Rechtliche Betreuung

Rechtliche Betreuung

Der SKM - ein anerkannter Betreuungsverein

Der SKM ist ein anerkannter Betreuungsverein gem. § 1908f BGB. Wir tragen dazu bei, dass Rechtliche Betreuung nicht als Bevormundung wahrgenommen wird, sondern ein Mehr an Freiheit, Selbstbestimmung und Lebensqualität für die Betreuten bedeutet.

Unsere MitarbeiterInnen verstehen sich als Interessenvertretung und Experten in den Themenfeldern der Rechtlichen Betreuung und Vorsorge, zu denen wir informieren und beraten.

Durch die persönliche Bestellung übernehmen wir Verantwortung für die sich uns anvertrauenden Menschen. Um diese wahrzunehmen, werden hohe fachliche Qualitätsstandards eingehalten und ständig weiterentwickelt.

Der SKM fördert und stärkt die ehrenamtliche Rechtliche Betreuung.  Ehrenamtliche Rechtliche BetreuerInnen werden  qualifiziert informiert, begleitet, unterstützt und fortgebildet.

Rechtliche Betreuung - Der SKM als Betreuungsverein

Betreuung

Ehrenamtliche Rechtliche Betreuung

Ehrenamt

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Vorsorge

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen nicht mehr in der Lage sind, die vielfältigen Regelungen des Alltags zu bewältigen, weil Sie psychisch krank oder körperlich, geistig oder seelisch behindert sind, kann Ihnen ein Rechtlicher Betreuer durch das örtliche Amtsgericht zur Seite gestellt werden.

Wesentlich ist, dass die betroffene Person durch andere Hilfen keine ausreichende Unterstützung findet und wegen einer Erkrankung oder einer Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr regeln kann. Die Aufgabenbereiche orientieren sich stets am notwendigen Unterstützungsbedarf und werden vom Amtsgericht festgelegt.

Das Wohl der/des Betreuten, persönliche Wünsche und das Recht auf Selbstbestimmung werden vorrangig berücksichtigt.

Kontakt

Michael Pfeiffer

Fachbereichsleiter Rechtliche Betreuung

SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27
5372 Siegburg

Information und Begleitung ehrenamtlicher Rechtlicher Betreuer/innen

Der SKM ist ein anerkannter Betreuungsverein, der erwachsene Personen, die aufgrund einer Erkrankung oder einer Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht erledigen können, durch amtsgerichtlich bestellte haupt- oder ehrenamtliche Rechtliche Betreuer unterstützt.

Ehrenamtliche Rechtliche Betreuerinnen und Betreuer werden im SKM fachlich qualifiziert informiert, begleitet, unterstützt und fortgebildet. Die Zuständigkeit des SKM erstreckt sich über den gesamten Rhein Sieg Kreis. Es werden zentrale Austauschtreffen angeboten und regelmäßig Newsletter mit aktuellen Informationen zu rechtlichen Grundlagen und zur Führung der Betreuung verschickt.

Wir vermitteln ein Ehrenamt, das grundsätzlich von jedem Erwachsenen ausgeübt werden kann,

  • der Freude am Umgang mit Menschen hat,
  • bereit ist, Verantwortung zu übernehmen,
  • oder der Menschen unterstützen möchte, die aufgrund  von Krankheit, Behinderung oder Alter ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr allein erledigen können.

Wir informieren Sie über rechtliche Grundlagen des Betreuungsrechts, beraten Sie bei der Betreuungsübernahme, unterstützen Sie während der Führung der Betreuung und bei schwierigen Fragestellungen und Entscheidungen.

Silke Eschweiler, Ihre persönliche Ansprechpartnerin für das Fachgebiet ehrenamtliche Rechtliche Betreuungen beim SKM unterstützt Sie gerne bei Ihrem Anliegen.

Kontakt

Silke Eschweiler

Fachbereich Rechtliche Betreuung

SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27
53721 Siegburg

Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigt eine Person eine andere Person oder auch mehrere, im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte festgelegte Aufgaben, z. B. im Vermögens- oder Gesundheitsbereich für den Vollmachtgeber zu erledigen. Mit der Vorsorgevollmacht wird der Bevollmächtigte zum Vertreter im Willen, d.h. er entscheidet an Stelle des nicht mehr entscheidungsfähigen Vollmachtgebers unter den von diesem festgelegten Bedingungen. Die Person, die das Original der Vollmacht in den Händen hält, ist damit sofort und jederzeit handlungsfähig. Deshalb setzt diese Vollmacht unbedingtes und uneingeschränktes persönliches Vertrauen zum Bevollmächtigten voraus und sollte nicht leichtfertig erteilt werden

Betreuungsverfügung

Mit einer Betreuungsverfügung können sie Vorsorge für den Fall einer eintretenden Betreuungsbedürftigkeit treffen. Auch hier kann eine bestimmte Person vorgeschlagen werden. Die Betreuungsverfügung muss schriftlich abgefasst und einer Vertrauensperson übergeben werden, die diese dann dem Betreuungsgericht übergibt. Die Abgrenzung zur Vorsorgevollmacht liegt darin, dass die Betreuungsverfügung nicht ausschließlich auf Vertrauen und Kompetenz einer Privatperson setzt, sondern dann in Kraft tritt, wenn das Betreuungsgericht es für notwendig hält, d. h. wenn die gesundheitlichen Voraussetzungen bei dem Verfügenden erfüllt sind.

