Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Gemeinsam gegen die Energiekrise
28.10.2022 - Am vergangenen Samstag, 22.10.2022 konnten sich Neusserinnen und Neusser umfassend zu aktuellen Fragen der Energiekrise beraten lassen.
Oktobertrödel im Treff 55
13.10.2022 - Im Treff 55 findet am Samstag, 15.10.22, ein Oktobertrödel statt.
Der Treff 55 lädt ein zu Kaffee und Kuchen
10.10.2022 - An jedem ersten Sonntag im Monat lädt der Treff 55 zu Kaffee und Kuchen ein.
SkF und Caritas machen auf den Tag der Wohnungslosen aufmerksam
16.09.2022 - Anlässlich des Tags der Wohnungslosen am 11.09. haben SkF und Caritas auf die Situation wohnungsloser Menschen aufmerksam gemacht.
"Aufwind" Paten gesucht!
12.08.2022 - Infoabend am 26.09.2022 um 18:00 Uhr in der Geschäftsstelle des SkF e.V. Neuss Projekt „Aufwind“: Kooperationspartner SkF e.V. Neuss sucht ehrenamtliche Paten für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Sommerferienspaß im Treff in Weckhoven
28.06.2022 - Mit viel Bewegung und Kreativität durch den Sommer - Das Beste vom Besten

Schulung zum Nachbarschaftshelfer und zur Nachbarschaftshelferin in Neuss

6. Mai 2022;

Pflegebedürftige Menschen wollen möglichst lange selbstbestimmt in ihren eigenen vier Wänden leben und dabei am Leben in der Gemeinschaft teilhaben. Für eine möglichst selbstständige Lebensführung benötigen Menschen mit Pflegebedarf häufig nicht nur pflegerische Leistungen, sondern auch Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Daher besteht in der Pflegeversicherung für Menschen mit Pflegebedarf der rechtliche Anspruch auf „Angebote zur Unterstützung im Alltag“ (§ 45a SGB XI). 

 

Eine Form der Unterstützung im Alltag ist die sogenannte Nachbarschaftshilfe. 

Grundsätzlich können sich alle Personen in ihrer Nachbarschaft bei Menschen mit einem Hilfe- und Unterstützungsbedarf engagieren. 

Möchten Pflegebedürftige jedoch im Rahmen der Nachbarschaftshilfe auch den Entlastungsbetrag in Höhe von monatlich 125 Euro bei ihrer Pflegekasse abrufen und „ihren“ Nachbarschaftshelfern*innen eine Aufwandsentschädigung zukommen lassen, gilt Folgendes: Helfende müssen 18 Jahre alt sein und benötigen einen Pflegekurs.

Die Lotsenpunkte der Stadt Neuss und das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz führen gemeinsam Nachbarschaftshilfekurse durch! 

Der 12-stündige Kurs findet im sogenannten „Blended Learning Format“ statt. Dies bedeutet, dass sich selbstständiges digitales Lernen, Live-Online Sitzungen und ein Präsenztag abwechseln.  

 

Weitere Informationen, u.a. den nächsten Schulungstermin, erhältst Du/erhalten Sie: 

 

        im Sozialamt der Stadt Neuss - Lotsenpunkte Neuss

        Gudrun Jüttner, Telefon 02131 - 905059

        E-Mail: Gudrun.juettner@stadt.neuss.de

 

·       bei allen Neusser Lotsenpunkten in Deiner und Ihrer Nähe 

 

·       beim Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz, Region Düsseldorf

        Karin Kalina, Telefon 0211 8922232 

        E-Mail: karin.kalina@duesseldorf.de

Zurück