Notel Köln

Notschlafstelle & Krankenwohnung für Drogenabhängige Bärbel Ackerschott Victoriastr. 12 50668 Köln T 0221 / 121311 F 0221 / 121311 ackerschott@spiritaner-stiftung.de; notel@t-online.de

Bankverbindung

Spiritaner-Stiftung
Verwendungszweck "NOTEL"
Konto-Nr. 28 23 60 34
BLZ 370 601 93
Pax Bank e.G.
IBAN DE33 3706 0193 0028 2360 34
BIC GENODED1PAX

 

NOTEL Förderverein
Konto-Nr. 26 81 40 14
BLZ 370 601 93
Pax Bank e.G.
IBAN: DE33 3706 0193 0026 8140 14
BIC: GENODED1PAX

Gottesdienste im Notel

Dienstag, 25. September 2018
18:45 Gottesdienst
Donnerstag, 27. September 2018
18:45 Gottesdienst
Dienstag, 02. Oktober 2018
18:45 Gottesdienst
Donnerstag, 04. Oktober 2018
18:45 Gottesdienst
Dienstag, 09. Oktober 2018
18:45 Gottesdienst
Dienstag, 23. Oktober 2018
18:45 Gottesdienst
Donnerstag, 25. Oktober 2018
18:45 Gottesdienst

Spiritaner helfen Drogenabhängigen

Unsere Gäste bezeichnen sich als Junkies. Sie sind Konsumenten illegaler Drogen.

Beschaffungskriminalität, Prostitution, Obdachlosigkeit und körperliche Verelendung sind die Folgen.  (weiter ...)

Veranstaltungen

MEMENTO MORI - Ne kölsche Dudedanz / Ein kölscher Totentanz
mit Rolly & Benjamin Brings
Samstag, 17. November 2018

Köln trägt orange – und das Notel auch!

„Stoppt das Sterben im Mittelmeer!“ Alle waren aufgerufen, aus Solidarität mit den Flüchtlingen und Seenotrettern am Samstag Orange zu zeigen. Orange als Farbe der Rettungswesten.

Mehr: Kölner Stadt-Anzeiger Montag 6.8. S. 24

Internationaler Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher*innen

Der diesjährige Gedenktag fand auf dem Rudolfplatz statt.

Weitere Informationen

Sommerfest 2018

Bei herrlichsten Sonnenschein feierte das Notel in diesem Jahr sein Sommerfest.

Sonntagscafe

Wieder ist eine Café – Saison beendet und  die Statistik spricht für sich:

934 Gäste verzehrten an 34 Öffnungstagen 147 Kuchen, 911 warme Mahlzeiten und 367 Liter Kaffee.

Und weil Statistik so schön sein kann und das Café jetzt 10 Jahre am Start ist, noch die Zahlen für 10 Jahre:

8875 Gäste verzehrten an 371 Öffnungstagen 1294 Kuchen, 7313 warme Mahlzeiten und 2838 Liter Kaffee.

 

Allen Engagierten von Herzen Dank für ihren Einsatz, ohne den das Café nicht geöffnet werden könnte. Es ist für uns im Notel ein Geschenk und für die Gäste nährend für Leib und Seele.

Unsere neu gestaltete Eingangstür

Karfreitag und Ostern in der Notel-Kapelle

Socken für's Notel

Im Notel freuen sich alle über die Socken der Dormagener Wollflüsterinnen.

Vater und Sohn

Am 18. November 2018 fand das Benefizkonzert von Rolly Brings für das Notel statt.

Renovierung im Notel

Im Oktober und November wurden dringend erforderliche Renovierungsarbeiten im Notel durchgeführt. Jetzt erstrahlt das Büro, der Flur und die Kapelle in neuem Glanz.

Eindrücke vom Benefiz-Konzert des Musikkorps der Bundeswehr in der Klosterbasilika Knechtsteden am 6. September 2017

Dass die Bundeswehr ein Konzert für die obdachlosen Drogenabhängigen gibt, ist ein außergewöhnliches Zeichen:

-          Die Bundeswehr übernimmt in unserer Gesellschaft Verantwortung, sie verteidigt unsere Demokratie und Freiheit. Drogenabhängig sind kaum in der Lage, Verantwortung für ihr eigenes Leben zu übernehmen.

-          Die Bundeswehr steht für Ordnung, Disziplin, Zuverlässigkeit und kritischen Gehorsam. Drogenabhängige gehorchen nur dem Diktat der Sucht.

-          Die Bundeswehr steht für Kameradschaft. Drogenabhängige haben Geschäftsbeziehungen. Ihr bester Freund ist die Droge und bringt den Tod.

-          Die Bundeswehr steht für Sauberkeit. Der Anblick des Bundesmusikchores ist eine Augenweide, alle wie aus dem Ei gepellt. Wir versuchen im Notel, Verelendung zu verhindern, indem wir die Wäsche der Drogenabhängigen waschen, ihnen zu essen geben und sie Duschen können.

Durch das Konzert setzt die Bundeswehr das Zeichen, dass auch die Drogenabhängigen zu unserer Gesellschaft gehören. Die Menschen am Rande gehören zu uns, sie sind liebenswürdig, haben Würde und sind nicht zuletzt die Privilegierten des Jesus von Nazareth.

Dieses Konzert ist Inklusion vom Feinsten!

Bärbel Ackerschott

(Leiterin Notel)

Die rp berichtet

Zur Rheinischen Post

Artikel zum Download

Bericht der Dormagener Reservisten vom Benefiz-Konzert

Die Krankenwohnung bekommt nach 10 Jahren neue Stühle.

Hier wird nicht missioniert

Hier können Sie den Bericht und ein Video über das Notel bei katholisch.de aufrufen.

Die Wüste als Ort der Gotteserfahrung

Artikel über die Spiritualität des Notels im Pastoralblatt 3/2017

Die Lieblingsorte von Rainer Kardinal Woelki

Als es im Sonntagscafe zu eng wurde und es draußen lausig kalt war , haben wir unsere Gäste sehr zur Freude des Auferstandenen in die Kapelle gesetzt. 

Die Kirchenzeitung Nr. 49 vom 9. Dezember 2016 berichtet:

Informationen

Osterbrief 2018
24.03.2018 - Leben im Notel
Sachspenden
11.11.2016 - Was wir momentan benötigen ...
Statistik 2016
12.01.2016 - Die Auslastung des Notels lag 2016 bei 87%, die der Krankenwohnung bei 79%.