Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospizkurs in Solingen
21.11.12019 - Im Vorfeld eines weiteren Hospizkurses im Erwachsenenbereich in Solingen findet am 20. Januar 2020, 18.00 Uhr, im Caritas-Familienhilfezentrum in der Neuenhofer Straße 127 ein Informationsabend für Interessierte statt. Der Kurs selbst startet Anfang Februar und führt über 120 Stunden bis im Juni zur Befähigung als Hospizbegleiter/-in.
Konzert mit HuRaban am 7. Dezember
04.12.2019 - Eigene Songs und Coverversionen bringt die Gruppe HuRaban aus Polen am Samstag, 7.12., zu einem Konzert in das Internationale Begegnungszentrum der Caritas mit. Die Musik stammt aus dem Folk-Repertoire ukrainischer und jüdischer Musik, sowie aus dem Rockgenre und dem Balkan. Die Arrangements bieten atemberaubende Überraschungen. Mit Fabiana Raban (Kontrabass, Viola, Darbuka, Kamancha, Trommeln), Monika Zapasnik (Stimme, Percussion) und Hanna Wlodarczyk (Gitarre, Songwriterin, Arrangeurin). Der Eintritt ist frei. Das Konzert beginnt um 18 Uhr in der Hünefeldstraße 54a.
Offener Brief an Stadtdirektor Slawig zur Finanzierung der Spielerberatung
23.10.2019 - In der strittigen Frage um die Finanzierung der Spielerberatung, die in Wuppertal von der einzigen Spielerfachstelle beim Caritasverband durchgeführt wird, hat Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg einen offenen Brief an Stadtdirektor und Kämmerer Dr. Johannes Slawig gerichtet.

Veranstaltungen

Russischer Filmclub
11.12.2019 - Am Mittwoch, den 11.12.2019 findet um 18.00 Uhr der Russische Filmclub im Internationalen Begegnungszentrum statt. Es gibt ein festliches Programm zum Jahresende. Der Eintritt kostet 3,00 EUR.
Musen, Musik und Museen
12.12.2019 - Am Donnerstag, den 12.12.2019 findet um 18.00 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum eine Veranstaltung der Musen, Musik und Museen statt. Ein festlich-musikalischer Vorweihnachtsabend mit verschiedenen Überraschungen. Alle Musen sind heute zu Gast! Der Eintritt ist frei.
Film
10.01.2020 - Am Freitag, den 10.01.2020 wird im KuKuNa-Atelier um 20.00 Uhr der Film "Verflechtungen" gezeigt. Ein wunderbarer Film zum Träumen und Abtauchen. Ein Ausgleich, um der Hektik und dem Stress des Alltags zu entkommen. Der Eintritt ist frei.

Senioren-Service-Wohnen

fotolia © iofoto
fotolia © iofoto

 

Das Senioren-Service-Wohnen ist ein Wohn-Angebot des Caritasverbandes Wuppertal/Solingen für ältere Menschen.

In unseren Häusern 'Am Augustinusstift' und im 'Kloster St. Ursula' haben Sie die Möglichkeit ein selbstbestimmtes Leben im Alter zu führen. Hier wohnen können Sie Ihre Privatsphäre genießen und gleichzeitig Teil einer Hausgemeinschaft sein, Kontakte knüpfen und an dem vielfältigen Freizeitprogramm der benachbarten Altenzentren teilhaben.

Zudem profitieren Sie von den umfassenden Service-Leistungen: Unsere Mitarbeiter/-innen sind vor Ort und reichen Ihnen bei Bedarf helfend die Hand.

 

In den folgenden Beiträgen finden Sie weitere Informationen zu unseren Senioren-Wohnungen und die erforderlichen Kontaktdaten sowie Ansprechpartner.

Wohnen am Augustinusstift

'Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein' ist das Motto des Caritasverbandes bei seinem Senioren-Service-Wohnen in Wuppertal. In den Senioren-Wohnungen am Augustinusstift fühlen Sie sich nicht nur wie zuhause, sie sind es auch.| mehr ...

Wohnen im Kloster St. Ursula

Der Caritasverband bietet komfortable Senioren-Wohnungen im ehemaligen Kloster St. Ursula in der Elberfelder Südstadt. Hier können Sie sich Ihre Eigenständigkeit bewahren und gleichzeitig unsere Hilfe in Anspruch nehmen.| mehr ...

Foto: DCV/KNA Harald Oppitz
Foto: DCV/KNA Harald Oppitz

 

Projektziel ist die frühe Hilfe für junge Familien mit Zuwanderungsgeschichte, die als Flüchtlingsfamilien, über Familienzusammenführung oder aus EU-Staaten neu zugewandert sind, insbesondere aus diesem Kreis alleinerziehende Elternteile mit Kindern, kinderreiche Familien und Familien mit kranken Kindern.


Schwerpunkte des Projektes sind präventive Maßnahmen zur Stärkung und Verbesserung der Gesundheitssituation und Bildungsentwicklung vor allem der Kinder. Die Klärung der individuellen Situation der Familien wird durch die Anbindung an Beratung und Projekte des Fachdienstes für Integration und Migration und die Kooperation mit Regeldiensten vor Ort realisiert. Regelmäßige Gruppen- und Freizeitangebote und Infoveranstaltungen zu Themen der Gesundheitserziehung, Sexualität, religiösen Erziehung, Bildung und Konfliktlösung werden in Kooperation mit den Grundschulen und Familienzentren angeboten.

 

Laufzeit: 01.07.2014 – 31.12.2015

 

Projektförderung:
Ehe- und Familienfonds des Erzbistums Köln