Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Kaum Aussichten bei der Jobsuche: Caritas fordert bessere Chancen für ältere Arbeitslose
11.12.2018 - Generation 55plus droht Langzeitarbeitslosigkeit und Altersarmut. Weiterbildungs- und Förderangebote nötig
10 Jahre Stromspar-Check: Über 25.000 Haushalte im Erzbistum haben Energiekosten reduziert
03.12.2018 - Gut für Geldbeutel und Klima: Caritas-Projekt gibt Haushalten mit geringem Einkommen Energiespar-Tipps an die Hand
Kalte Nächte: Bistumsweit stehen 730 Notschlafplätze für Obdachlose zur Verfügung
23.11.2018 - Caritas ruft zu mehr Achtsamkeit für Menschen auf der Straße auf. Kältegänger helfen mit Tee und Decken vor Ort
Elisabeth-Preis 2018 für Antirassismus-Projekt und Quartiersarbeit gegen Vereinsamung im Alter
20.11.2018 - CaritasStiftung vergibt erste Preise an „Antirassistische Stadtrundgänge“ aus Köln und Seniorentagesstätte aus Bonn
Betreuungsvereine vor dem Aus: „Wir sind an unsere Grenze gekommen“
15.11.2018 - Unterfinanzierung gefährdet die Schwächsten in der Gesellschaft. Bundesweite Aktionswoche vom 12. bis 17. November

Wohnungsnot in Deutschland: Viele Menschen können sich die geforderten Mieten nicht mehr leisten. Das Magazin Sozialcourage Spezial 2018 zeigt begleitend zur Caritas-Kampagne „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“, dass es höchste Zeit für Lösungen ist

> Zur Ausgabe 'Sozialcourage Spezial 2018

Kampagne Offener Ganztag: 55.800 Unterschriften

„Wir bleiben dran! Wir fordern ein Rettungspaket für den Offenen Ganztag!“ So lautete das Leitwort der Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege NRW, die Ende November zu Ende gegangen ist. 55.800 Menschen unterzeichneten die Petition für bessere Bildung und Erziehung, die nun an das Ministerium für Schule und Bildung des Landes überreicht wurde. Die Träger aus den Verbänden der Freien Wohlfahrtspflege stellen rund 80 Prozent der Offenen Ganztagsangebote. Für den Landeshaushalt 2019 sind leichte finanzielle Erhöhungen für den Ganztag angekündigt, aus Sicht der Freien Wohlfahrtspflege reichen diese jedoch nicht aus. Mehr...

Caritas fordert mehr Chancen für ältere Arbeitslose

Trotz sinkender Arbeitslosenzahlen und Fachkräftemangel: Ältere Arbeitssuchende finden nur schwer einen Job. In NRW sind vier von fünf über 55-jährigen Hartz-IV-Empfängern seit zwei Jahren oder länger ohne geregelte Arbeit. Im Erzbistum Köln ist die Lage in Düsseldorf mit 83,6% besonders prekär. Fehlende oder veraltete Qualifikationen sowie Vorbehalte von Arbeitgebern gelten als Hauptgründe. „Alter müsste kein Vermittlungshemmnis sein. Wir fordern Politik und Wirtschaft auf, das Potenzial erfahrener älterer Menschen zu nutzen“, begegnet dem Dr. Frank Joh. Hensel, Kölner Diözesan-Caritasdirektor. Mehr...

Europaforum in Brüssel

Die Caritas möge sich mehr in die europäische Politik einmischen, diesen Wunsch formulierte der Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union, Luxemburgs Erzbischof Jean-Claude Hollerich, auf dem Europaforum der Caritas in NRW in Brüssel. Ein halbes Jahr vor den EU-Wahlen im Mai 2019 diskutierten EU-Parlamentarier mit Kirchen- und Caritasvertretern über ein "Europa der Teilhabe" und mögliche Wege aus der Krise der Europäischen Union. Die Caritas in NRW plädiert für mehr soziale und politische Teilhaberechte. Mehr...

Zehn Jahre Stromspar-Check

Gut für Geldbeutel und Klima: Das Caritas-Projekt "Stromspar-Check" gibt Haushalten mit geringem Einkommen Energiespar-Tipps. So konnten seit 2008 nahezu 26.000 Haushalte im Erzbistum Köln ihre Energiekosten reduzieren. So funkioniert´s: Stromspar-Teams analysieren das Nutzerverhalten direkt vor Ort und stellen einen Effizienzplan auf. Sie geben Einspar-Tipps fürs Heizen, Lüften, Kochen oder Waschen und versorgen die Haushalte mit Energie- und Wasserspar-Artikeln. Insgesamt konnten so in den letzten zehn Jahren 30 Millionen Euro eingespart werden. Mehr...

„Let’s do it!“: Digitale Medien im Kindergarten

In 60 Kindertagesstätten im Erzbistum Köln erlernen Kinder seit Oktober den sinnvollen Umgang mit Tablets und Apps. Das Projekt „Let’s do it!“ vom Kölner Diözesan-Caritasverband soll Kinder, Fachkräfte und Eltern dazu befähigen, digitale Medien als nützliche Informations- und Lernmittel sinnvoll einzusetzen. „Ziel ist es, einen klugen Mediengebrauch zu fördern und die Eigenverantwortlichkeit im Umgang mit digitalen Medien zu stärken“, sagt der Kölner Diözesan-Caritasdirektor Dr. Frank Joh. Hensel. Mehr...

Die Caritas- und Fachverbände vor Ort

 

Wir für Sie vor Ort

Sie suchen Kontakt oder Hilfe in Ihrer Region?

 

Über den folgenden Link gelangen Sie direkt zu den 14 Stadt- und Kreiscaritasverbänden im Erzbistum Köln sowie zu den uns angeschlossenen Fachverbänden SkF, SKM/SKFM, Kreuzbund und IN VIA. 

 

zu den Seiten der Caritas vor Ort...

Aktionen & Aktuelles der Caritas im Erzbistum Köln

Caritas im Austausch

Der DiCV hat von 2014 bis 2017 zwölf Projekte gefördert, die den Austausch von Mitarbeitenden über die nationalen Grenzen hinweg zum Thema hatten.

Jahresbericht 2015/16

"Respekt. Caritas." So der Titel des Jahresberichtes 2015/16 des Diözesan-Caritasverbandes. Hier lesen Sie, welche Themen uns bewegt haben.

Transparenzerklärung

Die Diözesan-Caritasverband gibt in seiner Transparenzerklärung Auskunft über seine Strukturen, seine Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung.