Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospizkurs in Velbert
02.02.2020 - Ende Februar startet der erste Hospizkurs im Kinder- und Jugendbereich in den neuen Räumen der ambulanten Caritas-Hospizdienste im Velberter Zentrum, Bahnhofstraße 12.

Veranstaltungen

Ausstellung
01.03.2020 - Von Sonntag, den 01.03.2020 bis zum 15.03.2020 wird im Art.Atelier T.Stroganova die Ausstellung "Engels Ansichten" im Rahmen des Engelsjahr 2020 stattfinden. Der Vernissage beginnt um 11.00 Uhr. Engels flaniert im 19. Jahrhundert durch Wuppertal und besucht Orte, die mit ihm, seinem Leben und mit seiner Familie eng verknüpft sind. Eine interessante und spannende Gegenüberstellung, wie Engels das heutige Wuppertal wahrnehmen würde, rundet die Geschichte im fiktionalen Sinne ab. Der Einritt ist frei.
UNTERDINGS
01.03.2020 - Am Sonntag, den 01.03.2020 findet um 15.00 Uhr das Begegnungsforum "UNTERDINGS" im KuKuNa-Atelier statt. Der aus Zimbabwe stammende Künstler Emanuel Gowelo wird mehrere seiner Exponate aus der Bildhauerei in seiner ersten eigenen Ausstellung in Wuppertal präsentieren. Der Eintritt ist frei.
Konzert
08.03.2020 - Am Sonntag, den 08.03.2020 findet um 18.00 Uhr das Konzert der Jazz-Sängerin Brenda Boykin im Saal des Internationalen Begegnungszentrums in der Hünefeldstraße statt. Zum Internationalen Frauentag trifft sie auf zwei Weggefährten, mit denen sie die Menschen auf fünf Kontinenten verzaubert hat, dem Duo "ROMI" bestehend aus Keyboarder Roman Babik und den Schlagzeuger Mickey Neher-Warkocz (Drums/Vocals). Der Eintritt ist frei.

Bunt stiften

Heimat gemeinsam leben und gestalten

Projektbeschreibung:

In dem Projekt wird die gesellschaftliche Teilhabe von Senioren und Menschen mit und ohne Migrationshintergrund gefördert. Durch niederschwellige kulturpädagogische Angebote in dem gemeinsamen Lebensraum werden die einzelnen Potentiale der generationsübergreifenden Zielgruppe in den Fokus genommen und über die Grenzen von Vorurteilen hinweg Begegnungen initiiert. Die generationsübergreifenden und interkulturellen Begegnungen fördern beiderseits die Aktivierung an gesellschaftlicher Teilhabe und stiften Synergien, die eine Überwindung von gesellschaftlicher Ausgrenzung, Vereinsamung und Diskriminierung schaffen und zu einem vorurteilsfreien Denken beitragen, in dem gesellschaftliche Vielfalt als positives Kriterium gesehen wird.

 

Ziele.

  1. Potentialorientierung statt Defizitorientierung: Die persönlichen Kompetenzen und individuellen Ressourcen der Teilnehmenden sind durch kulturpädagogischen Maßnahmen und Angebote gefördert und fokussiert.
  2. Aktivierung der Teilnehmenden als selbstorganisierte Akteure in den Stadtteilen findet statt.
  3. Die interkulturelle und interreligiöse Öffnung und Sensibilisierung in den Stadtteilen ist durch Aktionen, Austausche und Begegnungen angeregt und gefördert.

Projektlaufzeit: 01.12.2018 – 30.11.2021

 

Projektförderung:

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Caritasverband Düsseldorf e.V. durchgeführt und vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert.

Kontakt und Ansprechpartner

Internationales Begegnungszentrum

Fachdienst Integration und Migration
Hünefeldstraße 54a

42285 Wuppertal


Ansprechpartnerin:

Anna Afanasjev
Tel. 0202 2805233
Fax 0202 2805210
E-Mail: anna.afanasjev@caritas-wsg.de

 

 

Schauen Sie doch mal vorbei!