Corona Covid19 (c) Fusion Medical Animation@Unsplash.com

Corona-Pandemie

Wir sind wieder für Sie da!

Esperanza bietet Hilfe für Schwangere in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Schwangerschaftsberatung des Sozialdienstes Katholischer Frauen in Leverkusen (SkF) ist auch während der Corona-Krise für hilfesuchende Frauen und Männer da. Telefonisch und per E-Mail steht das Team beratend und unkompliziert in Fragen rund um Not- und Konfliktlagen während der Schwangerschaft und nach der Geburt des Kindes, bei der Vorbereitung auf die neue Lebenssituation mit dem Kind und zur Vorbereitung einer vertraulichen Geburt, wenn es um Sexualität, Fruchtbarkeit und Familienplanung geht (sexualpädagogische Prävention), bei vorgeburtlichen Untersuchungen, bei Fehl- und Totgeburten oder nach Schwangerschaftsabbruch, bei den Themen sozialrechtliche Leistungen und finanzielle Unterstützung durch Stiftungen sowie rechtlichen Fragen zur Verfügung.

Vor allem Mütter, die aufgrund der bevorstehenden Entbindung in den kommenden Wochen mit Sorge auf den Verlauf der Geburt zu Corona-Zeiten blicken, finden ein umfassendes Beratungsangebot. Wer darf mit in den Kreißsaal, besteht die Möglichkeit eines Familienzimmers, wie hoch ist das Risiko einer Infektion im Krankenhaus und sind die nötigen Kinderarztbesuche anschließend möglich? sind Fragen, welche von den Beraterinnen von esperanza beantwortet werden. Zudem steht die Hebamme Britta von Grünberg telefonischen unter der Nummer 0152/53201910 bei Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt zur Verfügung.

Auch das Beratungsangebot für junge Väter besteht weiterhin telefonisch oder per E-Mail zu den gewohnten Zeiten.

Zur Unterstützung des schulischen Angebots für sexuelle Bildung können Lehrkräfte passend zum Start der sukzessiven Schulöffnung im Rahmen des Corona-Krisenmanagements ein überarbeitetes und auf neue Anforderungen angepasstes Lehrmaterial beim Sozialdienst katholischer Frauen in Leverkusen abrufen.

Informationen
Esperanza
Kontakt: Kirstin Meyer-Kottmann
Beratungstermine ausschließlich nach Vereinbarung.

Öffnungszeiten Sekretariat
Di, Mi 13.30 – 17.00 Uhr sowie Do 8.30 – 13.00 Uhr

E-Mail: esperanza@skf-leverkusen.de
Telefon: 0 2171 74 39 69-7

Die Tagesstruktur nach Maß hat wieder geöffnet.

Bitte erkundigen Sie bei Herrn Gottschalk im Werktreff unter 0214 7500178 nach freien Gruppenterminen, an den Sie teilnehmen können und melden sich dafür verbindlich an. Ihre Teilnahme ist dreimal wöchentlich erwünscht.

Es ist so weit - der Treffpunkt "Mitten im Leben" öffnet ab dem 22.06.2020 wieder seine Türen.

Aufgrund der aktuellen Situation ist der Besuch des Treffpunkts ausschließlich durch eine persönliche Anmeldung möglich. Rufen Sie hierzu bitte Frau Lübke unter 0214 / 44 900 (außer mittwochs und an den Wochenenden) an, die Sie auch über das Hygienekonzept im Treffpunkt informieren wird.

Derzeit werden keine Gruppenangebote und Ausflüge angeboten. Aber es können Spaziergänge in einer kleinen Gruppe stattfinden.

Wir freuen uns darauf, Sie im Treffpunkt "Mitten im Leben" begrüßen zu dürfen.

Das Projektcafé HEREINSPAZIERT in der Neuen Bahnstadt Opladen dürfen wir aufgrund behördlicher Anordnung noch nicht wieder für Sie öffnen.

Gerne können Sie jedoch zu den gewohnten Öffnungszeiten des Projektcafés - dienstags von 15:00 bis 17:00 Uhr - mit Frau Kinner telefonieren und sich so eine kleine Auszeit vom täglichen Einerlei nehmen. Sie erreichen Frau Kinner bis auf Weiteres unter 0173 / 8526016. Möglich ist auch eine telefonische Terminvereinbarung unter 02171 / 490 30, damit Sie nicht in der Warteschleife hängen. Frau Kinner ruft dann zurück. Sie können auch einen Gesprächs- oder Beratungstermin hier bei uns in der Geschäftsstelle vereinbaren.

Bei Interesse an gemeinsamen Spaziergängen mit einem anderen Gast aus dem Projektcafé geben Sie uns Bescheid. Wir bemühen uns dann um eine Vermittlung.

Ihr Kontakt zu uns

SkF

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Leverkusen

Geschäftsstelle