Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Friedensgebet - Hass und Gewalt überwinden - Mut schenken
18.05.2018 - Während wir in Deutschland seit langem in Frieden leben können, gehört in vielen Teilen der Erde der Krieg leider immer noch zum Alltag.
Unternehmer leiht Sozialdienst Auto
17.05.2018 - Mit einem gesponserten Elektroauto unterstützt der klimabewusste Unternehmer Theo Besgen, Geschäftsführer der Firma Beoplast, den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) bei deren Projekt "GlanzLeistung".
Raus aus Hartz IV: Stadt stopft Landeslücke
20.04.2018 - Der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) startet mit "OpenDoors" ein neues Projekt zur Förderung der sozialen Teilhabe von benachteiligten Menschen.
Mit einem Auto wird der Alltag leichter
19.03.2018 - "Wir sind überwältigt von dem Zuspruch, die der Familie, die von Schicksalsschlägen gezeichnet ist, in den letzten Wochen entgegengebracht wurde", so Stephanie Krone, Geschäftsführerin SkF Langenfeld. Neben vielen Privatspendern konnte der Sozialdienst auch Unternehmen und Stiftungen für die gute Sache gewinnen.
WELTFRAUENTAG - Plakataktion
06.03.2018 - Mit einer bundesweiten Plakataktion macht der Chat gewaltlos.de auf sein Beratungsangebot aufmerksam. Mädchen und Frauen, die Opfer von häuslicher oder sexueller Gewalt sind, können sich anonym und kostenlos an die Online-Beratung wenden.
Bundesweiter-EINZIGWARE®-Tag Upcycling meets fitness bei ProDonna®
05.03.2018 - Am 15. März 2018 findet der bundesweite EINZIGWARE®-Tag statt.

Unser Leitbild

Der SkF Langenfeld ist ein Frauenfachverband mit einer ausschließlich weiblichen Führungsspitze. Unsere Angebote sind überparteilich und offen für alle Menschen, die Hilfe benötigen, unabhängig von Religion, Geschlecht und Nationalität.

 

Unsere Angebote orientieren sich in hohem Maße flexibel am Bedarf der Hilfesuchenden und den gesellschaftlichen Notwendigkeiten. Unsere Hilfeleistungen erbringen wir auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes.

 

Wir sehen den Menschen in seiner Gesamtheit. In seiner Lebenssituation nehmen wir ihn an, geben ihn nicht auf, unterstützen und respektieren seine Eigenverantwortung.

 

Unsere Arbeit ist durch hohe Fachkompetenz und Zuverlässigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gekennzeichnet.

 

Kurze Dienstwege, eine gute Vernetzung nach innen und außen sowie kurze Wartezeiten garantieren unbürokratische Hilfe.

 

Durch den qualifizierten und geschulten Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zusätzliche Leistungen erbracht, die in vollem Umfang dem Hilfesuchenden zugute kommen.

 

Kollegialität, gegenseitiger Respekt und Teamarbeit zeichnen den Umgang aller ehren-und hauptamtlicher Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter miteinander aus.

 

Wir finanzieren uns hauptsächlich durch öffentliche Mittel und Spenden und gehen verantwortungsbewusst und sparsam mit ihnen um.

Weitere Informationen