Angaben zum Datenschutz

1. Allgemeine Datenschutzinformationen

1.1. Datenschutzinformationen zu den Internetseiten des SKM

Name und Kontakt des Verantwortlichen gemäß Artikel 4 Abs. 7 DSGVO

SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 177818, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de 

Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7,50676 Köln
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

Beschwerderecht bei der zuständigen kirchlichen Datenschutzaufsicht

Gemäß § 48 KDG hat jede betroffene Person unbeschadet eines anderweitigen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei der kirchlichen Datenschutzaufsicht, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Vorschriften des KDG oder gegen andere Datenschutzvorschriften verstößt. Zuständige kirchliche Datenschutzaufsicht ist das

Katholisches Datenschutzzentrum,
Körperschaft des öffentlichen Rechts,
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Tel.: 0231/13 89 85-0
Fax: 0231/13 89 85-22
E-Mail: info@kdsz.de
www.katholisches-datenschutzzentrum.de

Präambel zur Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung unterrichtet Sie gemäß Art. 13 DS-GVO über Art und Weise und die Hintergründe der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten über diese Website und über die Ihnen zustehenden Rechte.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifi-ziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind. Dies sind also nicht nur Ihr Name, Ihre E-Mail-Adresse oder‚ Ihre Kontaktdaten, sondern z.B. auch die IP-Adresse, über die Sie ggf. rein informatorisch unsere Website besuchen.

Ihre Betroffenenrechte

Sie haben nach der DS-GVO und dem KDG (§§ 17 ff. KDG) folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffendenpersonenbezogenen Daten:
- Recht auf Auskunft,
- Recht auf Berichtigung,
- Recht auf Löschung,
- Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
- Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
- Recht auf Datenübertragbarkeit.
Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde bzw. der Datenschutzaufsicht (§§ 42 ff. KDG) über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren.

Links zu anderen Websites

Die Website enthält ggf. Links zu anderen Websites, zu Datenschutzerklärungen und Datenschutzrichtlinien auf diesen Websites. Wir übernehmen weder eine Haftung noch eine Verantwortung für diese nicht im Zusammenhang mit unserer Website stehenden Erklärungen und Richtlinien.

Rein informatorischer Besuch unserer Website

Bei dem informatorischen Besuch unserer Website erfassen wir automatisiert folgende Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.
Diese Datenverarbeitung durch unser System dient dem Zweck und unserem Interesse, die Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt zu dem Zweck und unserem Interesse, die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und zur Optimierung der Website sowie zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung dieser Daten zu Marketingzwecken findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. g KDG. Die Daten werden in unserem System gelöscht, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die in den Logfiles gespeicherten Daten werden nach spätestens sieben Tagen gelöscht oder anonymisiert, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Im Übrigen erheben wir personenbezogene Daten von Ihnen nur dann, wenn Sie uns diese auf der Website freiwillig zur Verfügung stellen, z. B., wenn Sie ein Benutzerkonto einrichten oder sich bei einem Newsletter registrieren, eine Bestellung aufgeben oder mit uns in Kontakt treten.
Sie können die Website auch generell besuchen, ohne personenbezogene Daten preiszugeben. In diesem Fall kann es jedoch sein, dass Sie bestimmte Bereiche der Website nicht nutzen bzw. wir eine Anfrage von Ihnen nicht beantworten können.

Cookies

Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Webserver, mit dem Sie über Ihren Webbrowser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet.
Nachfolgend sind die gebräuchlichsten Arten von Cookies zu Ihrem Verständnis erklärt

  • Sitzungs-Cookies: Während Sie auf einer Webseite aktiv sind, wird temporär ein Sitzungs-Cookie im Speicher Ihres Computers abgelegt, in dem eine Sitzungskennung gespeichert wird, um z. B. bei jedem Seitenwechsel zu verhindern, dass Sie sich erneut anmelden müssen. Sitzungs-Cookies werden bei der Abmeldung gelöscht oder verlieren ihre Gültigkeit, sobald ihre Sitzung automatisch abgelaufen ist.
  • Permanente oder Protokoll-Cookies: Ein permanenter oder Protokoll-Cookie speichert eine Datei über den im Ablaufdatum vorgesehenen Zeitraum auf Ihrem Computer. Durch diese Cookies erinnern sich Websites bei Ihrem nächsten Besuch an Ihre Informationen und Einstellungen. Das führt zu einem schnelleren und bequemeren Zugriff, da Sie z. B. nicht erneut ihre Spracheinstellung vornehmen müssen. Mit Verstreichen des Ablaufdatums wird der Cookie automatisch gelöscht, wenn Sie die Webseite besuchen, die diesen erzeugt hat.
  • Drittanbieter-Cookies: Drittanbieter-Cookies stammen von anderen Anbietern als dem Betreiber der Webseite. Sie können beispielsweise zum Sammeln von Informationen für Werbung, benutzerdefinierte Inhalte und Web-Statistiken verwendet werden.

Technisch notwendige Cookies

Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den bei Ihnen zu setzenden Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen
  • Artikel in einem Warenkorb
  • Log-In-Informationen
  • temporären Speichern von Nutzereingaben

Die Cookies werden bei Schließung des Browsers gelöscht. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung dieser technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. g KDG. Die Cookies dienen unserem berechtigten Interesse, die Nutzung und Bereitstellung unserer Website zu ermöglichen. Bei den Cookies handelt es sich um für die Nutzung der Website technisch notwendige Cookies.

Kontaktanfragen

Bei Anfragen über unser Kontaktformular oder im Rahmen unserer Ihnen zur Verfügung gestellten E-Mailadresse verarbeiten wir die von Ihnen freiwillig zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten ausschließlich dazu, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, zu beantworten oder uns mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten werden nach abschließender Beantwortung gelöscht, sollten nicht gesetzliche oder sonstige Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. c KDG.

Newsletter

  1. Sie haben die Möglichkeit, unseren Newsletter zu abonnieren. Hierfür ist die Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse in dem dafür vorgesehenen Feld erforderlich.
  2. Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.
  3. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. b KDG.
  4. Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den hierfür in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link erklären.
  5. Die im Zusammenhang mit der Newsletterbe- bzw. abbestellung erhobenen Daten werden unverzüglich nach Abbestellung des Newsletters für die Nutzung zum Nachweis des Bestellvorgangs eingeschränkt gespeichert und nach Ablauf gesetzlicher Aufbewahrungsfristen gelöscht.

Registrierung im Rahmen eines Nutzerkontos

  1. Für die Nutzung einzelner Bereiche unserer Website ist die vorherige Registrierung erforderlich.
  2. Hierfür müssen Sie sich mittels Angabe Benutzername und Passwort registrieren. Es besteht kein Klarnamenszwang, eine pseudonyme Nutzung ist möglich.
  3. Wir verwenden für die Registrierung das sog. Double-Opt-in-Verfahren, d. h. Ihre Registrierung ist erst abgeschlossen, wenn Sie zuvor Ihre Anmeldung über eine Ihnen zu diesem Zweck zugesandte Bestätigungs-E-Mail durch Klick auf den darin enthaltenem Link bestätigt haben. Falls Ihre diesbezügliche Bestätigung nicht binnen 24 Stunden erfolgt, wird Ihre Anmeldung automatisch aus unserer Datenbank gelöscht.
  4. Wir verarbeiten die bei der Registrierung übermittelten Daten auf Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung (Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bzw. § 6 Abs. 1 lit. b KDG). Zweck der Datenverarbeitung ist hier die Durchführung der im Rahmen der Registrierung erfolgenden Kontaktaufnahme zwischen Ihnen und uns.
  5. Sie können Ihren Account jederzeit löschen, haben dann allerdings keinen Zugang mehr zu den registrierungspflichtigen Bereichen unserer Website. Die Registrierungsdaten werden mit Löschung Ihres Accounts ebenfalls gelöscht.

Inhalte und Dienste Dritter (z. B. Google, YouTube)

Wir binden auch Inhalte Dritter auf unserer Website ein. Dies könnten u. a. sein:

  • Karten aus dem Online-Dienst Google Maps
  • Kalender dem Online-Dienst Google Kalender
  • Fonts, Schriftarten vom Online-Dienst Google Fonts
  • Videos aus dem Videoportal YouTube
  • Videos aus dem Videoportal des Erzbistums Köln medien-tube.de
  • Nachrichten aus dem Hörfunksender domradio.de

Hierbei baut Ihr Browser eine Verbindung zu den Servern des Drittanbieters auf, wodurch automatisch Ihre IP-Adresse sowie Informationen über Ihren Browser, Betriebssystem, Datum/Uhrzeit und die Adresse unserer Website an diese übermittelt werden. 

1. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Einbindung von Inhalten und Diensten Dritter ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. 

Soweit sich Server der Drittanbieter außerhalb der Europäischen Union befinden, sind die Anbieter nach der Privacy-Shield-Vereinbarung (www.privacyshield.gov) zertifiziert, welche garantiert, dass die Datenschutzstandards der Europäischen Union bei der Übertragung und Verarbeitung personenbezogener Daten eingehalten werden. 

2. Zweck der Datenverarbeitung
Mit Inhalten Dritter erweitern und verbessern wir unser Angebot, indem wir z. B. Anfahrtswege und Örtlichkeiten darstellen, kontextbezogene Videos einblenden und Fonts (Schriftarten) einbinden können um die Rezeption der Texte zu verbessern.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Dauer der Speicherung
Informationen hierüber finden Sie in den Datenschutzerklärungen der jeweiligen Anbieter:

Verwendung von Social Plugins

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wir können den Nutzern dieser Seite die Möglichkeit zur Verfügung stellen, Inhalte zu empfehlen und diskutieren. Zu diesem Zweck werden entsprechende Buttons der sozialen Medien eingebunden:

  • facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA, vertreten In Europa Facebook Ireland Ltd, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, D2 Dublin, Ireland betrieben wird ("Facebook"). Die Plugins sind mit einem Facebook Logo oder dem Zusatz "Facebook Social Plugin" gekennzeichnet.

  • Twitter.com, welches von Twitter, Inc. 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, vertreten in Europa von Twitter International Company, Attn: Privacy Policy Inquiry, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2, D02 AX07 IRELAND. Die Plugins sind mit einem twitter-Logo oder dem Zusatz "twitter Social Plugin" gekennzeichnet.

  • Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (Tel: +1 650 253 0000, Fax: +1 650 253 0001, E-Mail: support-de@google.com) vetreten in Deutschland von Google Germany GmbH, Unter den Linden 14, 10117 Berlin, Deutschland (Tel: 0049 30 303986300). Die Plugins sind mit einem Google-Logo oder dem Zusatz "Google+ Social Plugin" gekennzeichnet

Die Inhalte auf unseren Seiten können datenschutzkonform in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Google+ geteilt werden, ohne dass komplette Surf-Profile durch die Betreiber der Netzwerke erstellt werden.

Durch die Einbindung der Plugins erhalten die benannten Betreiber (Facebook, twitter, Google+) nicht automatisch die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie jedoch bei den benannten Dienstanbietern (Facebook, twitter, Google+) eingeloggt, können diese den Besuch Ihrem Nutzer-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den "Gefällt mir" Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.

Für die Empfehlen- (Facebook), Tweet- (Twitter) und +1-Buttons (Google) – die Sie unter vielen Seiten finden – haben wir eine zweistufige Lösung eingerichtet: Damit Sie bei einer Seite "Empfehlen" oder "Tweet" oder "+1" drücken können, müssen Sie erst auf den Button klicken und diesen aktivieren; nur dann wird eine Verbindung mit den Facebook-, Twitter- oder Google-Servern aufgebaut und Sie können mit einem zweiten Klick den Beitrag mit Ihren Freunden teilen. Unsere Seiten nutzen auch datenschutzkonforme Weiterentwicklung Shariff. Auch mit Shariff stehen Nutzer erst dann mit Facebook, Google oder Twitter direkt in Verbindung, wenn sie aktiv werden und den Link drückt, um Inhalte zu teilen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Werden die Inhalte dieser Seite durch den Nutzer über soziale Netzwerke verbreitet, ist dies im Interesse des Verantwortlichen der Datenschutzgrundverordnung. Die 2-Klick- und Shariff-Lösung entspricht den Anforderungen an eine „eindeutig bestätigende Handlung“ des Nutzers i. S. d. Art. 4 Nr. 11 DSGVO.

Bitte beachten Sie die jeweils aktuellen Datenschutzbestimmungen der entsprechenden sozialen Medien.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook, twitter und Google erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch die benannten Betreiber. Auch Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzrichtlinien von

Cookie-Einstellungen

Wählen Sie Zustimmen, um alle Funktionen dieser Webseite unter Verwendung spezieller Cookies zu aktiveren. Damit aktivieren Sie Cookies zur Darstellung von Karten und Besuchermessung.

