Notel Köln

Notschlafstelle & Krankenwohnung für Drogenabhängige Bärbel Ackerschott Victoriastr. 12 50668 Köln T 0221 / 121311 F 0221 / 121311 ackerschott@spiritaner-stiftung.de; notel@t-online.de

Bankverbindung

Spiritaner-Stiftung
Verwendungszweck "NOTEL"
Konto-Nr. 28 23 60 34
BLZ 370 601 93
Pax Bank e.G.
IBAN DE33 3706 0193 0028 2360 34
BIC GENODED1PAX

 

NOTEL Förderverein
Konto-Nr. 26 81 40 14
BLZ 370 601 93
Pax Bank e.G.
IBAN: DE33 3706 0193 0026 8140 14
BIC: GENODED1PAX

Krankenwohnung "Kosmidion" 

Warum die Krankenwohnung des Notels "Kosmidion" heißt

 

pflegebettKosmidion war die Heilstätte von Kosmas und Damian in Konstantinopel. An diesen Ort trugen Menschen ihre Verzweiflung und ihre Hoffnung auf Genesung. Im Kosmidion gehörten Kirche, Krankenhaus und Kloster zusammen.

 

So trifft es sich gut, dass Pater Bruno Trächtler im Haus wohnt, durch die Notschlafstelle für alle Mitarbeiter gemeinsame Gebetszeiten und Messe selbstverständlich sind und unsere Kranken vorübergehend Heimat finden können.

 

Bei der Einsegnung erzählte Pater Bruno Trächtler, dass Poullart des Places im Alter von 30 Jahren verstarb, weil er in seiner Gemeinschaft kranke Theologiestudenten pflegte und sich ansteckte. Dieser Hinweis ist eine gute Plattform für das Engagement.

 

In der Krankenwohnung haben zwei Engagements zueinander gefunden: das der Spiritaner-Stiftung, die in der Tradition der Missionsgesellschaft deren ureigenes Selbstverständnis lebt - absichtslos bei denen sein, für die sich sonst niemand interessiert: Ein Hilfsangebot ohne Veränderungsdruck, Heilerfahrung im geschützten Raum einer Wohnung ermöglichend.

 

Das Engagement der Kommunität Kosmas und Damian: 16 Frauen und Männer, die in der Tradition der beiden heiligen Ärzte umsonst heilen bzw. helfen wollen.

 

Bärbel Ackerschott (verfaßt März 2009)