Patientenverfügung

Der SKM führt zu dem Themengebiet Patientenverfügung keine Beratung durch. Als Informationsquelle stellen wir Ihnen den nachfolgenden Download des Bundesministerium der Justiz zur Verfügung

Christliche Patientenvorsorge

Der SKM möchte Ihnen als Informationsquelle verschieden Downloadmöglichkeiten zur Verfügung stellen

Kontakt

Silke Eschweiler

Fachbereich Rechtliche Betreuung

SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27
53721 Siegburg

Weitere Informationen für Sie

Der SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V., ist ein Fachverband im Deutschen Caritasverband und anerkannter Betreuungsverein gem. § 1908f BGB.

Unser Engagement im Bereich Rechtliche Betreuung und Vorsorge wurzelt in einem christlichen Menschenbild. Weitere Grundlage ist der Artikel 1, Absatz 1 des Grundgesetzes, auf dessen Basis die Arbeit gestaltet wird: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“

Wir tragen als Betreuungsverein dazu bei, dass Rechtliche Betreuung nicht als Bevormundung wahrgenommen wird, sondern ein Mehr an Freiheit, Selbstbestimmung und Lebensqualität für die Betreuten bedeutet. Wir leisten einen wahren Dienst am Nächsten und fördern den bestand einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft.

Unsere Rechtlichen Betreuer*innen verstehen sich als parteiliche Interessenvertretung und Expert*innen im Themenfeld der Rechtlichen Betreuung und Vorsorge. Als Akteur in der Zivilgesellschaft nehmen sie verschiedene Aufgaben und Rollen wahr.

  1. In Bezug auf die Gesamtgesellschaft gehören dazu:
    - über Rechtliche Betreuung und Vorsorge informieren und beraten,
    - den Bildungsauftrag für diese Themenfelder wahrnehmen,
    - Lobbyarbeit für ehrenamtliches Engagement im Betreuungswesen leisten sowie
    - Interessen in Gremien vertreten und Öffentlichkeit schaffen, sowohl für die Menschen, für die eine Rechtliche Betreuung eingerichtet wurde, als auch für die ehrenamtlich Tätigen.
  2. Diejenigen, die ehrenamtlich, auch als Familienangehörige, eine Rechtliche Betreuung führen oder Bevollmächtigte sind, werden von unserem Betreuungsverein beraten, gestärkt und qualifiziert.
  3. Wir  initiieren und organisieren passgenaue individuelle Betreuungssettings für Menschen. Dazu gehört u.a. zu beraten und zu unterstützen,
    - ob und wie die Einrichtung einer rechtlichen Betreuung notwendig ist,
    - ob und wie in andere Hilfesysteme vermittelt werden kann und welche Art von Rechtlicher Betreuung geeignet ist.
  4. Der Erhalt und Ausbau der Selbstbestimmung der rechtlich Betreuten Menschen stehen bei der Arbeit im Vordergrund. Dafür werden Netzwerke innerhalb der Bezugsfelder der Rechtlichen Betreuung sowie mit den für die Arbeit erforderlichen Institutionen und Einrichtungen geknüpft.
  5. Das Führen von Rechtlichen Betreuungen durch unsere Vereinsbetreuer*innen gem. § 1897 Absatz 2 ist integraler Bestandteil der Arbeit. Durch die persönliche Bestellung übernehmen die Mitarbeiter*innen Verantwortung für die sich uns anvertrauenden Menschen. Um diese wahrzunehmen, werden hohe fachliche Qualitätsstandards eingehalten und ständig weiterentwickelt.

Eine auskömmliche Finanzierung ist Voraussetzung bei der Entwicklung der Instrumente, die zur Umsetzung des Selbstverständnisses dienen.

Zur Zeit steht dieser Service nicht zur Verfügung.

19-07-10-BtG Vergütung NEWS

Pressemitteilung

Die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine im Rhein-Sieg-Kreis veröffentlicht eine Pressemitteilung zum am 27.07.2019 in Kraft getretenen Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung. Hier erfahren Sie mehr:

19-07-08-SKM-BtHG NEWS

Bundesteilhabegesetz: Video

Der SKM empfiehlt ein interessantes Erklärvideo des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) zum Bundesteilhabegesetz (BtHG), insbesondere über die Trennung der Leistungen zur Existenzsicherung von der Fachleistung im stationären Wohnen für Menschen mit Behinderung.

19-05-05-RB-Betreuertreffen NEWS

Die Vergütungserhöhung kommt

Fünf Jahre kontinuierliche Lobbyarbeit auf Bundes-, Landes- und Ortsebene haben endlich zum Erfolg geführt. Der Bundesrat hat dem Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung zugestimmt. „Ein bedeutsamer Schritt zum Erhalt der Betreuungsvereine“, so Michael Pfeiffer, Leiter des Fachbereiches Rechtliche Betreuung.

RB-Pressegespraech

Pressegespräch der Betreuungsvereine

Am 15.04.2019 lud die Arbeitsgemeinschaft der Betreuungsvereine im Rhein-Sieg-Kreis (AWO, ASB, Diakonie, SkF und SKM) Vertreter der Presse zu einer Gesprächsrunde ein. Besondere Gäste waren betreute Personen, die mit der Schilderung ihrer persönlichen Schwierigkeiten die Bedeutung der Arbeit der Betreuungsvereine verdeutlichten, die auf Grund der bestehenden Unterfinanzierung von Schließung bedroht sind.

General-Anzeiger 17.04.2019

19-04-03-RB-General-Anzeiger 17.04.2019

General-Anzeiger 17.04.2019

19-04-03-RB-General-Anzeiger 17.04.2019

Kölner Stadt-Anzeiger 16.04.2019

19-04-01-RB-Kölner-Stadt-Anzeiger 16.04.2019

Ihr Kontakt zu uns

Rechtliche Betreuung Kontakt

Michael Pfeiffer

Fachbereichsleitung Rechtliche Betreuung

SKM - Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e. V.
Bahnhofstraße 27
53721 Siegburg