Wählen Sie Ablehnen, wenn Sie nur die Grundfunktionen dieser Webseite nutzen wollen. Technisch nicht notwendige Cookies werden deaktiviert.

1.2. Datenschutzrechtliche Informationen für Spender (m/w/div )

Die für die Spendenabwicklung notwendigen Daten der Spender*innen werden von uns unter Beachtung des Datenschutzes verarbeitet und vertraulich behandelt.

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung: 
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

 

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Georgstraße 7, 50676 Köln     
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz), § 257 HGB (Handelsgesetzbuch), § 147 AO (Abgabenordnung) für Zwecke der Spendenabwicklung.

4. Empfänger der Daten:
Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt und grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Allerdings ist in folgenden Fällen eine Übermittlung an externe Empfänger unabdingbar:

  • an öffentliche Stellen (z.B. Finanzbehörden), wenn wir aus gesetzlich zwingenden Gründen personenbezogene Daten übermitteln müssen,
  • an Banken zum Zwecke der Zahlungsabwicklung,
  • an Steuerberater und Wirtschaftsprüfer zur Erstellung und Prüfung des Jahresabschlusses.

Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer einer bestehenden Spendenbeziehung und solange gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, gespeichert. Die gesetzliche Aufbewahrungs frist für Spendenbelege ergibt sich aus § 257 HGB, § 147 AO und beträgt 10 Jahre.

7. Ihre Rechte

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KD

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG bei:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund,
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850, E-Mail: info@kdsz.de

1.3. Informationen zum Datenschutz für hauptamtl. Mitarbeiter und Bewerber (m/w/div )

Ihre personenbezogenen Daten, die im Hinblick auf die rechtmäßige Begründung, Durchführung und Beendigung eines Beschäftigtenverhältnisses beim SKM erforderlich sind, werden von uns unter Beachtung des Datenschutzes verarbeitet und vertraulich behandelt.

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.  V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7, 50676 Köln
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Datenkategorien, Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach §§ 6, 11 II b, h in Verbindung mit § 53 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) zur Begründung, Durchführung und Beendigung des Beschäftigtenverhältnisses. Zu den verarbeiteten Kategorien personenbezogener Daten gehören insbesondere

  • Stammdaten (z.B. Vorname, Nachname, Namenszusätze, Staatsangehörigkeit, Personalnummer, Identifikationsnummer etc.),
  • Kontaktdaten (z.B. private Anschrift, (Mobil-)Telefonnummer, E-Mail-Adresse),
    bei der Nutzung der IT-Systeme anfallende Protokolldaten
  • tätigkeitsbezogene Daten,
  • weitere  aus  dem  Beschäftigungsverhältnis resultierende Daten  (z. B. bezüglich  Zeiterfassung, Urlaub, Arbeitsunfähigkeit, Qualifikationen und Fortbildungen, Bankverbindung, Sozialver- sicherungs-, Rentenversicherungs-, Steueridentifikationsnummer, Gehaltsdaten).

Die Bereitstellung Ihrer Daten ist erforderlich für eine zielführende und erfolgreiche Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen. Ohne diese Daten können wir ein Beschäftigungsverhältnis mit Ihnen nicht abschließen bzw. durchführen.

4. Empfänger der Daten:
Innerhalb des SKM erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen, z.B. Personal-, Fachabteilung, Mitarbeiter-, Schwerbehindertenvertretung.

Darüber hinaus erfolgt eine Datenübermittlung an Dritte, soweit dies zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten als Arbeitgeber erforderlich ist. Als Empfänger kommen insbesondere in Betracht: Externe    Abrechnungsstelle,               Krankenkassen,        Sozial-, Rentenversicherungsträger, berufsständische Versorgungseinrichtungen, Finanzbehörden, Gerichte, Banken und Sparkassen (SEPA-Zahlungsträger), Gläubiger im Falle von Lohn- und Gehaltspfändungen.

Darüber  hinaus  bedienen  wir  uns  verschiedener  Dienstleister  als  Auftragsverarbeiter:  IT,  Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc.

