Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

"Sanktionen sind völlig unverhältnismäßig"
18.09.2018 - Caritas kritisiert Leistungskürzungen gegen Hartz-IV-Bezieher
Kostenloses Mittagessen an Schulen und Kitas kann Kinderarmut lindern
24.08.2018 - Armutsrisiko in NRW steigt rapide. Gratis-Essen erster wirksamer Schritt, um Familien zu unterstützen
Schwangerschaftsberatung esperanza: Jede zweite Frau hat einen Migrationshintergrund
10.08.2018 - „Babynest“-Gruppen stärken Erziehungs-Kompetenzen
Caritas international: Mehr als drei Millionen Euro an Spenden aus dem Erzbistum Köln
19.07.2018 - So viel Geld wie nie konnte das Hilfswerk weltweit für Menschen in Not einsetzen
Pflege 4.0: Kollege Pepper als Helfer und Entertainer in der Altenpflege
10.07.2018 - Digitalisierung und Robotik: Diözesan-Caritasverband und Universität Siegen stellen Assistenz-Roboter vor

Wohnungsnot in Deutschland: Viele Menschen können sich die geforderten Mieten nicht mehr leisten. Das Magazin Sozialcourage Spezial 2018 zeigt begleitend zur Caritas-Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“, dass es höchste Zeit für Lösungen ist

> Zur Ausgabe 'Sozialcourage Spezial 2018

"Sanktionen sind völlig unverhältnismäßig"

Wer beim Jobcenter einen Termin verpasst, bekommt weniger Geld. Von den knapp 15.000 Sanktionen, die gegen Hartz-IV-Bezieher in der Stadt Köln 2017 verhängt wurden, sind 80 Prozent auf Meldeversäumnisse zurückzuführen. „Das ist völlig unverhältnismäßig, denn es steht in keiner Relation zur Schwere der Verstöße", kritisiert Dr. Frank Joh. Hensel (Foto: Jo Schwartz), Direktor des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln. Mehr

Rettungspaket für den Offenen Ganztag

„Gute OGS darf keine Glückssache sein!“ So lautete das Motto der Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege NRW 2017. Seitdem gibt es im Offenen Ganztag aber nur wenig Verbesserungen und für den Landeshaushalt 2019 sind nur leichte Erhöhungen der Landesmittel angekündigt. Die Freie Wohlfahrtspflege startete deshalb jetzt eine neue Kampagne und eine Online-Petition. Mehr...

Gratis-Essen an Schulen und Kitas

Etwa 4,4 Millionen Kinder in Deutschland sind von Armut betroffen, rund 1,4 Millionen mehr als bisher angenommen – so Schätzungen des Deutschen Kinderschutzbundes. Um die Not zu lindern, fordert der Diözesan-Caritasverband die Einführung eines kostenlosen Mittagessens an Schulen und Kitas. Zudem müssen Beträge etwa für Musikschulen oder Vereine direkt dem Hartz-IV-Regelsatz hinzugefügt werden. Mehr...

"Chance for Kids" mit eigener Website

"Chance for Kids" richtet sich an Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern. An elf Projektstandorten im Erzbistum Köln bietet das Projekt u.a. unterstützende und unmittelbare Hilfen für Kinder, Förderung der Erziehungskompetenz der Eltern, Kooperation und Vernetzung von Einrichtungen der Jugendhilfe und des Gesundheitswesens sowie Fachkräfteschulungen. Die neue Website ist jetzt online. Mehr …

Jeder Mensch braucht ein Zuhause

Mit Zimmern auf Straßen und Plätzen hat die Caritas im Erzbistum Köln auf die Wohnungsnot in Nordrhein-Westfalen aufmerksam gemacht. Der Aktionstag Anfang Mai stand unter dem Motto "Jeder Mensch braucht ein Zuhause". In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Nicht nur Menschen in prekären Lebenslagen sind betroffen, das Problem ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Wohnungen werden luxussaniert, Mieten steigen explosionsartig. Impressionen vom Aktionstag finden Sie hier…

Die Caritas- und Fachverbände vor Ort

 

Wir für Sie vor Ort

Sie suchen Kontakt oder Hilfe in Ihrer Region?

 

Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zu den 14 Stadt- und Kreiscaritasverbänden im Erzbistum Köln sowie zu den uns angeschlossenen Fachverbänden SkF, SKM/SKFM, Kreuzbund und IN VIA. 

 

zu den Seiten der Caritas vor Ort...

Aktionen & Aktuelles der Caritas im Erzbistum Köln

Caritas im Austausch

Der DiCV hat von 2014 bis 2017 zwölf Projekte gefördert, die den Austausch von Mitarbeitenden über die nationalen Grenzen hinweg zum Thema hatten.

Jahresbericht 2015/16

"Respekt. Caritas." So der Titel des Jahresberichtes 2015/16 des Diözesan-Caritasverbandes. Hier lesen Sie, welche Themen uns bewegt haben.

Transparenzerklärung

Die Diözesan-Caritasverband gibt in seiner Transparenzerklärung Auskunft über seine Strukturen, seine Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung.