Suchen & Finden

 

Aktuelles aus dem Kreis

Caritas gedenkt der in 2021 verstorbenen Drogenkonsument*innen
19.07.2021 - Mettmann. Anlässlich des alljährlichen Gedenktages der verstorbenen Drogenkonsument*innen lädt der Caritasverband für den Kreis Mettmann am Mittwoch, 21.Juli, von 13:30 bis 14:30 Uhr ein zum Gedächtnis am Kirchplatz an St. Lambertus. Um 14 Uhr werden die Kirchenglocken aus diesem Anlass läuten.
Deine Gefühle - Deine Freiheit
30.06.2021 - Der Kreativwettbewerb "Deine Gefühle – Deine Freiheit" stellt das Thema LGBTQ* in den Mittelpunkt.  Auf Deutsch steht diese Abkürzung für lesbisch, schwul, bisexuell, trans, queer. Das sind alles Beschreibungen für sexuelle Orientierungen und Formen von Identitäten. Durch den Wettbewerb wollen die Akteure gemeinsam ein öffentliches Zeichen setzten und für dieses wichtige Thema sensibilisieren. Eingeladen dabei zu sein, sind alle jungen Menschen zwischen 10 und 27 Jahren.
NEU: Beratungsstelle gegen Alltagsrassismus
29.06.2021 - Auch im Kreis Mettmann gehört rassistische Diskriminierung zum Alltag vieler Menschen. Betroffene finden ab sofort Hilfe in der neu geschaffenen Beratungsstelle. Die Mitarbeitenden der leisten Unterstützung, informieren über mögliche rechtliche Schritte und begleiten zu Terminen. Das Gemeinschaftsprojekts von AWO, Caritas, Diakonie, DRK sowie dem Paritätischen wird vom Kreis Mettmann finanziert.
Malwettbewerb für Kinder aus Familien mit Flucht- oder Migrationsgeschichte
28.06.2021 - "Ich und meine Familie in Deutschland", lautet der Titel des Malwettbewerbs den Caritasverband und Aktion neue Nachbarn für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren mit Flucht- oder Migrationsgeschichte am 30. Juni starten. Die Kinder können ihre Kunstwerke auf Malpapier mit einem goldenen Rahmen gestalten. Die besten Bilder werden prämiert.
Förderverein startet Arbeit mit einer Geschenkübergabe
23.06.2021 - Der neue „Förderverein für die Caritas-Arbeit in Heiligenhaus e.V.“ der aus der Caritasgesellschaft Heiligenhaus hervorgegangen ist hat seine Arbeit nun auch offiziell begonnen. Ziel dieses Fördervereins ist es Kinder, Jugendliche, Senioren und Menschen in besonderen Notlagen unbürokratisch und ergänzend zu unterstützen. Dieses Ziel möchten Vorstand und Geschäftsführung nicht nur mit individuellen Leistungen, sondern auch durch die gezielte Förderung von Einrichtungen erreichen.

Unterstützung des Ehrenamtes

In Ratingen bestehen zahlreiche Möglichkeiten, sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe einzubringen, etwa im Fachbereich Integration und Migration des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann e. V., als Initiative, in einer Pfarrgemeinde oder in Vereinen.

 

Gelegenheiten, sich zu engagieren, ergeben sich bei der Organisation von Willkommensfesten, der Durchführung von Lern-, Freizeit- und Kreativangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene oder der Vermittlung der deutschen Sprache in Kursen oder Konversationstreffen.

 

Willkommen sind alle, die ihre Fähigkeiten und ihr Engagement ehrenamtlich einbringen wollen, um die Integration Asylsuchender zu erleichtern.

 

Hierzu zählen zum Beispiel die Begleitung von Flüchtlingen bei Behördengängen, sowie die Unterstützung bei der Suche nach und der Vermittlung von Jobs und Praktika. Ebenso ist eine Hilfe zur Orientierung in Ratingen sinnvoll. Weitere Mitwirkungsmöglichkeiten für Ehrenamtliche sind die Moderation von Arbeitsgruppen, die Durchführung spirituellen Angebote und interreligiöser Begegnungen sowie Unterstützung bei der Annahme und Sortierung von Sachspenden (bei Rock und Rolli, SKF e.V.).

 

Wenn Sie Interesse haben, die Flüchtlingsarbeit ehrenamtlich zu unterstützen, finden Sie hier weitere Informationen zu den Voraussetzungen: Voraussetzungen Ehrenamt

 

Stets willkommen sind zudem engagierte Menschen, die das Team der Lernpaten verstärken möchten. Weitere Informationen finden Sie hier...

 

Koordination

 

Der Caritasverband leistet die Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit. Das Team begleitet, unterstützt und koordiniert in Ratingen ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in enger Abstimmung mit der Integrationsbeauftragten der Stadt sowie weiteren Trägern und Initiativen.

 

Ehrenamtlich Tätige organisieren sich in Arbeitsgruppen, Projekten und unterkunftsbezogenen Helfergruppen. Vertreter dieser Gruppen stimmen sich in einem stadtweiten Koordinierungskreis ab, der von der Caritas organisiert und begleitet wird.Zudem ist die Stadt Ratingen durch die Integrationsbeauftragte vertreten.

 

Ergänzend gibt es unterkunftsbezogene Helfertreffen, die entweder von der Caritas oder dem Helferkreis organisiert sind. In jedem Fall ist auch hier ein hauptamtlicher Mitarbeiter der Caritas zugegen, berät und stellt gegebenenfalls Materialien und Arbeitshilfen zur Verfügung. Hier geht es meist um die Reflexion bestehender Strukturen sowie die Abstimmung von Aktivitäten und die Entwicklung neuer Angebote.

 

Die ehrenamtliche Arbeit wird im Rahmen der "Aktion Neue Nachbarn" personell und finanziell durch das Erzbistum Köln unterstützt.

 

Aktuelle Veranstaltungen, Berichte und Informationen finden Sie | hier...

Material zum Download

Spendenkonto

Spendenkonto
Pax-Bank Köln e. G.
IBAN: DE31 3706 0193 0000 0110 10
BIC: GENODED1PAX
Stichwort: Flüchtlingshilfe Ratingen

Kontakt

Ursula Hacket

Ehrenamtskoordination

Integrationsbeauftrage der Aktion neue Nachbarn

Maximilian-Kolbe-Platz 38

40880 Ratingen
Tel: 02102-9394611

Mobil: 0172-1801661
E-Mail: ursula.hacket@caritas-mettmann.de

 

Helfen Sie uns helfen

…indem Sie für den Einsatz von Sprachlotsen, für die Anschaffung von Materialien, für Deutschkurse, für Spiel- und Bastelangebote und für Ausflüge, Kulturveranstaltungen u.v.a. spenden.

 

Vielen Dank!

Ihr Weg zu uns