Suchen & Finden

 

Aktuelles vor Ort

Hospizkurs in Solingen
21.11.12019 - Im Vorfeld eines weiteren Hospizkurses im Erwachsenenbereich in Solingen findet am 20. Januar 2020, 18.00 Uhr, im Caritas-Familienhilfezentrum in der Neuenhofer Straße 127 ein Informationsabend für Interessierte statt. Der Kurs selbst startet Anfang Februar und führt über 120 Stunden bis im Juni zur Befähigung als Hospizbegleiter/-in.
Offener Brief an Stadtdirektor Slawig zur Finanzierung der Spielerberatung
23.10.2019 - In der strittigen Frage um die Finanzierung der Spielerberatung, die in Wuppertal von der einzigen Spielerfachstelle beim Caritasverband durchgeführt wird, hat Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg einen offenen Brief an Stadtdirektor und Kämmerer Dr. Johannes Slawig gerichtet.

Veranstaltungen

Vortrag
25.01.2020 - Am Samstag, den 25.01.2020 wird um 16.00 Uhr im Saal des Internationalen Begegnungszentrums von Klava Leibova ein Vortrag über den russischen Dichter und Übersetzer Nikolay Sabolotskiy gehalten. Der Eintritt ist frei.
Lesung
25.01.2020 - Am Samstag, den 25.01.2020 lesen ab 16.00 Uhr in der Cafeteria des Internationalen Begegnungszentrums russische Autoren aus ihren Werken. Der Eintritt ist frei.
Diskussionsforum für Gehörlose
01.02.2020 - Am Samstag, den 01.02.2020 findet um 12.30 Uhr das Diskussionsforum für Gehörlose im Internationalen Begegnungszentrum statt. Es wird das Thema der Medikamentenaufbewahrung und der Medikamentenentsorgung angesprochen. Außerdem hält Stefanie Schmidt einen Vortrag zu der App „AVA – Untertitel für das Leben“. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Projekte für Gehörlose statt, die von der Aktion Mensch gefördert werden. Der Eintritt ist frei.

Offener Brief an Stadtdirektor Slawig zur Finanzierung der Spielerberatung

23. Oktober 2019;

11.10.2019

 

Sehr geehrter Herr Dr. Slawig, 

 

hiermit bestätige ich den Erhalt Ihres Schreibens vom 13.09.2019 zur Finanzierung der Spielerfachstelle. Die Tatsache, dass Sie mir mitteilen, dass in den Jahren 2020 und 2021 eine Aufstockung der Finanzierung für die Spielerfachstelle um 30.000,00 EUR pro Jahr nicht möglich ist, irritiert mich. Schließlich ist der Caritasverband seit Jahren mit Ihnen und mit Vertretern von Rat und Verwaltung hierzu im Gespräch. Der Sozialausschuss der Stadt Wuppertal unterstützt das Anliegen der Förderung der Spielerfachstelle einhellig und hat bereits vor Jahren in einem einstimmigen Beschluss die Verwaltung beauftragt zu prüfen, wie eine Finanzierung für die Spielerfachstelle zu bewerkstelligen ist. 

Sie haben in mehreren Gesprächen behauptet, dass es nicht möglich sei, einen Teil der Einnahmen aus der Wettbürosteuer für eine Finanzierung der Spielerberatung zu verwenden. Diese Aussage wurde im letzten Sozialausschuss durch den SPD-Stadtverordneten Kring wie folgt kommentiert (aus dem Protokoll): 

„Herr Kring stellt fest, dass die Vergnügungssteuer teilweise den Offenen Ganztag finanziert, aber ein anderweitiger Einsatz der Steuer nicht möglich sei. Er findet dies politisch fatal.“  

Erstaunlich ist es tatsächlich, dass die Finanzierung des Offenen Ganztages aus der Steuer möglich sein soll, die Finanzierung der Spielerfachstelle jedoch nicht. 

Abschließend sei mir die Bemerkung erlaubt, dass der Caritasverband Wuppertal/Solingen die einzige Spielerfachstelle in Wuppertal vorhält. Die fatalen Folgen der Spielsucht für die Betroffenen bis hin zur Suizidalität sind schon so häufig thematisiert worden, so dass ich darauf hier nicht weiter eingehe, sondern sie als bekannt voraussetzen darf. 

Aus meiner Sicht ist es nicht länger verantwortbar, der Spielerfachstelle eine Förderung in Höhe der noch dringend benötigten 30.000,00 EUR pro Jahr zu verwehren. 

Ich bitte Sie daher eindringlich, in Abstimmung mit Rat und Verwaltung hier eine Lösung ab dem Jahr 2020 zu finden. 

Wie Sie wissen, unterstützen alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Wuppertal diesen Antrag ausdrücklich seit Jahren. 

  

Mit freundlichen Grüßen 

Caritasverband Wuppertal/Solingen e.V. 

Dr. Christoph Humburg 

Caritasdirektor 

Vorstandsvorsitzender

Zurück