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Maximale Dauer der Datenverarbeitung:
Regelmäßig bewahren  wir  Ihre  Daten  10  Jahre  auf.  In  begründeten Einzelfällen kann  eine  längere Aufbewahrung der Daten erfolgen. Für Bewerber: Kommt ein Dienstvertrag nicht zustande, werden Ihre Unterlagen spätestens 6 Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

7. Ihre Rechte:
Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG, Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG, Löschung, § 19 KDG, Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG, Datenübertragbarkeit, § 22 KDG, Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG.

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850  E-Mail: info@kdsz.de

1.4. Informationen zum Datenschutz für ehrenamtliche Mitarbeiter (m/w/div )

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241-17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7, 50676 Köln  
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) zur Begründung und Abwicklung des Ehrenamtes im Rahmen eines Auftragsverhältnisses, § 662 BGB. Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Zusammenarbeit. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann keine zielführende Zusammenarbeit erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Ihre personenbezogenen Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. 
Gegebenenfalls ist jedoch eine Übermittlung im Zusammenhang mit der Erstattung von Auslagen z.B. an Finanzinstitute zum Zwecke von Zahlungsabwicklungen erforderlich. Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Maximale Dauer der Datenverarbeitung:
Wir bewahren Ihre Daten in der Regel für die Dauer von drei Jahren nach Beendigung ihrer Tätigkeit bzw. bei Buchhaltungsbelegen für die Dauer von zehn Jahren (§ 257 HGB) auf. In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Tel.: 0231 1389850  E-Mail: info@kdsz.de

 

1.5. Informationen zum Datenschutz: Videoberatung (Zoom)

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780     
E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7, 50676 Köln 
Telefon: 0221 2010357    
E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung, Rechtsgrundlage und notwendige Daten:
Zweck der Videoberatung durch einen unserer Fachberater ist es, Sie in schwierigen Lebenslagen beraten zu können, auch ohne dass Sie zu uns in die Einrichtung kommen. Eine Onlineberatung ist nur möglich, wenn Sie uns dazu Ihre freiwillige Einwilligung nach §§ 6 Abs. 1 b), 8, 11 II a) KDG erteilen. Sonst kann eine Beratung nur vor Ort oder am Telefon erfolgen. Wir brauchen eine E-Mail-Adresse von Ihnen, damit wir Ihnen für den Beratungstermin eine E-Mail mit den Einwahl-Daten zuschicken können.

4. Empfänger der Daten:
Zur Durchführung der Videoberatung benutzen wir folgenden Dienst: Zoom. Folgende Metadaten werden an den Videodienstanbieter Zoom übertragen: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, ggf. Telefonnummer und die Uhrzeit der Verbindung.
Die Datenschutzerklärung von Zoom finden Sie unter: https://zoom.us/docs/de-de/privacy-and-legal. Zoom verwendet folgende Verschlüsselungsmethoden: TLS 1.2, AES, AES-256, SRTP. Dem Videodienstanbieter und dem Berater ist es strafrechtlich untersagt, Daten unbefugten Dritten bekannt zu geben oder zugänglich zu machen.

5. Übermittlung in ein Drittland (außerhalb der EU):
Bei Zoom handelt es sich um einen Anbieter aus einem Drittland (USA). Ein angemessenes Datenschutzniveau wird durch den Abschluss von Standardschutzklauseln (SCC) gewährleistet.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Die oben genannten Metadaten werden nur für die zur Abwicklung der Videoberatung notwendigen Abläufe genutzt und nach spätestens drei Monaten gelöscht.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG:
Katholisches Datenschutzzentrum Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850, E-Mail: info@kdsz.de

2. Fachbereichsspezifische Datenschutzinformationen des SKM

2.1. Informationen zum Datenschutz für ehrenamtliche Rechtliche Betreuer (m/w/div )

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Bahnhofstraße 27 53721 Siegburg
Tel: 02241-17780
E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7 50676 Köln  
Tel: 0221-2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für Zwecke der Beratung und Vermittlung ehrenamtlicher rechtlicher Betreuer, § 1908f BGB. Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Beratung und Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen. Werden die notwendigen Daten nicht bereitgestellt, kann keine sorgfältige Beratung und umfassende Leistungserbringung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Ihre personenbezogenen Daten werden zur Vermittlung einer rechtlichen Betreuung an die Betreuungsbehörde für den Rhein-Sieg-Kreis und gegebenenfalls an das Betreuungsgericht übermittelt.Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Im Regelfall bewahren wir Ihre Daten 3 Jahre auf. In den Fällen, in denen der SKM bzw. seine Mitarbeiter als Vertreter des ehrenamtlichen Betreuers bestellt worden sind, gilt die allgemeine Aufbewahrungsfrist für Betreuungsakten von 10 Jahren bzw. 30 Jahren bei Einsatz freiheitsentziehender Maßnahmen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 138 9850  E-Mail: info@kdsz.de

2.2. Informationen zum Datenschutz für Klienten im Fachbereich Rechtliche Betreuungen (m/w/div )

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27 53721 Siegburg
Telefon: 02241-17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7 50676 Köln  
Telefon: 0221-2010357 E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für die Durchführung Ihrer nach §§ 1896 ff. BGB durch das Betreuungsgericht angeordneten Betreuung durch uns als anerkannter Betreuungsverein nach § 1908f BGB.
Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Erfüllung unserer Verpflichtungen. Werden die notwendigen Daten nicht bereitgestellt, kann keine Betreuung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Betreuungsgericht, Familienangehörige und in die Ausübung der Betreuung involvierte Behörden und Kooperationspartner. Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 
 
5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Im Regelfall werden Ihre Daten 10 Jahre aufbewahrt, bei Einsatz freiheitsentziehender Maßnahmen 30 Jahre. 

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850  E-Mail: info@kdsz.de

2.3. Informationen zum Datenschutz im Fachbereich Resozialisierung

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7, 50676 Köln  
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für Zwecke der Beratung und Hilfe bei sozialen Schwierigkeiten auf Grundlage insb. der §§ 67 ff. SGB XII und eines Beratungsvertrages. Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 II h KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Beratung und Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann keine umfassende Leistungserbringung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Regionale und überregionale Behörden (z.B. LVR, Jobcenter, Agentur für Arbeit, Stadtverwaltung, Polizei) Bewährungshilfe, Gläubiger, Krankenkassen, Arbeitgeber, Schulen, Beratungsstellen, Kliniken/Ärzte, Gerichte, Staatsanwaltschaften, Träger von Maßnahmen durchs Jobcenter/Agentur für Arbeit, Vermieter und Wohnungsbaugesellschaften usw. Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Regelmäßig bewahren wir Ihre Daten 10 Jahre auf. In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850, E-Mail: info@kdsz.de

2.4. Informationen zum Datenschutz im Fachbereich Ambulante Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.
Georgstraße 7, 50676 Köln  
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für Zwecke der Betreuung des Kindes/ Jugendlichen auf Grundlage der §§ 8a, 27 ff., 35, 35a, 36, 41 SGB VIII sowie ggf. eines Beratungsvertrags. Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 II h KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Beratung und Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann keine umfassende Leistungserbringung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Ggfs. Ärzte, Therapeuten, Lehrer, Jugendamt, Polizei etc.Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Regelmäßig bewahren wir Ihre Daten 10 Jahre auf. In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850,  E-Mail: info@kdsz.de

2.5. Informationen zum Datenschutz für den Fachbereich Beratung für Männer und Jungen

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Georgstraße 7, 50676 Köln
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für Zwecke der Männer- und Jungenberatung aufgrund vertraglicher, kostenfreier Dienstleistung. Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 II h KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Beratung und Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann keine umfassende Leistungserbringung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Eine Weiterleitung der Daten an externe Stellen erfolgt nicht.Wir bedienen uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Regelmäßig bewahren wir Ihre Daten 3 Jahre auf. In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund
Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850,  E-Mail: info@kdsz.de

2.6. Informationen zum Datenschutz für den Fachbereich Wohnungslosenhilfe

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der 
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon 02241 17780,  E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Georgstraße 7, 50676 Köln  
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für Zwecke der Beratung und Hilfe bei sozialen Schwierigkeiten auf Grundlage insb. der §§ 67 ff. SGB XII und eines Beratungsvertrages. Für die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten gilt § 11 II h KDG. Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Beratung und Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann keine umfassende Leistungserbringung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Es erfolgt eine Datenübermittlung an folgende Empfänger zum Zwecke der Abrechnung personenbezogener Leistungen und Hilfen: Landschaftsverband Rheinland, Köln; Sozialamt des Rhein-Sieg-Kreises, Siegburg; Jobcenter Rhein-Sieg, Sankt Augustin. Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland.

