projekt, an dem mit den Caritasverbänden Remscheid, Oberberg, Düsseldorf und Bonn auch der Caritasverband Wuppertal/Solingen beteiligt ist. In Wuppertal ist das Vielfaltsprojekt an das Internationale Begegnungszentrum und dort insbesondere an das KuKuNa-Atelier angebunden. Ein gerade erschienener Zwischenbericht gibt Aufschluss über die vielfältigen Aktivitäten des Projekts. Zwischenbericht zum Download.

 

 

Horizonte erweitern

Horizonte erweitern ist ein Synonym für neue Perspektiven, für Offenheit gegenüber Neuem und das Schärfen des eigenen Blicks über die Grenzen individueller Denkmuster. KuKuNa lädt dazu ein, durch künstlerisches Schaffen eigene Horizonte zu erweitern.

 

Welche Horizonte erweiterst du oder welche Horizonte erweitern dich?

 

Werde Teil unserer „Horizont-Kampagne 2018“ auf www-caritas-wsg.de

Wir freuen uns auf  Antworten an:

kukuna@caritas-wsg.de

Meine Horizont...

Manuela Richard, Caritasmitarbeiterin im Fachdienst für Integration und Migration: „Durch meine Arbeit bei der Caritas werden mein Horizont und meine Sicht auf vieles jeden Tag ein Stück mehr erweitert. Ich lerne viele Kulturen, Menschen und Eigenheiten kennen. Meine Erfahrungen und neuen Kenntnisse teile ich oft mit meinen Freunden und meiner Familie. So erweitere ich auch deren Horizonte. Und das nicht nur mit dem Erproben in der Küche von kulinarischen Gerichten aus der syrischen, türkischen oder polnischen Kultur.“

 

Frau Bogner, KuKuNa-Nutzerin: „Welche Horizonte ich erweitere, können mir nur Freunde und andere Menschen mitteilen. Kommunikativer Austausch und ein Miteinander mit Freunden, Bekannten und Menschen erweitern meinen Horizont."

Aktuelle Termine

  • Aktueller Workshop

    Juni-Workshop: Bewusst mit Pinsel und Farbe
    Die Zusammensetzung von Malerei und Zeichnung bildet die Grundlage des Workshops. Von der Farbvorbereitung und Herstellung bis hin zur Anwendung verschiedener Farbtechniken wird erlernt, wie Form, Licht, Schatten und Struktur gezielt eingesetzt werden können. Die Teilnehmenden gehen in dem Workshop auf Stilsuche, indem sie beispielsweise Objekte, Stillleben oder Portraits in verschiedenen Maltechniken gestalten und erfahren, wie die diversen Maltechniken den Stil der Malerei beeinflussen.

     

    Der Workshop richtet sich an alle Kunstinteressierte, möglichst Fortgeschrittene und findet an folgenden Terminen statt:


    Donnerstag, den 14.06 von 18.00 - 20.00 Uhr
    Montag, den 18.06 von 18.00 - 20.00 Uhr
    Donnerstag, den 21.06. von 18.00 - 20.00 Uhr
    Montag, den 25.06. von 18.00 - 20.00 Uhr
    Donnerstag, den 28.06. von 18.00 - 20.00 Uhr

     


    Mit Dr. Teresa Wojciechowska, Künstlerin und Regisseurin und Martin Rybacki, Künstler und Grafiker

     

  • Nächster Workshop
    Juli-Workshop: Einfach gedruckt mit Monotypie

    Der Flachdruck von einer Acrylplatte bietet viele Möglichkeiten der Gestaltung in der Bildenden Kunst. Durch mehrfaches Überdrucken kann ein Bild mehrschichtig aufgebaut werden. Der Workshop vermittelt die Drucktechnik und erläutert die Eigenschaften von lasierenden und deckenden Farben. Als Vorlage für die Drucktechnik können persönliche Fotografien von Landschaften, Stillleben oder Gegenstände vor Ort als Inspirationsquelle dienen. Mit wasserlöslichen Druckfarben können Unikate auf unterschiedlichen Papieren entstehen.

  • Der Workshop richtet sich an alle Interessierten und startet am:
    Samstag, den 14.07.2018 um 10:00 Uhr

    Max. Teilnehmerzahl: 12 Personen

    Mit Claudia Engelmann, Künstlerin


     

    Anmeldung und weitere Infos zu beiden Workshops unter 0202 2805229

 

Kontakt und Ansprechpartner

KuKuNa-Atelier

Hünefeldstraße 52c
42285 Wuppertal


Tel. 0202 / 2805229
Fax 0202 /2805210
E-Mail: kukuna@caritas-wsg.de

 

Iher Ansprechpartnerin:

Manuela Richard

 

 

Ihr Weg zu uns: