Programm der Europäischen Union
Caritas Oberberg ist in Europa dabei!

Erasmus +

Der Caritasverband für den Oberbergischen Kreis e.V. ist die koordinierende Einrichtung einer Erasmus plus - Lernpartnerschaft

„Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in Zeiten der Krise(n) : Formate der Bildungsarbeit mit jungen Erwachsenen im Kontext der sozialen Arbeit“.

Soziale Inklusion mit Hilfe von Formaten der Bildungsarbeit mit Erwachsenen soll als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe verstanden werden, die für den Zusammenhalt einer Gesellschaft wesentlich ist. Gerade für junge Menschen reiht sich Krise an Krise: von der internationalen Finanzkrisen, über Flüchtlingskrise bis hin zu aktuell Corona.

Durch Zuwanderung und Flucht werden bereits plurale Gesellschaften nochmals vielfältiger. Menschen mit unterschiedlichen kulturellen Prägungen und unterschiedlichen weltanschaulich-religiösen Beheimatungen leben Tür an Tür. Von einem Teil der Bevölkerung wird die gesellschaftliche Vielfalt als belastend und „Fremde“ als Bedrohung empfunden und dagegen gehetzt.

Der europäische Zusammenhalt droht insgesamt wegen von breiten Teilen der Gesellschaft gefühlter Unsicherheiten gänzlich zu zerbrechen. In der Zeit wachsender innergesellschaftlicher Polarisierung, Ausgrenzung von Menschen, zunehmender religiös-kultureller Intoleranz und Abschottung, aufeinanderfolgender Krisen und deren Wirkungen sind Unternehmungen zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts unerlässlich. Hierbei sind nicht ausschließlich, jedoch wesentlich junge Erwachsene Zielgruppe formaler und non-formaler Bildungsarbeit.

Der Projektansatz stellt deswegen generationsübergreifend wirksame Bildungsformate in den Vordergrund. Rechtspopulismus wird in allen europäischen Ländern im negativen Sinne immer nachhaltiger. Bildungseinrichtungen und –initiativen sind gefordert, sich der Situation zunehmender Vielfalt in der Gesellschaft und den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen. Die soziale Inklusion ist ein Anliegen, das für Gesellschaften drängend ist und die Demokratie stärkt. In der Partnerschaft werden über einen Zeitraum von 24 Monaten kontinuierlich Fachfrauen und - männer der Erwachsenenbildung und der sozialen Arbeit  mitwirken. Diese kommen aus sechs Ländern und vertreten sieben Organisationen.