6. Dauer der Datenverarbeitung:
Regelmäßig bewahren wir Ihre Daten 10 Jahre auf. In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon: 0231 1389850,  E-Mail: info@kdsz.de

2.7. Informationen zum Datenschutz für den Fachbereich Flüchtlingsarbeit

1. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der:
SKM – Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 02241 17780, E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Georgstraße 7, 50676 Köln  
Telefon: 0221 2010357, E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen:
Die Datenverarbeitung erfolgt nach § 6 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) für Zwecke der Beratungsarbeit aufgrund vertraglicher, kostenfreier Dienstleistung, nach § 11 Abs. 2 h) KDG zur Versorgung im Sozialbereich.
Die Bereitstellung Ihrer Daten ist Voraussetzung für eine zielführende und erfolgreiche Beratung und Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen. Werden die notwendigen Daten nicht bereitgestellt, kann keine umfassende Leistungserbringung erfolgen.

4. Empfänger der Daten:
Bei Bedarf erfolgt die Übermittlung Ihrer Daten an Behörden, z.B. Sozial-, Jugendamt, Ausländerbehörde, Bürgerservice, Jobcenter, Agentur für Arbeit, Kranken-, Familienkasse, Gerichte, Rechtsanwälte, Banken, Inkasso, Ärzte, Schulen, Kindergärten, Tagespflege etc. Darüber hinaus bedienen wir uns verschiedener Dienstleister als Auftragsverarbeiter: IT, Wartung technischer Geräte, Software-Hersteller etc. 

5. Übermittlung in ein Drittland:
Es erfolgt grundsätzlich keine Übermittlung Ihrer Daten in ein Drittland. In Ausnahmefällen ist diese jedoch erforderlich, z.B. für Zwecke der Identitätsklärung oder Familienzusammenführung.

6. Dauer der Datenverarbeitung
Regelmäßig bewahren wir Ihre Daten 3 Jahre auf. In begründeten Einzelfällen kann eine längere Aufbewahrung der Daten erfolgen.

7. Ihre Rechte:

  • Auskunft (über Ihre bei uns gespeicherten Daten), § 17 KDG
  • Berichtigung Ihrer Daten, § 18 KDG
  • Löschung, § 19 KDG
  • Einschränkung der Verarbeitung, § 20 KDG
  • Datenübertragbarkeit, § 22 KDG
  • Widerspruch aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, § 23 KDG

8. Sie haben ein Recht auf Beschwerde gemäß § 48 KDG beim:
Katholischen Datenschutzzentrum in Dortmund, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund
Telefon:  0231 138 9850, E-Mail: info@kdsz.de

 

3. Informationen nach § 15 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz) bei Videoüberwachung

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:
SKM-Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27, 53721 Siegburg
Telefon: 0224117780               
E-Mail: skm@skm-rhein-sieg.de

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e. V.
Georgstraße 7, 50676 Köln
Telefon: 0221 2010357
E-Mail: datenschutzbeauftragter@caritasnet.de

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:
Prävention und Aufklärung strafrechtlich relevanter Vorfälle § 6 I a i.V.m. § 52 KDG (Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz)

4. Berechtigte Interessen, die verfolgt werden:
Schutz- und Fürsorgeinteressen: Schutz der körperlichen Unversehrtheit von Klienten und Personal sowie des Eigentums

5. Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer:
Max. 1 Monat

6. Empfänger der Daten:
Grundsätzlich erfolgt keine Übermittlung der Daten an Dritte. Im Rahmen von Strafverfolgungsmaßnahmen ist eine Übermittlung an Strafver-folgungsorgane (z.B. Polizei, Staatsanwaltschaft) möglich.

7. Hinweise auf die Rechte der Betroffenen:
Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in § 17 KDG im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen, § 18 KDG. 

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in § 19 KDG im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in § 20 KDG aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder der Ausübung oder Verteidigung von Rechten (§ 23 KDG).

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsicht, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Regelungen des KDG verstößt (§ 48 KDG). Die betroffene Person kann dieses Recht bei der zuständigen Datenschutzaufsicht geltend machen. 

Zuständig ist das Katholische Datenschutzzentrum, Brackeler Hellweg 144, 44309 Dortmund, Telefon: 0231 1389850, E-Mail unter: www.katholisches-datenschutzzentrum.de