Suchen & Finden

 

Aktuelle Meldungen

Offener Brief an Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe
26.06.2019 - NRW* sagt DANKE! Der SkF bedankt sich bei seinen Jobpaten und Jobpatinnen!
Golfturnier am Katzberg
26.06.2019 - Stephanie Krone vom Sozialdienst katholischer Frauen in Langenfeld freute sich darüber, dass ein Teil des Geldes für das Projekt Bullerbü verwendet werden kann, das Kinder betreut, die Zeugen von häuslicher Gewalt geworden sind.
ZNS-Fest 01.+02. Juni 2019
28.05.2019 - Der Secondhand-Laden ProDonna öffnet Samstag und Sonntag


OpenDoors

Ziel des Projektes OpenDoors ist die Förderung der „Sozialen Teilhabe“. OpenDoors  richtet sich an benachteiligte Menschen im SGB II Bezug sowie an Frauen, die Gewalt erfahren haben. Mit dem flankierenden, niederschwelligen Angebot kann durch Begleitung und Unterstützung ganzheitlich auf die Lebenssituation der Menschen eingegangen werden. Das Projekt ist in zwei Module unterteilt: Modul 1 beinhaltet den Aufbau eines Lotsenpools ehrenamtlicher HelferInnen. Diese werden durch eine erfahrene sozialpädagogische Kraft akquiriert, geschult und begleitet. Im zweiten Modul erhalten die Ratsuchenden einen Lotsen, als TandempartnerIn, der sie in ihrer individuellen Lebenssituation unterstützt.

 

OpenDoors soll an das bereits bestehende Beschäftigungsangebot ProDonna® der gGmbH angegliedert werden und niederschwellige Unterstützung zur sozialen Teilhabe, Integration sowie Heranführung an Beschäftigungsfähigkeit bieten. Es geht um Partizipation in Bezug auf Bildung und Kultur, Gesundheitsversorgung und -schutz, Hilfe in finanziellen Angelegenheiten, aktive Teilnahme an Gruppen- und Freizeitaktivitäten sowie gezielten Angeboten zur Persönlichkeitsentwicklung und Reflexion. Das Besondere am Projekt ist, dass sich neben interessierten Bürgern/ Bürgerinnen der Stadt auch Menschen mit Armutserfahrung als Lotsen engagieren können. Im Sinne des Peer-to-Peer-Ansatzes – auf Augenhöhe agieren -können die Lotsen aufgrund ihres ähnlichen Hintergrundes ein anderes Vertrauensverhältnis zu den Ratsuchenden aufbauen. Sie erreichen damit auch Menschen, die nicht vom bestehenden Hilfesystem erreicht werden. Die Heterogenität der Lebensgeschichten und Ressourcen der Lotsen bereichern und beleben das Projekt.

 

Nach einer einmaligen Förderung durch die Stadt Langenfeld, freuen wir uns über die Zuschüsse vom Lions-Club Langenfeld und den Langenfelder Lady Lions. Darüber hinaus sichert die Aktion Mensch das Projekt über weitere drei Jahre.

 

 

Malerische Ansichten - Postkarten-Edition 

 

Teilnehmer_Innen der SkF Langenfeld ARBEIT+INTEGRATION gGmbH  konnten im Rahmen des von Aktion Mensch e.V. geförderten Projekts „OpenDoors“ an einem Mal-Workshop teilnehmen. Unter dem Thema „Malerische Ansichten“ ging es darum, individuelle „Ansichten“ der Stadt Langenfeld zu entdecken um daraus malerische Motive für Postkarten zu entwickeln.

Die Grundidee für den Mal-Workshop war neben kreativen Ambitionen auch kommunikative Aspekte anzusprechen, die das Miteinander neu in „Szene“ setzen. Künstlerisches Tun schafft somit Sinn und einen Bezug zu sich selbst und seiner Arbeit. Das eigene „Werk“ erhält eine Wertschätzung und jeder Teilnehmende leistet so einen Beitrag zum Gesamtkonzept. 

 

Die Postkarten-Edition mit 13 Postkarten ist für 8,50 € bei ProDonna®, Solinger Str. 63, käuflich zu erwerben. Die Erlöse werden dem SkF wieder zurückgeführt. 

 

Weiterhin erhalten Sie die Postkarten-Edition an folgenden Verkaufsstellen

„Glanzleistung“- Haushaltsnahe Dienstleistungen, Konrad-Adenauer Platz 6

SkF Langenfeld Geschäftsstelle, Immigrather Str. 40

Bürgerbüro im Rathaus, Konrad-Adenauer-Platz 1

Bücherecke Hiltrud Markett, Hauptstraße 62

Weitere Informationen

Den aktuellen Flyer finden Sie hier | mehr...

 

Eine Vorschau der Postkarten "Malerische (Stadt-)Ansichten" finden Sie hier.

Ihr Kontakt zu uns

Wenn Sie Interesse daran haben, an dem Projekt OpenDoors ehrenamtlich als Lotse mitzuarbeiten oder Unterstützung erhalten möchten, wenden Sie sich gerne telefonisch oder auch direkt persönlich an uns.

 

Sprechzeiten:

montags - freitags von 08:00 bis 13:00 Uhr

Konrad-Adenauer-Platz 6

 

Frau Mildenberger

Telefon 02173 - 39746 - 78