Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Gewalt gegen Frauen: Strategien für Umgang mit Tätern
01.12.2022 - Immer wieder werden Frauen Opfer von häuslicher Gewalt. Andreas Smolka ist Sozialpädagoge in Mettmann und leitet Täterkurse bei häuslicher Gewalt. "Wichtig ist, dass die Männer lernen, einen Zugang zu ihren eigenen Gefühlen zu entwickeln", sagt er.
Morgen kommt der Weihnachtsmann und übermorgen der Gerichtsvollzieher?
28.11.2022 - Die Caritas-Schuldnerberatung lädt alle Interessierten zu einer Online - Info- und Diskussionsveranstaltung zu Schulden, Überschuldung und Insolvenz am Donnerstag, den 8.12.22 17:00 - 18:30 Uhr.
Caritas und Kreisintegrationszentrum laden zur Demokratiekonferenz 
24.11.2022 - Der Caritasverband und das Kreisintegrationszentrum veranstalten am Montag, 5. Dezember, von 14 bis 18 Uhr im Mettmanner Kaplan-Flintrop-Haus, Lutterbecker Straße 30, ihre alljährliche Demokratiekonferenz. Herzlich eingeladen sind sowohl interessierte Bürgerinnen und Bürger als auch Betroffene, Vertreter*innen von Institutionen, Verbänden, Vereinen und Interessen­gemeinschaften. Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema Institutioneller Rassismus. Dieser Fachbegriff bezeichnet systematische, herkunftsbedingte und ungerechtfertigte Ungleichbehandlung von Menschengruppen.
Kinoabend zum Kolonialismus
21.11.2022 - Mettmann. Im Rahmen seiner diesjährigen Reihe zum deutschen Kolonialismus und den Wurzeln des heutigen Rassismus lädt der Caritasverband für den Kreis Mettmann am Mittwoch, 30. November, 18.30 Uhr, ein zu einem Film-Abend im Mettmanner Weltspiegel-Kino. Zu sehen ist der 2010 entstandene Dokumentarfilm "Das Weltreich der Deutschen".
Online-Themenabend
17.11.2022 - Am Montag, 28.11.2022 von 18.00 – 21.00 Uhr bietet Ihnen die Aktion Neue Nachbarn in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungsforum den Online-Themenabend "Und was wenn mir die Worte fehlen? Zum Umgang mit vom Krieg betroffenen Menschen".

Die Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße

Wir geben Seniorinnen und Senioren und allen, die zu ihrem Umfeld gehören, die Möglichkeit mitzureden, mitzumachen und mitzugestalten: an ihrem Stadtteil, in der Begegnungsstätte und an vielfältiger und kreativer Freizeit.

 

Menschen jeden Alters, jeder Kultur und in jeder körperlichen und seelischen Verfassung sind willkommen, um miteinander aktiv zu sein:

Akkordeonspielen, Beirat, Bridge, „CaféKlatsch“, Chor „Singen macht Spaß“, Demenz-Netzwerk-Erkrath, Einzelberatung, Flüchtlingscafé, Gymnastik, Heilig Abend-Feier, Information, Jugendschach, Kaffeenachmittag, Lachyoga, Männergruppe, NADiA (Sport für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen), Organisation miteinander von Einzelveranstaltungen, Parkstammtisch, Qi Gong, „Russkij Chaj“, Rummicub, Skat, Stegreiftheater „impromix“, Tanzcafé, Unterhaltungen im Foyer, Vereinstreffen, Weltreisecafé, X-beliebiges, Yoga, zum Quatschen kommen…

 

Hierbei steht für uns die Förderung und Unterstützung des bürgerschaftlichen, freiwilligen Engagements im Vordergrund.

 

Wir sind mitten im Park im Herzen von Alt-Erkrath - offen für Begegnung, Bildung, Bewegung, Beisammensein – kurz: Bei uns finden Interessierte die Bereitschaft für Vieles.

Programme zum Download

 

Coronaschutz

Geregelt durch die neue Coronaschutzverordnung, die ab heute in Kraft tritt, gilt in allen Freizeiteinrichtungen die 2G-Regel.

Das betrifft auch alle Gruppen und Veranstaltungen!

Alle Besucher*innen und Teilnehmer*innen müssen vollständig geimpft oder genesen sein (ausgenommen sind Kinder & Jugendliche bis 15 Jahre) 

und den jeweiligen Nachweis bei sich führen!

Hierbei ist zu beachten, dass  man nach Ablauf von 6 Monaten + 14 Tagen nach der 2. Impfung keinen vollständigen Impfschutz mehr hat.

Der Besuch ist dann weiterhin gesichert, allerdings muss ein aktueller negativer Corona-Test (Schnelltest 24 Std./ PCR-Test 48 Std.) vorgelegt 

oder der Impfschutz durch eine Booster-Impfung aufgefrischt werden!

 

Beim nächsten Besuch bitte alle aktuellen Nachweise vorlegen.

ZWAR Basisgruppen

ZWAR Netzwerke für Menschen ab 55 für die Stadtteile Alt Erkrath und Unterfeldhaus.

 

Mehr Informationen zu den ZWAR Netzwerken in der Stadt Erkrath | Hier...

 

Planen und gestalten Sie Ihre Interessen! | Hier geht es zum Kalender...

 

 

Die Treffen der Basisgruppen finden statt:

  • am 2. Donnerstag im Monat in der Caritas-Begegnungsstätte,  18:30 - 20:30 Uhr
  • am 4. Donnerstag in Unterfeldhaus

 

Moderation der Gruppen:

Monika Thöne

Tel: 0211-243553

E-Mail: bgst-gerberstrasse@caritas-mettmann.de

 

 

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 10.00 - 18.00 Uhr
und flexibel nach Gruppenbedarf

Ihr Kontakt zu uns

Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße

Monika Thöne, pädagogische Leitung

Anita Hungele, Verwaltung
Gerberstr. 7
40699 Erkrath

 

Tel: 0211 243553
Fax: 0211 2496239
E-Mail: bgst-gerberstrasse@caritas-mettmann.de

Ihr Weg zu uns