Suchen & Finden

 
Lotsenpunkte regional

Hier gelangen Sie zu den Standorten und regionalen Informationen »

Lotsenpunkt? - Das sagen Besucher und Ehrenamtliche
Lesen Sie mehr Testemonials

"Da musst du hingehen, wenn du Deutsch lernen willst oder Kleider für deine Kinder brauchst!" ... Mehr »

Material zum Download
  • Konzept Lotsenpunkte | Zum PDF
  • Standards für Lotsenpunkte im Erzbistum Köln | Zum PDF
  • Dokumentation zum Fachtag im April 2014 | Zum PDF
  • Dokumentation der Auftaktveranstaltung im September 2013 | Zum PDF
  • Dokumentation zum Fachtag am 04.November 2015 | Zum PDF
  • Zusammenfassung Projektbericht  | Zum PDF
  • Zeitschrift Diakonia Lotsenpunkte | Zum PDF
  • Lotsenpunkte Kurzkonzept | Zum PDF

Sie möchten sich informieren?

Was wollen Lotsenpunkte?

Menschen in schwierigen Lebenslagen sollen in den Seelsorgebereichen im Erzbistum Köln kurze und schnelle Wege zu ersten Anlaufstellen, sogenannten Lotsenpunkten, finden.

 

Die Lotsenpunkte wollen

  • konkrete Hilfen organisieren und anbieten
  • Zugänge zum Beratungs- und Hilfesystem vermitteln
  • Lücken im Hilfesystem aufspüren und schließen helfen

Lotsenpunkte sind erste Anlaufstellen. Sie leisten keine Fachberatung, aber sie arbeiten vor Ort eng mit den Sozialdiensten der Caritas, anderer Wohlfahrtsverbände und der Kommune zusammen.

 

Engagement und Professionalität gehören eng zusammen.

 

Wer kann sich an einen Lotsenpunkt wenden?

Grundsätzlich jede und jeder – aber vor allem

  • Menschen mit finanzieller Not – die nicht wissen, wie sie über die Runden kommen, die ihren Kindern nicht das Nötige kaufen können und an vielen Dingen nicht teilhaben können
  • Menschen mit Sorgen – weil sie nicht weiter wissen oder ihnen die Probleme über den Kopf wachsen
  • Menschen, die sich nicht zurechtfinden – weil sie mit der Sprache nicht vertraut sind oder gesundheitlich eingeschränkt sind.

Manchmal reicht ein Gespräch und eine Ermutigung aus, um den nächsten Schritt zu machen. Manchmal ist eine konkrete Hilfe, z.B. im Umgang mit Behörden von Nöten. Und manchmal ist es wichtig, kompetente Fachdienste hinzuzuziehen und einen Kontakt zu vermitteln.

 

Was können Lotsenpunkte anbieten?

Hilfesuchende finden dort

  • Menschen, die Zeit und ein offenes Ohr haben
  • verständige Gesprächspartner für ihre Notlage
  • konkrete Hilfen
  • Unterstützung bei Anträgen, Formularen, Bescheiden etc.
  • Hilfen bei Terminabsprachen, ggf. Begleitung zu Behörden
  • Informationen über Hilfen
  • Vermittlung zu Diensten und Einrichtungen im Hilfesystem und bei Behörden

Hieraus können sich weitere Angebote ergeben und entwickeln; diese können sehr unterschiedlich sein. Lotsenpunkte entwickeln sich permanent weiter – je nachdem was gebraucht wird und Not tut.

 

Wo gibt es Lotsenpunkte?

Lotsenpunkte gibt es schon in verschiedenen katholischen Pfarrgemeinden im Erzbistum Köln. Überall, wo Sie das Logo des Lotsenpunktes sehen, finden Sie Ansprechpersonen.

 

Wer steht hinter den Lotsenpunkten?

Träger eines Lotsenpunktes vor Ort sind die katholische Pfarrgemeinde (oder Pfarreiengemeinschaft) zusammen mit einem caritativen Träger, z.B. einem Caritasverband oder Fachverband. Sie bilden ein Tandem, um miteinander und gemeinsam für Menschen in Not da zu sein.

 

Wer arbeitet im Lotsenpunkt mit?

  • Geschulte ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, (Verlinkung auf …ich möchte helfen…)
  • Hauptberufliche aus dem Pastoralteam und der Caritas, die bei der Planung und Organisation helfen und für die Begleitung und Qualifizierung der Ehrenamtlichen zuständig sind.

Und dazu viele andere, die mit Engagement und Sachverstand, Kenntnis des Lebensraumes, Ideen und einem Gespür für sozialpolitische Zusammenhänge aktiv werden.

 

Lotsenpunkte sind Netzwerkpartner

Lotsenpunkte sind Teil eines sozialen Netzwerkes, das je nach örtlicher Situation unterschiedlich ausgebaut und ausgeprägt ist.

Sie arbeiten eng mit den sozialen Diensten (Sozialberatung, Schuldnerberatung, Familienberatung, Jobcenter, Flüchtlingshilfe, Seniorenberatung, etc.) zusammen

 

Standards und Qualitätssicherung

Die Angebote der Lotsenpunkte können sehr unterschiedlich sein. Aber alle basieren auf Standards, die gemeinsam miteinander vereinbart wurden und verbindlich sind.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden geschult, begleitet und fortgebildet. Sie nehmen an regelmäßigen Austauschtreffen und Fachtagungen teil. 

 

Ihre Ansprechpartnerin

Fachstelle Lotsenpunkte 

Lydia Ossmann

 

Tel.: 0221-2010-219
Fax: 0221-2010-391

 

E-Mail: lydia.ossmann@caritasnet.de