Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospizkurs in Solingen
21.11.12019 - Im Vorfeld eines weiteren Hospizkurses im Erwachsenenbereich in Solingen findet am 20. Januar 2020, 18.00 Uhr, im Caritas-Familienhilfezentrum in der Neuenhofer Straße 127 ein Informationsabend für Interessierte statt. Der Kurs selbst startet Anfang Februar und führt über 120 Stunden bis im Juni zur Befähigung als Hospizbegleiter/-in.
Offener Brief an Stadtdirektor Slawig zur Finanzierung der Spielerberatung
23.10.2019 - In der strittigen Frage um die Finanzierung der Spielerberatung, die in Wuppertal von der einzigen Spielerfachstelle beim Caritasverband durchgeführt wird, hat Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg einen offenen Brief an Stadtdirektor und Kämmerer Dr. Johannes Slawig gerichtet.

Veranstaltungen

Vortrag
25.01.2020 - Am Samstag, den 25.01.2020 wird um 16.00 Uhr im Saal des Internationalen Begegnungszentrums von Klava Leibova ein Vortrag über den russischen Dichter und Übersetzer Nikolay Sabolotskiy gehalten. Der Eintritt ist frei.
Lesung
25.01.2020 - Am Samstag, den 25.01.2020 lesen ab 16.00 Uhr in der Cafeteria des Internationalen Begegnungszentrums russische Autoren aus ihren Werken. Der Eintritt ist frei.
Diskussionsforum für Gehörlose
01.02.2020 - Am Samstag, den 01.02.2020 findet um 12.30 Uhr das Diskussionsforum für Gehörlose im Internationalen Begegnungszentrum statt. Es wird das Thema der Medikamentenaufbewahrung und der Medikamentenentsorgung angesprochen. Außerdem hält Stefanie Schmidt einen Vortrag zu der App „AVA – Untertitel für das Leben“. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Projekte für Gehörlose statt, die von der Aktion Mensch gefördert werden. Der Eintritt ist frei.

Mütterkuren / Mutter-Kind-Kuren / Vater-Kind-Kuren

fotolia © albert schleich
fotolia © albert schleich

 

Im Rahmen des Müttergenesungswerkes und in Zusammenarbeit mit der Katholischen Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung bietet die Caritas in Wuppertal und Solingen Frauen oder Männern die Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten einer Mütterkur oder Mutter-Kind-Kur (auch Vater-Kind-Kur) zu informieren.

 

Die Caritas informiert über das Antragsverfahren und vermittelt zwischen Krankenkassen, Ärzten, Einrichtungen und der Frau/dem Mann.

Liegt bereits ein ärztliches Attest vor, kann die Beratungsstelle der Caritas den Antrag bei der Krankenkasse unterstützen oder, wenn die Kur genehmigt ist, einen Kurplatz reservieren.

 

Ausschlaggebend für die Gewährung einer Kur und die Übernahme der anfallenden Kosten durch die Krankenkasse ist die medizinische und psychosoziale Indikation, die deutlich im Antrag ersichtlich sein muss. Fehlen aussagefähige Begründungen des behandelnden Arztes, Ergänzungen der Versicherten und der Beratungsstelle, werden die Anträge häufig von der Krankenkasse abgelehnt.

Die Caritas-Beraterinnen helfen ggf. bei der Einleitung eines Widerspruchsverfahrens.

 

Rat- und hilfesuchende Frauen/Männer werden auch über Hilfsmöglichkeiten im ambulaten Bereich beraten.

Kontakt und Ansprechpartner in Wuppertal

Kurberatung

Kolpingstraße 13

42103 Wuppertal

Tel. 0202 / 3 89 03 82

Fax 0202 / 3 89 03 23

E-Mail: sabine.lang@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Sabine Lang

Kontakt und Ansprechpartner in Solingen

Kurberatung

Neuenhofer Straße 127

42657 Solingen

Tel. 0212 / 22116827

Fax 0212 / 22116819

E-Mail: sabine.lang@caritas-wsg.de

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Sabine Lang

Ihr Weg zu uns: